Was ist eine alpine Johannisbeere? Lernen Sie, wie man alpine Johannisbeeren anbaut

Wenn Sie nach einer wartungsarmen Heckenpflanze suchen, züchten Sie Alpinum Johannisbeeren. Was ist eine alpine Johannisbeere? Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie man alpine Johannisbeeren anbaut, und um relevante Informationen zu alpinen Johannisbeeren zu erhalten.

Interessante Tatsache

Der Gartenteich will gut geplant sein
Wasser im Garten dient nicht nur der Seele zur Erholung, sondern auch dem Kleinklima, den Gartenlebewesen als Tränke und der Pflanzenwelt für die Vielfalt. Doch damit ein Teich öko- logisch stabil bleibt, müssen Wasser- tiefe, Böschungsneigung und Be- schattung stimmen.

Was ist eine alpine Johannisbeere?

Die in Europa beheimatete alpine Johannisbeere Ribes alpinum ist eine niedrig wachsende, pflegeleichte Pflanze mit hellgrünem Laub, das den ganzen Sommer über vorhanden ist. Es wird am häufigsten als Hecken- oder Grenzpflanze verwendet, häufig in Massenpflanzungen. Es ist schwierig, die USDA-Zonen 3-7 zu erreichen.

Interessante Tatsache

Zwiebelblumen: Im Herbst den Frühling pflanzen
Im September pflanzt man die Blu­men­zwie­beln, deren Blüten im Frühjahr die Laune aufhellen sollen. Gartencenter und On­line­han­del bieten reichlich Auswahl, und die Zwiebeln sollten schnell in den Boden. Worauf in Sachen Qualität zu achten ist und wer mit wem gut harmoniert, das lesen Sie hier.

Alpine Johannisbeere Info

Alpine Johannisbeeren wachsen bis zu einer Höhe zwischen 3 und 6 Fuß (knapp ein oder zwei Meter) und der gleichen Entfernung in der Breite. Es gibt sowohl männliche als auch weibliche Pflanzen, obwohl Männchen häufiger zum Pflanzen gefunden werden. Bei einer weiblichen Johannisbeere produziert der Strauch kleine grünlich-gelbe Blüten, gefolgt von eher unauffälligen roten Beeren im Hochsommer.

Alpine Johannisbeeren sind nicht anfällig für viele Schädlinge und Krankheiten; Anthracnose und Blattfleck können jedoch ein Problem sein. In einigen Gebieten des Landes ist es illegal, Ribes-Arten zu pflanzen, da sie alternative Wirte für Weißkiefernblasenrost sind. Erkundigen Sie sich vor dem Pflanzen bei Ihrem örtlichen Beratungsbüro, ob diese Art in Ihrer Region legal ist.

Interessante Tatsache

Winterschutz für Kulturrosen
Damit frisch gepflanzte, aber auch längst eingewurzelte Rosen gut über den Winter kommen, brauchen sie einen Winterschutz. Doch was steckt dahinter, warum ist das so?

Wie man alpine Johannisbeere anbaut

Alpine Johannisbeeren bevorzugen volle Sonne mit feuchtem, gut durchlässigem Boden. Es ist jedoch auch möglich, Alpinum Johannisbeeren zu finden, die in verdichtetem, trockenem Boden glücklich im Vollschatten wachsen. Alpine Johannisbeeren sind sehr anpassungsfähig und vertragen Trockenheit sowie eine Vielzahl von Bodenbedingungen und Sonneneinstrahlung.

Bei diesen kleinen Büschen ist es einfach, die gewünschte Größe beizubehalten. Sie können zu jeder Jahreszeit beschnitten werden und vertragen sogar einen starken Schnitt.

Es gibt eine Reihe von Sorten dieses Johannisbeerstrauchs. 'Aureum' ist eine ältere Sorte, die bei voller Sonneneinstrahlung am besten funktioniert. 'Europa' kann bis zu 8 m hoch werden, kann aber auch hier durch Beschneiden zurückgehalten werden. 'Spreg' ist eine 2.5 bis 3 Fuß (unter einem Meter bis 5 m) große Sorte, von der bekannt ist, dass sie ihre Blätter während der gesamten Saison behält.

Kleinere Zwergsorten wie 'Green Mound', 'Nana', 'Compacta' und 'Pumila' erfordern wenig Schnitt, da sie eine Höhe von nur etwa 3 Fuß (knapp einem Meter) beibehalten.

Bild von FD Richards