Winterwüstengartenarbeit – Pflege von Wüstenpflanzen im Winter

Wüstenbewohner sehen sich im Wintergartenbau nicht denselben Hindernissen gegenüber wie ihre Landsleute aus dem Norden. Gärtner in wärmeren und trockenen Gegenden sollten eine verlängerte Vegetationsperiode nutzen. Es gibt zahlreiche Pflanzen für Winterwüstengärten, die bei etwas kühleren Temperaturen gedeihen. Die Pflege von Wüstenpflanzen, die das ganze Jahr über im Boden liegen, erfordert besondere Pflege und Aufmerksamkeit. Sie können kälteren Temperaturen und weniger Sonnenwärme und Licht ausgesetzt sein. Einige Anpassungen in der Gartenstrategie tragen zum Schutz des Wüstenwintergartens bei.

Interessante Tatsache

Ein Garten für Wildbienen
Um im eigenen Garten Lebensräume für Wildbienen zu schaffen, ist es mit dem Aufstellen eines „Insektenhotels“ nicht getan. Wir geben Ihnen Tipps für die Gestaltung eines „wildbienenfreundlichen“ Gartens.

Wintergartenarbeit in Wüstenklima

Die zusätzliche Hitze und das Licht der Wüstenzonen klingen für einen Gärtner der kalten Jahreszeit wie mich großartig. Wüstenumgebungen haben jedoch im Winter stark schwankende Temperaturen, die die Pflanzen belasten können. Die Bewegung der Sonne während der Wintersonnenwende bringt weniger Sonnenlicht und weniger abgewinkelte Strahlen mit sich, die weniger Licht erzeugen als die Sonneneinstrahlung im Frühling und Sommer.

Auf der positiven Seite sind Gefriertemperaturen nicht die Norm und die durchschnittlichen Tagestemperaturen sind immer noch warm genug, um Pflanzen wachsen zu lassen, wenn auch langsamer. Der Niederschlag im Wüstenwintergarten ist ebenfalls begrenzt, weshalb eine regelmäßige Bewässerung erforderlich ist.

Bedenken hinsichtlich des Installationsorts wie Neigung, Windexposition und Bodentyp müssen ebenfalls berücksichtigt werden.

Interessante Tatsache

Neophyten im Portrait: der Essigbaum
In strahlenden Orange- und Rottönen präsentieren sich die Blätter vom Essigbaum (Rhus typhina, früher Rhus hirta) im Herbst: ein Grund, warum ihn viele Garten­freun­de mögen.

Winter Desert Gardening Specs

Der Wüstenwintergarten ist offen für Elemente wie Kälte, Wind und extreme Trockenheit. Die Abendtemperaturen sinken in den Gefrierpunkt. Pflanzen Sie Exemplare in der Nähe des Hauses oder in Tälern, um die Pflanzen vor Kälteeinbrüchen und Gefrieren zu schützen. Trockene Böden halten Kälte besser als feuchte Böden. Eine gleichmäßige Bewässerung nutzt diese Regel, indem sie zur Erwärmung der Erde beiträgt.

Stellen Sie sicher, dass sich alle zarten Pflanzen in einem geschützten Bereich befinden, um sie vor austrocknendem und schädlichem Wind zu schützen. Hänge sind besonders besorgniserregend, da sie möglicherweise entgegenkommenden Winden ausgesetzt sind und Feuchtigkeit von abgewinkelten Oberflächen abfließt, wodurch noch trockenere Bedingungen entstehen.

Wintergartenarbeit in Wüstengebieten erfordert immer noch die Befriedigung der Grundbedürfnisse. Böden in Wüstengebieten neigen dazu, porös bis kiesig zu sein, und eine Änderung mit Kompost kann die Erhaltung der Feuchtigkeit verbessern und die Nährstoffdichte erhöhen.

Interessante Tatsache

Vegetarisch grillen
Grillen ohne Fleisch? Fehlt da nicht etwas? Nein, wer Gemüse zum Mittelpunkt eines Grillabends macht, wird für eine kulinarische Überraschung sorgen.

Pflanzen für Winter Desert Gardens

Durch die längere Vegetationsperiode kann der Gemüsegärtner über einen längeren Zeitraum spielen und früher mit dem Pflanzen beginnen. Essbare Pflanzen für den Winterwüstengartenbau würden Knoblauch einschließen; Grüns der kühlen Jahreszeit, wie Grünkohl; und viele andere Wurzelfrüchte wie Pastinaken.

Tagsüber können Sie Ihre Samenwohnungen ins Freie bringen, um sich an Sonnenstrahlen zu gewöhnen. Vergessen Sie jedoch nicht, sie nachts bei sinkenden Temperaturen ins Haus zu bringen. Einheimische und ruhende wurzelnackte Pflanzen sind in Ordnung, wenn Sie sie an einem wärmeren Wintertag installieren und einige Wochen vor dem Einfrieren schützen. Erbsenbusch, Penstemon, goldenes Fass und Chuparosa sind einige einheimische und eingeführte Arten, die im Wüstenwinter gedeihen.

Pflege von Wüstenpflanzen im Winter

Bestehende und neu installierte Anlagen profitieren vom Frostschutz. Sehen Sie sich den lokalen Wetterbericht an und machen Sie sich bereit zu handeln. Alles, was Sie brauchen, ist durchsichtiges Plastik oder Sackleinen, Holzpfähle, Seil- oder Pflanzenbinder und ein Plan.

Konstruieren Sie Tipis über empfindlichen Pflanzen, um sie vor Kälte zu schützen. Sogar eine einfache Reihenabdeckung hilft, die Wärme nachts zu halten. Gießen Sie die Pflanzen regelmäßig, um den Boden zu erwärmen und zu befeuchten. Der Winter ist auch der perfekte Zeitpunkt, um Wartungsarbeiten wie leichtes Beschneiden, Bodenverbesserung, Belüftung, Umzug von Pflanzen an neue Standorte und Bau neuer Beete durchzuführen.

Bild von Paul Schultz