Schöllkraut-Mohn-Wildblumen – wachsende Schöllkraut-Pflanzen im Garten

Nichts ist so schön wie wenn Sie die Natur direkt in Ihren Garten bringen. Wildblumen sind eine großartige Möglichkeit, natürliche Pflanzen und die Schönheit, die sie bieten, zu genießen. Dies gilt insbesondere für Schöllkrautmohnblumen. Zusätzlich zu ihrer einfachen Pflanzung ist die Pflege von Schöllkrautpflanzen einfach. Lesen Sie weiter, um mehr über Schöllkrautmohn zu erfahren.

Interessante Tatsache

Winterquartiere für Igel, Marienkäfer und Co.
Viele Tiere überwintern in unseren Gärten und nutzen dafür die un­ter­schied­lichs­ten Über­win­te­rungs­quar­tie­re. Wir als Gar­ten­freun­de können aktiv etwas dafür tun, dass in unseren Gärten genügend Un­ter­schlupf­mög­lich­kei­ten vorhanden sind, damit die Tiere gesund durch die kalte Jahreszeit kommen.

Celandine Poppy Info

Schöllkrautmohn (Stylophorum diphyllum) ist auch als Holzmohn bekannt und gehört zur Familie der Papaveraceae. Sie wachsen in feuchten Waldgebieten an schattigen oder teilweise schattigen Orten. Dieser auffällige Frühlingsblüher kommt häufig in den Wäldern im Norden der USA vor und stammt aus Illinois, Indiana, Michigan, Missouri und Ohio.

Waldmohnblumen haben leuchtend gelbe Blüten und interessante zerlegte Blätter. Diese hübsche Wildblume blüht von März bis Mai. Reife Schöllkrautmohn-Wildblumen erreichen eine Höhe von 24 Zoll und säen sich leicht selbst.

Die amerikanischen Ureinwohner verwendeten den gelblich-orangefarbenen Saft zum Färben von Körben, Fasern und als Kriegsbemalung.

Interessante Tatsache

Natur erleben, Lebensraum schaffen: Faszination Gartenteich
Libellen schwirren durch die Luft, Frösche lassen ihr lautstarkes Quaken ertönen, ein Wasserläufer huscht über die Wasseroberfläche – wer einen naturnahen Teich in seinem Garten hat, kann sich über regen Besuch aus der Tierwelt freuen.

Können Sie Schöllkrautmohn anbauen?

Da Schöllkrautmohn-Wildblumen natürlich in Waldgebieten vorkommen, fragen Sie sich vielleicht, ob Sie Schöllkrautmohn im Hausgarten anbauen können. Die Antwort ist ja. Diese Waldschönheiten reagieren gut auf den Anbau, solange der Boden reich an organischem Material ist und die Pflanzen viel Schatten haben.

Viele Gärtner verwenden Schöllkraut als farbenfrohe, schattige Waldgrenze, da es eine der am einfachsten zu ziehenden Frühlingswaldpflanzen ist. Der beste Weg, Schöllkrautmohn anzubauen, ist Samen. Frische Samen keimen unter den richtigen Bedingungen schnell.

Sorgen Sie im Pflanzgebiet für reichlich Kompost und streuen Sie die Samen großzügig über den Boden. Decken Sie die Pflanzen leicht ab und halten Sie den Boden gleichmäßig feucht. Dünne Sämlinge, wenn sie 4 Zoll groß sind. Der Pflanzenabstand sollte ungefähr 12 Zoll betragen.

Im Herbst gepflanzte Samen keimen im Frühjahr, blühen aber erst in der zweiten Saison.

Interessante Tatsache

ADR-Rosen 2018
Nur die Harten für den Garten – sechs von 40 getesteten Sorten haben das begehrte ADR-Siegel erhalten. Neu ist, dass die Auszeichnung erstmals nur befristet gültig ist.

Pflege von Schöllkrautmohnpflanzen

Schöllkrautpflanzen werden ruhend, wenn der Boden zu trocken wird. Solange der Boden gleichmäßig feucht gehalten wird, wird sich der Waldmohn einbürgern und Jahr für Jahr einen Farbtupfer bringen. Achten Sie daher darauf, während Trockenperioden regelmäßig zu gießen und zum Schutz im Winter mit einer leichten Schicht Mulch zu bedecken.

Halten Sie Blumen gepflückt und tot, um die Blumenproduktion zu fördern.

Bild von Jason Sturner