Wachsende Gladiolenpflanzen – Tipps zur Pflege von Gladiolen

Gladiolen wachsen wunderbar im warmen Sommerwetter. Sie können diese Blüten nacheinander produzieren, indem Sie etwa alle paar Wochen einige Knollen pflanzen. Wenn Sie lernen, wie man sich um Gladiolen kümmert, werden Sie mit einer großen Auswahl an Farben belohnt, die sich auch hervorragend für Schnittblumen eignen. Schauen wir uns an, wie man Gladiolen züchtet.

Interessante Tatsache

Das richtige Plätzchen zum Ausspannen
Seien wir doch mal ehrlich, das Zweitschönste neben der Gartenarbeit ist doch das Ausspannen und Genießen des Gartens. Dafür benötigt man natürlich die passenden Gartenmöbel, wir geben einen Überblick über aktuelle Trends.

Wie man Gladiolen züchtet

Gladiolen-Knollen sehen aus wie übergroße Krokus-Knollen. Sie haben eine braune Faserhülle mit einem kleinen flachen Boden. Manchmal haben sie bereits spitze Triebe, die oben zu sehen sind.

Befolgen Sie diese Tipps, um bei der Pflege von Gladiolen zu helfen:

  • Gladiolen bevorzugen gut durchlässige und sogar sandige Böden. Sie mögen auch sonnige Standorte.
  • Sie sollten die Gladiolen tiefer als gewöhnlich pflanzen, da sie ein hohes Bündel Blätter haben. Dies hilft, sie vor starken Winden zu verankern, die sie zu Boden blasen könnten.
Interessante Tatsache

Schneidwerk und Motor empfehlen den Häcksler
Astschnitt im Herbst eignet sich gut für neuen Mulch auf Wegen und Beeten. Doch welcher Häcksler eignet sich für welchen Gebrauch? Neben Antriebsart, Motorstärke und Häckselwerk sollten Transportierbarkeit, Sicherheit und Nutzungsintensivität die Kaufentscheidung beeinflussen.

Gladiolus - Wie man pflanzt

Mit Gladiolen sind das Pflanzen nur ein paar einfache Schritte:

  1. Graben Sie zuerst einen etwa 8 cm tiefen Graben. Machen Sie es so lang, dass Sie Ihre Knollen etwa 20 cm voneinander entfernt platzieren können. Dieser Abstand mag Ihnen etwas seltsam erscheinen, daher hilft es, sie in einem Halbkreis oder Oval zu platzieren. Stellen Sie sicher, dass der Raum groß genug ist, um etwa 15 Knollen für eine schöne Anzeige aufzunehmen.
  2. Sie sollten die Knollen mit 5-10-10 oder 5-10-5 Dünger düngen. Geben Sie die empfohlene Menge in den Boden des Pflanzbereichs, aber mischen Sie den Boden und den Dünger gut durch, damit Sie die Knolle nicht verbrennen. Fügen Sie eine Schicht unbefruchteten Bodens hinzu, bevor Sie die Knolle in den Graben legen.
  3. Sie sollten Mitte des Frühlings mit dem Pflanzen Ihres Gladiolen beginnen. Ab diesem Zeitpunkt alle zwei Wochen einige Neuanpflanzungen vornehmen. Es dauert 70-100 Tage, bis sie wachsen und blühen. Wenn Sie also alle paar Wochen pflanzen, erhalten Sie Blumen bis in den Sommer hinein. Wenn diese Blumen dem Wind ausgesetzt sind, sollten Sie sie unbedingt stecken.
  4. Hören Sie im Sommer gegen Mitte Juli auf, Ihre Gladiolen zu pflanzen.
  5. Halten Sie Ihre Gladiolen während ihrer Wachstumsphase gut gewässert und mulchen Sie den Boden um sie herum, um ihn feucht zu halten.

Gladiolen sind nur in den USDA-Pflanzenhärtezonen 8 bis 11 vollständig winterhart. In den Zonen 6 bis 7 gedeihen sie, wenn die Zwiebeln den ganzen Winter über durch einen dicken Mulch geschützt sind.

Die richtige Pflege von Gladiolen erfordert die Verwendung von Dünger. Sobald sie auftauchen, können Sie die neuen Gladiolenchargen düngen, wenn Sie sehen, dass sich die Blumenspitzen zeigen. Nachdem Sie die Blumen gepflückt haben, können Sie wieder düngen. Wenn Sie düngen, fügen Sie einfach das Granulat neben der Blume hinzu und kratzen Sie den Boden mit einem Grubber, um ihn ein wenig zu mischen.

Interessante Tatsache

8. Gartenfreund-Expertenforum 2014
„Gärten für Kinder ma­chen auch Er­wach­senen Spaß!“ Unter diesem Motto findet am Sonnabend, 9. August, auf dem Kaldenhof in Münster das Gartenfreund-Exper­ten­forum statt, zusammen mit den Firmen Bruno Nebelung und Volmary. Mehr zum Pro­gramm und wie Sie sich anmelden können, erfahren Sie hier.

Wie man Gladiolus im Winter pflegt

Anstatt die Knollen bis zum Winter im Boden zu lassen, können Sie die Knollen vier bis sechs Wochen nach dem Pflücken der Blumen zur Lagerung ausgraben.

  1. Grabe die Knolle aus und schüttle so viel Erde wie möglich von der Knolle ab. Schneiden Sie die Blätter bis auf einen Zentimeter vor die Knolle zurück.
  2. Lassen Sie die Knolle etwa eine Woche lang trocknen. Danach können Sie den restlichen Boden abbürsten.
  3. Bewahren Sie Ihre Gladiolen an einem trockenen, dunklen und kühlen Ort in einem Netzbeutel oder einer alten Strumpfhose auf, um zu verhindern, dass Feuchtigkeit das Wachstum von Mehltau unterstützt. Schützen Sie sie auch, wenn Sie sie aufbewahren, da Mäuse Gladiolenzwiebeln lieben.

Gladiolenpflanzen sind eine schöne Ergänzung für jeden Garten. Wenn Sie wissen, wie man Gladiolen anbaut, und wenn Sie Gladiolen richtig pflegen, werden diese herrlichen Blumen in Ihrem Garten gut wachsen.

Bild von Jurgute