Wachsen von Stechpalmenbüschen: Wie man Stechpalmenbüsche züchtet und pflegt

Wachsende Stechpalmenbüsche in Ihrem Garten können im Winter Struktur und Farbtupfer hinzufügen und im Sommer eine üppige, grüne Kulisse für andere Blumen. Weil sie so beliebte Pflanzen sind, haben viele Menschen Fragen zur Pflege von Stechpalmenbüschen.

Interessante Tatsache

Rosen: Profis pflanzen im Herbst
Im Herbst ist die besten Zeit, Rosen zu pflanzen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Schönheiten jetzt als günstige wurzelnackte Ware in die Erde bekommen. Denn die Garten-Schönheiten verlangenschon ein bisschen Fachwissen, wenn sie üppig gedeihen sollen.

Holly Bushes pflanzen

Die beste Zeit zum Pflanzen von Stechpalmenbüschen ist entweder im Frühjahr oder im Herbst. Die relativ niedrigen Temperaturen in Kombination mit höheren Niederschlägen machen das Ansiedeln am neuen Standort für den Stechpalmenbusch viel stressfreier.

Der beste Standort zum Pflanzen von Stechpalmenbüschen ist ein gut durchlässiger, aber nicht trockener, leicht saurer Boden in voller Sonne. Davon abgesehen sind die meisten Hollies sehr tolerant gegenüber weniger als idealen Standorten und wachsen gut im Halbschatten oder auf trockenem oder sumpfigem Boden.

Wenn Sie einen Stechpalmenbusch wegen seiner leuchtenden Beeren anbauen, müssen Sie bedenken, dass die meisten Stechpalmensorten männliche und weibliche Pflanzen haben und dass nur der weibliche Stechpalmenstrauch Beeren produziert. Dies bedeutet, dass Sie an dem Ort, an dem Sie einen Stechpalmenbusch mit Beeren pflanzen möchten, eine weibliche Sorte pflanzen müssen und dass in der Nähe eine männliche Sorte gepflanzt werden muss. Stattdessen können Sie auch versuchen, Stechpalmensorten zu finden, die keine männliche Pflanze benötigen, um Stechpalmenbeeren zu produzieren.

Die anfängliche Pflege von Stechpalmenbüschen nach dem Pflanzen ist ähnlich wie bei anderen Bäumen und Sträuchern. Stellen Sie sicher, dass Ihr neu gepflanzter Stechpalmenbusch in der ersten Woche täglich gewässert wird, danach einen Monat lang zweimal pro Woche und, wenn Sie im Frühling pflanzen, einmal pro Woche für den Rest des Sommers.

Interessante Tatsache

Wildobst ... zum Naschen oft zu sauer
Sauer, dornig, riesig ... Wildobst kann sich ganz schön unwirsch gebärden. Doch Wildobst kann auch überschaubar klein bleiben, köstlich schmecken und zum Naschen verführen. Doch: Je leckerer, desto größer auch die Konkurrenz. Denn auch Vögel und Insekten lieben diese Na­sche­reien.

Wachsende Stechpalmenbüsche

Die Pflege von Stechpalmenbüschen nach ihrer Etablierung ist einfach. Befruchten Sie Ihre Stechpalmenbüsche einmal im Jahr mit einem ausgewogenen Dünger. Sie müssen unter normalen Bedingungen nicht bewässert werden. Wenn in Ihrer Region jedoch eine Dürre auftritt, sollten Sie Ihren Stechpalmenbüschen mindestens 2 cm Wasser pro Woche geben.

Wenn ein Stechpalmenstrauch wächst, hilft es auch, um die Basis des Stechpalmenstrauchs zu mulchen, um im Sommer Wasser zurückzuhalten und die Bodentemperatur im Winter auszugleichen.

Die richtige Pflege von Stechpalmensträuchern erfordert auch einen regelmäßigen Schnitt. Durch das Beschneiden Ihrer Stechpalmenbüsche wird sichergestellt, dass sie eine schöne, kompakte Form behalten, anstatt langbeinig und zottelig zu werden.

Wenn Sie feststellen, dass Ihre Stechpalmensträucher im Winter durch Schnee und Wind beschädigt werden, können Sie die Stechpalmensträucher in Sackleinen wickeln, um sie vor dem Wetter zu schützen.

Bild von mike epp
Interessante Tatsache

ADR-Rosen 2005
Der Arbeitskreis Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung (ADR) hat auf seiner Jahrestagung 2005 aus 45 Neuzüchtungen zwölf Sorten ausgewählt und ihnen das ADR-Prädikat verliehen.