Schnecken im Garten – lernen Sie, wie man Gartenschnecken tötet

Schnecken sind eine der schädlichsten Schädlinge im Garten. Bei richtiger Umgebung kann eine Familie von Schnecken eine Gemüseernte innerhalb weniger Tage zerstören. Wenn Sie ein paar Fakten über Schnecken verstehen, z. B. was Schnecken essen, wo Schnecken leben und was Schnecken frisst, können Sie Gartenschnecken in Ihrem Garten töten.

Interessante Tatsache

Denkende Berberitze
Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung konnten durch Unter­suchun­gen an der Gemeinen Berberitze zeigen, dass Pflanzen möglicherweise (wäre „allem Anschein nach“ nicht der bessere Ausdruck) in der Lage sind, komplexe Ent­schei­dungen zu treffen, um sich vor Feinden zu schützen.

Fakten über Schnecken

Was essen Schnecken? - Eine bessere Frage als das, was Schnecken essen, wäre, was Schnecken NICHT essen. Schnecken fressen jede Art von Vegetation, bevorzugen aber zarte Blätter. Dies bedeutet, dass besonders zartblättrige Pflanzen oder Sämlinge sehr anfällig für Schneckenschäden sind. Schnecken fressen auch Gemüse und Obst und verursachen unschöne Schäden an den Pflanzen.

Wo leben Schnecken? - Schnecken gedeihen in einer Umgebung mit hoher Feuchtigkeit. Wenn Sie überlegen, wo Schnecken in meinem Garten leben, sollten Sie nach Orten suchen, an denen Feuchtigkeit zurückgehalten werden kann. Übliche Orte, um Schnecken zu finden, sind unter Töpfen und Behältern, unter Mulch, unter Brettern, unter Felsen und tief in bewachsener Vegetation.

Was frisst Schnecken - Zu wissen, was Schnecken frisst, ist eine der wichtigsten Fakten über Schnecken, die Sie kennen sollten. Wenn Sie Schneckenfresser in Ihren Garten locken, können Sie die Schneckenpopulation besser kontrollieren. Kröten, Schlangen, Enten, Hühner und Waschbären sind einige der häufigsten Raubtiere von Schnecken. Ihre beste Wahl für eine gesunde Schneckenkontrolle ist es jedoch, Kröten und ungiftige Schlangen in Ihren Garten zu locken. Diese Schneckenfresser fressen Ihre Schnecken, ohne Ihre Pflanzen zu beschädigen.

Interessante Tatsache

Nützlinge im Porträt: Schwebfliegen
Leider werden Schwebfliegen aufgrund ihrer schwarz-gelben Bänderung oftmals mit Wespen verwechselt. Beim genauen Hinsehen erkennt man aber, dass sie z.B. keine Wespentaille aufweisen. Als Nützlinge dienen vor allem die Larven einiger Schwebfliegen-Arten, denn sie vertilgen eine Unmenge an Blattläusen.

Wie man Gartenschnecken tötet

Nachdem Sie einige Fakten über Schnecken kennen, können Sie sie verwenden, um die Schnecken aus Ihrem Garten zu entfernen.

Schützen Sie zarte Pflanzen und Setzlinge - Da zarte Pflanzen und Setzlinge das Lieblingsfutter einer Schnecke sind, werden sie auch am wahrscheinlichsten von Schnecken getötet. Verwenden Sie Kieselgur, zerkleinerte Eierschalen oder Kupferdraht um Pflanzen, um eine Barriere zu schaffen, die Schnecken nicht überwinden können.

Köder ausstechen - Legen Sie Köder wie eine Pfanne Bier oder eine umgedrehte Melonenschale aus. Die Schnecken werden von der zarten oder flüssigen Behandlung angezogen. Mit Bier werden sie darin ertrinken. Mit der Melonenschale können Sie die Melonenschale (und die überfüllten Schnecken) am nächsten Morgen einsammeln und entsorgen.

Entfernen Sie feuchte Bereiche in der Nähe des Gartens - Wenn Sie ein Problem mit Schnecken haben, sollten Sie die Bereiche in der Nähe Ihres Gartens beseitigen, in denen Schnecken leben können. Mulch oder Behälter können dort sein, wo sich die Schnecken verstecken. Entfernen Sie den Mulch aus der Nähe der betroffenen Pflanzen und stellen Sie die Fußzeilen unter die Behälter, um sie vom Boden abzuheben. Räumen Sie Bretter und unkrautige Stellen auf und drehen Sie regelmäßig Steine ​​um, damit die Unterseiten austrocknen können.

Ziehen Sie Tiere an, die die Schnecken fressen - Ungiftige Schlangen und Kröten sind die besten Tiere, die Sie zur Schneckenkontrolle in Ihren Garten locken können. Diese Tiere fressen ausschließlich kleine Schädlinge und schädigen Ihre Pflanzen nicht. Bauen Sie kleine Holzstapel und stellen Sie Krötenhäuser auf, um ein Zuhause zu schaffen, in dem sich diese Tiere willkommen fühlen.

Bild von safran83
Interessante Tatsache

Im Winter Gemüse ernten
Ein voll bepflanzter Gemüsegarten im Winter? Mit den richtigen Arten ist das kein Problem. Und die Auswahl geeigneter Gemü­searten ist mit Hilfe einfacher Maßnahmen zum Frostschutz beachtlich. Einige Arten bescheren uns so sogar im Winter eine Ernte.