Was sind Anwendungen für Mandarinen-Salbei – Tipps zum Anbau von Mandarinen-Salbei-Pflanzen

Mandarinen-Salbei-Pflanzen (Salvia elegans) sind winterharte mehrjährige Kräuter, die in den USDA-Pflanzenhärtezonen 8 bis 10 wachsen. In kühleren Klimazonen wird die Pflanze einjährig angebaut. Hoch dekorativer und relativ schneller Anbau von Mandarinensalbei könnte nicht einfacher sein, solange Sie die grundlegenden Wachstumsbedingungen der Pflanze erfüllen. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie man Mandarinen-Salbei anbaut.

Interessante Tatsache

Stauden in Herbst und Winter
Ob Samenstände, wintergrünes Laub oder trockene Blätter – etliche Stauden haben auch im Winter viel zu bieten.

Mandarine Salbei Pflanze Info

Mandarinensalbei, auch als Ananassalbei bekannt, gehört zur Familie der Minzen. Dies ist ein guter Zeitpunkt, um zu erwähnen, dass Mandarinen-Salbei unter bestimmten Bedingungen etwas aggressiv sein kann, obwohl er nicht so wild invasiv ist wie viele seiner Minz-Cousins. Wenn dies ein Problem darstellt, kann Mandarinensalbei leicht in einem großen Behälter angebaut werden.

Dies ist eine große Pflanze, die zum Zeitpunkt der Reife 3 bis 5 Fuß hoch ist und eine Ausbreitung von 2 bis 3 Fuß aufweist. Schmetterlinge und Kolibris fühlen sich von den roten, trompetenförmigen Blüten angezogen, die im Spätsommer und Herbst erscheinen.

Interessante Tatsache

Neophyten im Portrait: Kanadische und Späte Goldrute
Auch die beiden Stauden Späte Goldrute (Solidago gigantea) und Kanadische Goldrute (Solidago ca­nadensis) werden zu den invasiven Neophyten gezählt. Beide wachsen 50 bis 150 cm hoch und blühen von Ende Juli bis Oktober. Ihre Blü­ten werden vor allem von Bienen und Hummeln bestäubt.

Wie Mandarine Salbei wachsen

Pflanzen Sie Mandarinen-Salbei in mäßig reichem, gut durchlässigem Boden. Mandarinensalbei gedeiht im Sonnenlicht, verträgt aber auch Halbschatten. Lassen Sie viel Platz zwischen den Pflanzen, da das Gedränge die Luftzirkulation hemmt und zu Krankheiten führen kann.

Wasser Mandarinen Salbei nach Bedarf, um den Boden nach dem Pflanzen feucht zu halten. Sobald die Pflanzen etabliert sind, sind sie relativ trockenheitstolerant, profitieren jedoch von der Bewässerung bei trockenem Wetter.

Füttern Sie Mandarinen-Salbei-Pflanzen zum Zeitpunkt der Pflanzung mit einem Allzweckdünger mit zeitlicher Freisetzung, der Nährstoffe für die gesamte Vegetationsperiode liefern soll.

Wenn Sie in einem warmen Klima leben, schneiden Sie Mandarinen-Salbei-Pflanzen nach dem Ende der Blüte im Herbst zu Boden.

Interessante Tatsache

Biologischer Pflanzenschutz im Garten
Pflanzen werden in der freien Natur von verschiedenen Schaderregern befallen. Auch im Garten ist immer wieder zu beobachten, dass z.B. Schnecken den frisch gepflanzten Salat auffressen oder die Tomatenpflanzen innerhalb kurzer Zeit von der Krautfäule zerstört werden.

Ist Mandarinen-Salbei essbar?

Absolut. Tatsächlich hat diese Salbeipflanze (wie Sie vielleicht vermutet haben) ein herrlich fruchtiges, zitrusartiges Aroma. Es wird häufig in Kräuterbutter oder Obstsalaten eingearbeitet oder in Kräutertee gebraut, ähnlich wie seine minzigen Cousins.

Andere Anwendungen für Mandarinen-Salbei sind Trockenblumenarrangements, Kräuterkränze und Potpourri.

Bild von Emotionk