Was ist rosa Nachtkerze? Wie züchtet man rosa Nachtkerzen?

Rosa Nachtkerzenpflanzen sind in der Blüte auffällig und bilden eine gute Bodenbedeckung. Diese Pflanzen können jedoch auch aggressiv sein, sich schnell ausbreiten und unter bestimmten Bedingungen mehrjährige Beete übernehmen. Wenn Sie wissen, wie man diese Pflanze enthält, kann sie Ihrem Garten ein schönes Element hinzufügen.

Interessante Tatsache

Naturnahes Gärtnern: Untergrundbewegung im Garten
In einer einzigen Schaufel Gartenerde tummeln sich mehr Bodentiere als Menschen auf der Erde. Das wird uns jedoch nur selten bewusst, da viele von ihnen mit bloßem Auge nicht erkennbar sind.

Was ist rosa Nachtkerze?

Rosa Nachtkerze ist Oenothera speciosa und wird manchmal auch als auffällige Nachtkerze und rosa Damen bezeichnet. Es stammt aus dem Südosten der USA und gilt an vielen Orten als attraktive Wildblume. Rosa Nachtkerzenpflanzen wachsen tief am Boden und verbreiten sich auf informelle und lockere Weise kräftig.

Das Laub der rosa Nachtkerze ist dunkelgrün mit einigen Variationen. Die Blüten haben einen Durchmesser von etwa 5 cm und Blütenblätter, die fast vollständig verwachsen sind. Sie sind meistens rosa, aber die Blüten können auch rosa bis weiß oder ganz weiß sein. Es ist eng verwandt mit der gelben Nachtkerze.

Interessante Tatsache

Zwiebelpflanzen
Noch glitzert es morgens im Garten von harschigem Schnee, und Tauwasser tropft überall, da hört man es auch schon brummen und summen. Die ersten Hummeln und Bienen suchen nach Nahrung. Da sie zu den wichtigsten bestäubenden Insekten im Garten gehören, lohnt es sich, sich bei der Gartenplanung ein paar Gedanken um ihr leibliches Wohl zu machen.

Wie man rosa Nachtkerze züchtet

Das Wachsen von rosa Nachtkerzen kann nur deshalb eine Herausforderung sein, weil sie sich leicht und manchmal aggressiv ausbreiten. Es hat das Potenzial, Ihr mehrjähriges Beet zu übernehmen und andere Pflanzen auszutreiben. Bei richtiger Bewirtschaftung bieten diese Blüten jedoch ab dem späten Frühling und während eines Großteils des Sommers hübsche und auffällige Farben.

Eine Möglichkeit, die rasche Ausbreitung der rosa Nachtkerze zu vermeiden, besteht darin, sie in Behältern zu züchten. Sie können die Behälter sogar in einem Bett vergraben, dies ist jedoch möglicherweise nicht kinderleicht. Ein effektiverer Weg, um die Ausbreitung zu steuern, besteht darin, den Pflanzen die richtigen Bedingungen zu geben. Rosa Nachtkerze breitet sich am aggressivsten aus, wenn die Bedingungen feucht und der Boden fruchtbar sind. Wenn Sie es in ein Beet pflanzen, das gut abfließt, einen schlechteren Boden hat und im Allgemeinen trocken ist, wächst es in attraktiven Klumpen.

Die Pflege der rosa Nachtkerze ist nicht schwierig, wenn man bedenkt, wie schnell diese Pflanzen wachsen und sich verbreiten. Es sollte volle Sonne haben und Hitze vertragen, obwohl extreme Hitze sein Wachstum einschränken kann. Ein weiterer Grund, diese Blüten nicht trocken zu halten, um ihre aggressive Ausbreitung zu verhindern, besteht darin, dass sie keine Bakterienflecken entwickeln können.

Wachsende rosa Nachtkerzen verleihen Ihrem Garten eine schöne Farbe und Bodenbedeckung, aber nur, wenn Sie sie enthalten können. Pflanzen Sie es niemals außerhalb eines geschlossenen Bettes, unabhängig von den Bedingungen, da sonst möglicherweise Ihr gesamter Garten von diesem übernommen wird.

Bild von Das Murmeltier
Interessante Tatsache

Buntes Gemüse: gesund und dekorativ
Bohnen sind grün, Brokkoli ist grün, Salat ist grün. Wie langweilig! Stimmt ja auch schon lange nicht mehr! Blaue Bohnen, gemusterter Salat und selbst Brokkoli gibt es schon in Lila. Farbe belebt den Gemüsegarten gleich mit doppeltem Nutzen. Sie macht nicht nur Lust auf die gesunde Kost, die Farbe selbst ist oft schon gesund.