Was ist Korallengeißblatt – Tipps für den Anbau von Korallengeißblattpflanzen

Coral Honeysuckle ist eine schöne, weniger als duftende, blühende Rebe, die in den USA heimisch ist. Es bietet eine großartige Abdeckung für Gitter und Zäune, die die perfekte Alternative zu seinen invasiven, ausländischen Cousins ​​ist. Lesen Sie weiter, um mehr über Korallengeißblatt-Informationen zu erfahren, einschließlich der Pflege von Korallengeißblatt und dem Anbau von Korallengeißblattpflanzen.

Interessante Tatsache

Was liegt an im Obstgarten?
Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März: • Himbeerruten kontrollieren • Kompost ausbringen • Astklammern anlegen

Coral Honeysuckle Info

Was ist Korallengeißblatt? Je nachdem, wen Sie fragen, ist Korallengeißblatt (Lonicera sempervirens) in allen Bereichen der USDA-Zone 4 bis 11 winterhart. Dies bedeutet, dass es praktisch überall auf dem amerikanischen Kontinent überleben kann. Korallengeißblatt ist eine Weinrebe, die eine Länge von 15 bis 25 m erreichen kann.

Es produziert attraktive und duftende trompetenförmige Blüten, die in Büscheln wachsen. Diese Blüten sind 1 bis 2 cm lang und in den Farben Rot, Gelb und Korallenrosa erhältlich. Sie sind besonders attraktiv für Kolibris und Schmetterlinge. Im Herbst weichen diese Blüten kleinen roten Beeren, die Singvögel anziehen.

Interessante Tatsache

Vorsicht, Borkenkäfer!
Ganze Wälder können dem Borkenkäfer zum Opfer fallen, aber auch in Gärten treiben sie ihr Unwesen. Wie Sie einen Befall erkennen können und was dann zu unternehmen ist, lesen Sie hier.

Ist Coral Honeysuckle invasiv?

Geißblatt bekommt einen schlechten Ruf, und das zu Recht! Japanisches Geißblatt ist eine besonders invasive Art in Nordamerika, die häufig gepflanzt wird, ohne zu wissen, wie schädlich es für lokale Ökosysteme sein kann. Während diese Art in den Vereinigten Staaten vermieden werden sollte, ist Korallengeißblatt eine einheimische Pflanze, die einen Platz im sorgfältig ausgewogenen Ökosystem hat. Es ist eine gute Alternative zu seinem gefährlich invasiven Cousin.

Interessante Tatsache

Buchtipp: Auf Schatzsuche im Gemüsebeet
Haben Sie schon mal von Ratten­schwanz­radies, Baumspinat oder Etagenzwiebeln gehört? Wenn nicht, dann könnte das Buch „Die Vielfalt kehrt zurück“ etwas für Sie sein.

Korallengeißblatt Pflege

Der Anbau von Korallengeißblattreben ist nicht schwierig. Die Pflanze kann in voller Sonne bis Halbschatten wachsen. Einmal etabliert, ist es sehr hitze- und dürretolerant. In sehr warmen Klimazonen sind die Blätter immergrün. An Orten mit kälteren Wintern fallen die Blätter ab oder etwas Wachstum stirbt ab.

Korallengeißblatt wächst als Weinstock auf Spalieren oder entlang von Zäunen, kann aber auch effektiv als kriechende Bodendecker verwendet werden.

Bild von SHSPhotography