Wie Insekten ihre Jungen schützen: Erfahren Sie mehr über die Insektenabwehr für Nachkommen

Tiere sind bekannt für ihren Schutz und ihre Hingabe an ihre Nachkommen, aber haben Sie sich jemals gefragt, wie Insekten ihre Jungen schützen? Der Instinkt, Kinder jeglicher Art zu erhalten, ist stark und erstreckt sich wahrscheinlich auf Insekten. So wie eine Löwenmutter ihre Jungen beschützt, ist es möglich, dass ein Insektenelternteil in ähnlicher Weise über seine Jungen wacht.

Interessante Tatsache

Selbst gemachte Futterglocken
Wenn Sie keine Lust haben, den Piepmätzen im Garten Discounter-Futter zu servieren, dann stellen Sie doch mal selbst eine Futterglocke her. Alles, was Sie dafür benötigen, findet sich in jedem guten Haushalt.

Kümmern sich Insekten um ihre Jungen?

Kümmern sich Insekten um ihre Jungen? Nun, nicht im gleichen Sinne wie Menschen oder sogar andere Tiere. Ein Großteil des Lebenszyklus von Insekten besteht darin, Eier zu legen und weiterzumachen. Die meisten Arten sind keine besonders aufmerksamen Eltern, geben ihren Kindern jedoch häufig die Möglichkeit, sich selbst zu schützen. Die Natur hat die Möglichkeit, die notwendigen Abwehrkräfte zu schaffen, damit junge Menschen die Chance haben, erwachsen zu werden und sich zu reproduzieren.

Es ist selten, dass beide Insekteneltern sich um ihre Brut kümmern, aber es kommt in einigen Fällen vor. Holzkakerlaken, Mistkäfer, Passalidkäfer und einige Borkenkäfer kümmern sich während einiger Teile des Lebenszyklus um zwei Eltern.

Begräbniskäfer-Männchen sind in einem seltenen Marathon der gemeinsamen Elternschaft ganztägig im Papa-Job. Die Aktivität von Bienenstöcken und Kolonien hebt die Gruppenbetreuung von Säuglingen hervor, z. B. in einem Bienenstock oder einer Ameisenkolonie. Dies beinhaltet viele Insekten, die die Jungen schützen. Bugs zeigen Verhaltensweisen wie das Verstecken von Eiern und das Bereitstellen von Nahrung.

Interessante Tatsache

Netze schützen Sonnenblumen bis zur Ernte
Sonnenblumen sind ein Schmuck für jeden Garten. Viele Gartenfreunde geben sich jede erdenkliche Mühe, möglichst hohe Pflanzen heranzuziehen.

Wie Insekten ihre Jungen schützen

Zusätzlich zur Entwicklung der Insektenabwehr für Nachkommen gibt es verschiedene Formen der aktiven Elternschaft. Einige Insekten sammeln Nymphen oder Junge auf ihrem Rücken oder um sie herum, um sie vor Raubtieren zu schützen. Der riesige Wasserwanzenvater trägt zum Beispiel die Eier auf dem Rücken, bis sie schlüpfen. Die brasilianische Schildkrötenkäferin versammelt ihre Jungen unter und um sie herum.

Andere Insekten, wie z. B. Kakerlaken, bleiben eine Weile hier, während sich die Jungen zu Erwachsenen entwickeln. Holzkakerlaken pflegen Eier bis zu drei Jahre lang, bis sie schlüpfen. Web-Spinner-Mütter bleiben bei ihren Jungen und schützen sie in seidenen Galerien. Obwohl ungewöhnlich, treten Insekten auf, die ihre Kinder schützen.

Dennoch ist es die Norm, dass Insekten fallen und rennen. Was sie zurücklassen, sind spezielle Abwehrkräfte, die für jede Art einzigartig sind.

Interessante Tatsache

ADR – ein Gütesiegel für die Königin der Gärten
Seit über 60 Jahren werden Rosen in der „Allgemeinen Deutschen Ro­sen­neu­hei­ten­prü­fung“ auf ihre Qualität hin getestet. Die robustesten und gesündesten bekommen das begehrte ADR-Prädikat. Über die Prüfkriterien gibt Dr. Burkhard Spellerberg Auskunft.

Insektenabwehr für Nachkommen

Die üblichere Art und Weise, wie Insekteneltern junge Menschen schützen, besteht darin, chemische Abwehrkräfte zurückzulassen. Kot ist zum Beispiel eine beliebte Abschreckung. Es kann einen Schild bilden, durch Geruch oder Geschmack abstoßen und ein Referenzsignal senden. Bei Mistkäfern teilen sich beide Elternteile die Obhut der Jungen, wobei das Männchen auf die Jagd geht, während das Weibchen seine Brutbälle vergrößert. Mütter sind normalerweise mit ihren Eiern beschäftigt und können ein Gift oder eine Chemikalie zurücklassen, die Raubtiere abwehrt.

Spittlebug-Mütter hinterlassen Schaum um die Eier, der sie hydratisiert und vor Feinden schützt. Eier werden in geheimen Verstecken abgelegt oder mit einem Schutzschild überzogen.

Insekten sind nicht die liebsten Eltern, aber sie versuchen, das Überleben ihrer Jungen mit bestimmten natürlichen Tricks zu sichern.