Spargelrostkontrolle – Erfahren Sie mehr über die Behandlung und Vorbeugung von Spargelrostkrankheiten

Die Spargelrostkrankheit ist eine häufige, aber äußerst zerstörerische Pflanzenkrankheit, von der Spargelkulturen auf der ganzen Welt betroffen sind. Lesen Sie weiter, um mehr über die Kontrolle und Behandlung von Spargelrost in Ihrem Garten zu erfahren.

Interessante Tatsache

Eidechse
Eidechsen sind Dinosaurier im Zwer­gen­for­mat, doch völlig harmlos ...

Was ist Spargelrost?

Spargelrost ist eine Pilzkrankheit, die die buschigen grünen Spitzen von Spargelpflanzen befällt. Wenn die Krankheit fortbestehen darf, sind die Wurzeln und die Krone der Pflanze betroffen und die Pflanze ist stark geschwächt. Infolgedessen sind Spargelstangen kleiner und weniger zahlreich.

Pflanzen, die stark betroffen sind, können bei heißem, trockenem Sommerwetter sterben. Darüber hinaus belastet die Spargelrostkrankheit die Pflanzen und macht sie anfälliger für andere Pflanzenkrankheiten wie Fusarienfäule.

Spargelrostsporen leben im Winter von Pflanzenresten und keimen im zeitigen Frühjahr. Die Krankheit wird durch Wind und Regen verbreitet und breitet sich bei nassem oder nebligem Wetter oder feuchten, feuchten Morgen schnell aus. Rostige Orangensporen auf den gefiederten Stielspitzen sind das erste Anzeichen der Krankheit und treten im Sommer auf.

Interessante Tatsache

Trockenheit zur Unkrautbekämpfung nutzen
Anhaltend trockene Witterung hat nicht nur Nachteile für den Garten. Der Vorteil: Auch manche Unkräuter befinden sich im Trockenstress und sind daher einfacher zu bekämpfen.

Spargelrostkontrolle

Die Behandlung von Rost im Spargel erfordert einige vorbeugende Maßnahmen. Hier sind einige Tipps, die Ihnen dabei helfen und Pflanzen verwalten, sobald sich eine Rostkrankheit entwickelt.

Betroffene Stiele und Spitzen zurückschneiden. Reinigen Sie stark infizierte Spargelbeete. Verbrennen Sie die Trümmer oder entsorgen Sie sie sicher außerhalb des Gartens. Zerstören Sie auch alle wilden oder freiwilligen Spargelpflanzen, die in der Gegend wachsen, einschließlich Pflanzen, die an Zäunen oder Straßenrändern gefunden wurden.

Schneiden Sie beim Ernten von Spargel mit einem scharfen Messer Speere unter die Erdoberfläche. Dies kann dazu beitragen, die Entwicklung einer Spargelrostkrankheit an den Stummeln zu verhindern.

Besprühen Sie nach der Ernte die verbleibenden Stängel und Blätter mit einem Fungizidspray oder Staub, der Wirkstoffe wie Mancozeb, Myclobutanil, Chlorthalonil oder Tebuconazol enthält, und wiederholen Sie dies alle sieben bis 10 Tage oder gemäß den Anweisungen auf dem Etikett. Denken Sie daran, dass einige Fungizide am besten als Präventivmittel eingesetzt werden.

Spargelpflanzen vorsichtig gießen, dabei Über- und Unterbewässerung vermeiden.

Pflanzen Sie Spargel in einem Gebiet, in dem die vorherrschenden Winde für eine gute Luftzirkulation um die Pflanzen sorgen. Vermeiden Sie Gedränge. Pflanzen Sie auch neuen Spargel an einem Ort außerhalb der Gebiete, in denen infizierte Pflanzen gewachsen sind.

Verhindern Sie Spargelrost, indem Sie rostbeständige Spargelsorten wie "Martha Washington" und "Jersey Giant" pflanzen. Fragen Sie Ihren örtlichen Cooperative Extension Agent nach genaueren Informationen zur Spargelrostkontrolle und zu Arten von rostbeständigen Spargelsorten, die in Ihrer Region eine gute Leistung erbringen.

Interessante Tatsache

Schädlinge: Neue und bekannte unter die Lupe genommen
Der weltweite Pflanzenhandel bringt immer häufiger neue Schädlinge in unsere heimischen Gefilde. Was so schon ein echtes Problem werden kann, wird durch den Klimawandel oft noch begünstigt. Auch heimische Schädlinge vermehren sich bei steigenden Temperaturen häufiger und üppiger.