Ursachen der Rhizoktonie Bauchfäule – Was tun bei Bauchfäule in Früchten?

Ein übereifriger Kürbis, der Scheffel Gurken, Melonen oder Kürbis produziert, fühlt sich bis zum Hochsommer wie eine Seuche im Garten an, aber es gibt schlimmere Dinge, die passieren können. Verrottendes Gemüseobst, verursacht durch Rhizoctonia-Bauchfäule, ist eines dieser Dinge. So schwierig es auch sein mag, gesundes Gemüse zu entsorgen, wenn Ihre Zucchini zum Leben erweckt wird, es ist eine viel größere Aufgabe, mit schlechten Früchten umzugehen.

Interessante Tatsache

Im Winter Gemüse ernten
Ein voll bepflanzter Gemüsegarten im Winter? Mit den richtigen Arten ist das kein Problem. Und die Auswahl geeigneter Gemü­searten ist mit Hilfe einfacher Maßnahmen zum Frostschutz beachtlich. Einige Arten bescheren uns so sogar im Winter eine Ernte.

Was ist Bauchfäule?

Bauchfäule in Früchten wird durch den Pilz Rhizoctonia solani verursacht, der von Jahr zu Jahr im Boden überlebt. Der Pilz wird aktiv, wenn die Luftfeuchtigkeit hoch und die Temperaturen warm sind, was innerhalb von 24 Stunden offensichtliche Anzeichen einer Infektion verursacht und die Früchte bereits nach 72 vollständig verfault. Temperaturen unter 50 ° C können die Infektion verlangsamen oder verhindern. Dies ist in erster Linie eine Gurkenkrankheit, kann aber auch bei Kürbis- und Melonenfrüchten Bauchfäule verursachen.

Früchte, die in direktem Kontakt mit dem Boden stehen, entwickeln kleine, braune bis braune, wassergetränkte Flecken auf dem Boden. Während sich die Krankheit ausbreitet, dehnen sich die Flecken aus und werden krustig und unregelmäßig geformt. Ein fortgeschrittener Fall von Rhizoctonia-Bauchfäule führt dazu, dass diese Stellen sinken, reißen oder kraterartig erscheinen. Das Fleisch in der Nähe der Läsionen ist braun und fest und erstreckt sich manchmal bis in die Samenhöhle.

Interessante Tatsache

Neue Gemüsesorten
Ob Klimawandel oder Schädlinge –  Züchter arbeiten ständig daran, Pflanzen an diese Probleme anzupassen. Wir stellen Ihnen einige neue, robuste und resistente Gemüsesorten vor.

Verrottende Gemüsefrüchte verhindern

Fruchtfolge ist eine der besten Möglichkeiten, um Rhizoctonia-Bauchfäule zu verhindern, insbesondere wenn Sie mit Getreidekulturen drehen. Wenn Ihr Garten jedoch klein ist, kann die Fruchtfolge schwierig sein. In diesem Fall müssen Sie alles tun, um den Kontakt zwischen Früchten und Pilzstrukturen zu minimieren. Beginnen Sie damit, Ihren Garten tief zu bebauen oder wenn möglich sogar doppelt zu graben. Je tiefer Sie den Pilz im Boden vergraben können, desto unwahrscheinlicher ist es, dass Sie davon betroffen sind.

Sobald die Pflanzen wachsen, kann ein dicker schwarzer Plastikmulch verhindern, dass Früchte direkt mit dem Boden in Kontakt kommen. Sie müssen jedoch vorsichtig gießen, um eine Übersättigung der Früchte oder des Bodens zu vermeiden. Einige Gärtner legen ihre jungen Früchte auf kleine Hügel aus Holz, Schindeln, Draht oder Mulch, aber dies kann arbeitsintensiv sein.

Eine andere Möglichkeit, Ihre Früchte vom Boden abzuheben, besteht darin, sie zu einem Spalier zu trainieren. Das Spalieren spart nicht nur Platz, sondern kann auch viele verschiedene Probleme verhindern, die entstehen, wenn Früchte mit dem Boden in Kontakt kommen. Gitter halten Ihre Beete aufgeräumt und Früchte für die Ernte leicht erreichbar. Denken Sie daran, den Anbau von Früchten mit dehnbaren Hängematten aus Material wie Strumpfhosen zu unterstützen.

Interessante Tatsache

Rückblick Expertenforum 2010: Mit Pflanzenstärkung auf Erfolgskurs
Ein gesunder Standort ist das A und O für eine gute Pflanzenproduktion. Über diese Standortverhältnisse und wie sie ge­ge­be­nen­falls mit Hilfe von Pflan­zen­stär­kungs­mit­teln verbessert werden können, referierte beim "Gartenfreunde-Expertenforum" Gartenbauingenieurin Andrea Terhoeven-Urselmans.