Wachsende Nieswurz: Wie man Nieswurz pflegt

Nieswurzelblüten sind ein willkommener Anblick, wenn sie im späten Winter bis zum frühen Frühling blühen, manchmal solange der Boden noch mit Schnee bedeckt ist. Verschiedene Sorten der Nieswurz-Pflanze bieten eine Reihe von Blütenfarben an, von Weiß bis Schwarz. Als eine der frühesten Blüten, die in vielen Gebieten entdeckt wurden, sind nickende Nieswurz-Blüten oft duftend und langlebig.

Das Wachsen von Nieswurz ist eine lohnende Aufgabe für den Gärtner. Abgesehen von schönen und ungewöhnlichen Blüten hat die Nieswurzpflanze ein attraktives grünes Laub, das in der Landschaft ästhetisch ansprechend ist. Einmal hergestellt, ist die Pflege der Nieswurz minimal. Diese krautige oder immergrüne Staude wird von Rehen und anderen tierischen Schädlingen, die dazu neigen, Pflanzen zu fressen, nicht gemocht. Alle Teile der Nieswurz-Pflanze sind giftig. Achten Sie daher darauf, Kinder und Haustiere fernzuhalten.

Interessante Tatsache

Obstbäume richtig pflanzen
Obst im eigenen Garten zu ernten, ist der Traum jedes Kleingärtners. Doch leider kann schon bei der Pflanzung viel falsch gemacht werden.

Tipps für den Anbau von Hellebores

Wenn Sie aus Samen oder Teilung pflanzen, legen Sie die Nieswurz in gut durchlässigen, organischen Boden in gefilterter Sonne oder an einem schattigen Ort. Die Nieswurz-Pflanze wird für viele Jahre zurückkehren; Stellen Sie sicher, dass der Raum Wachstum zulässt und ausreichend Sonnenlicht hat. Hellebores brauchen nicht mehr als ein paar Stunden gesprenkeltes Licht und wachsen erfolgreich in schattigen Bereichen. Pflanzen Sie die Nieswurz unter Laubbäumen oder verstreut in einem Waldgarten oder einem schattigen Naturgebiet

Durch das Einweichen des Bodens, in dem die Nieswurz wächst, sieht die Nieswurz-Pflanze besser aus. Zur Pflege von Hellebore gehört das Entfernen älterer Blätter, wenn diese beschädigt erscheinen. Die Pflege der Nieswurz sollte auch eine sorgfältige Befruchtung umfassen. Zu viel Stickstoff kann zu üppigem Laub und einem Mangel an Blüten führen.

Pflanzen Sie im Herbst Nieswurz-Samen. Beim Pflanzen von Samen der Nieswurz-Pflanze ist eine 60-tägige feuchte Kühlperiode erforderlich. Das Pflanzen von Samen im Herbst ermöglicht dies auf natürliche Weise in Gebieten mit kalten Wintern. Warten Sie drei bis vier Jahre, bis junge Pflanzen aus Samen wachsen. Bewachsene Klumpen im Frühjahr, nach der Blüte oder im Herbst teilen.

Interessante Tatsache

Naturnahes Gärtnern: Ein Garten für Fledermäuse
Fleder­mäuse vertilgen im Laufe eines Sommers Un­mengen an Insekten und sind somit wahre Garten­helfer. Wir geben Ihnen einen kurzen Ein­blick in die Bio­logie und Lebens­weise und zeigen Ihnen, wie Sie den kleinen Flatter­männern in Ihrem Garten helfen können.

Arten von Hellebores

Während es viele Arten von Nieswurz gibt, gehört Helleborus orientalis, die Fastenrose, zu den frühesten Winterblüher und bietet die größte Auswahl an Farben.

Helleborus foetidus, Stink-, Bärenfuß- oder Bärentatzen-Nieswurz genannt, bietet Blumen in einem pastellfarbenen Grünton und hat einen ungewöhnlichen Duft, den manche nicht mögen. folglich kann es als stinkend bezeichnet werden. Das Laub der Bärenfuß-Nieswurz ist segmentiert und gezahnt und färbt sich bei kaltem Wetter manchmal tiefrot, wenn es sehr dekorativ ist. Die Blüten können tiefrot bis burgunderrot eingefasst sein. Diese Nieswurzpflanze bevorzugt mehr Sonne als ihre orientalischen Gegenstücke.

Helleborus niger, die Weihnachtsrose, hat 3 cm große Blüten in reinstem Weiß. Viele Nieswurz-Hybriden bieten eine Reihe von Blütenfarben an. Die Farben ändern sich häufig, wenn sie reifen.

Hellebore Pflege ist einfach und lohnenswert. Pflanzen Sie eine Vielzahl von Nieswurz in Ihrem Garten im Schatten für eine schöne Frühlingsblume.

Bild von kongxinzhu
Interessante Tatsache

Rückenschule: Arbeiten hoch über dem Kopf
Arm- und Schultermuskulatur vieler Hobbygärtner sind nicht so stark, dass sie gut und über längere Zeit mit Gartengeräten an langen Stielen über Kopf arbeiten können. Gewusst wie, geht es aber dennoch.