Pflege von Indoor Gardenia – lernen Sie, wie man eine Gardenia in Innenräumen züchtet

Wenn Sie erfolgreich Gardenia-Sträucher im Freien gezüchtet haben, fragen Sie sich vielleicht, ob Sie Gardenia-Pflanzen im Freien züchten können. Die Antwort ist ja; Es gibt jedoch einige Dinge zu lernen, bevor Sie eine Pflanze kaufen.

Interessante Tatsache

Buchtipp: Auf Schatzsuche im Gemüsebeet
Haben Sie schon mal von Ratten­schwanz­radies, Baumspinat oder Etagenzwiebeln gehört? Wenn nicht, dann könnte das Buch „Die Vielfalt kehrt zurück“ etwas für Sie sein.

Gardenia Zimmerpflanzen

Während es viele Zimmerpflanzen gibt, die wenig Aufmerksamkeit erfordern, sind Gardenia-Zimmerpflanzen nicht diese Art. Eines der frustrierendsten Dinge an diesen schönen und duftenden Pflanzen ist, wie pingelig sie sind. Wenn Sie vorhaben, jemandem eine Gardeniepflanze als Geschenk zu geben, stellen Sie sicher, dass er weiß, wie er sie pflegt, sonst werden sie schrecklich enttäuscht.

Das Wachsen von Gardenien in Innenräumen innerhalb der Grenzen Ihres Hauses erfordert besondere Aufmerksamkeit für Feuchtigkeit, Licht und Schädlingsbekämpfung. Wenn eine Indoor-Gardenie in die richtige Umgebung gebracht und richtig gepflegt wird, werden Sie mit glänzend grünen Blättern und aromatischen Blüten belohnt.

Interessante Tatsache

Erstes Unkraut genießen
Eigentlich gibt es ja kein Unkraut – erst recht nicht, wenn es sich sinnvoll nutzen lässt. Dazu zählen besonders die ersten Gartenunkräuter des Jahres.

Wie man eine Gardenia drinnen wachsen lässt

Gardenien sind in Japan und China beheimatet und gedeihen an der Süd- und Westküste der Vereinigten Staaten, wo sie oft bis zu 6 m hoch werden. Indoor Gardenien erfordern kühle Temperaturen, mäßige Luftfeuchtigkeit und viel helles Licht, um zu gedeihen.

Wenn Sie Ihre Gardenie zum ersten Mal nach Hause bringen, ist es wichtig, dass Sie den besten Platz auswählen, da diese nicht gut auf Bewegungen reagieren. Dieser Ort sollte viel Licht haben, mindestens einen halben Tag direkter Sonneneinstrahlung, und sich in einem Raum mit einer Temperatur befinden, die tagsüber etwa 55 ° C und nachts 13 ° C beträgt .

Interessante Tatsache

Wildobst ... zum Naschen oft zu sauer
Sauer, dornig, riesig ... Wildobst kann sich ganz schön unwirsch gebärden. Doch Wildobst kann auch überschaubar klein bleiben, köstlich schmecken und zum Naschen verführen. Doch: Je leckerer, desto größer auch die Konkurrenz. Denn auch Vögel und Insekten lieben diese Na­sche­reien.

Pflege von Indoor Gardenia

Sobald Sie einen guten Platz für Ihre Gardenie in Innenräumen gefunden haben, besteht Ihre nächste Herausforderung darin, die Luftfeuchtigkeit zu mildern. Dies ist besonders im Winter eine Herausforderung, wenn die Hitze in Innenräumen einsetzt. Die trocknende Natur der meisten Hitze kann dazu führen, dass eine einst so schöne Gardenie buchstäblich in Stücke fällt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Luftfeuchtigkeit in Innenräumen zu erhöhen. Die erste besteht darin, Zimmerpflanzen dicht beieinander zu gruppieren, die zweite darin, in den frühen Morgenstunden einen leichten Wassernebel auf das Laub zu sprühen, und die dritte darin, einen Luftbefeuchter zu betreiben.

Halten Sie Ihre Pflanze frei von Zugluft und platzieren Sie niemals eine Gardenie dort, wo sie die direkte Kraft heißer Luft aus einem Ofen erhält.

Geben Sie Wasser, wenn der Boden trocken ist, und fügen Sie während der Vegetationsperiode Dünger oder säureliebende Pflanzen hinzu.

Entfernen Sie holzige Stängel, um ein fruchtbares Blühen zu fördern.

Schädlinge auf Gardenia Zimmerpflanzen

Halten Sie Ausschau nach Gardenienschädlingen wie Blattläusen, Mehlwanzen, Weißen Fliegen, Wurzelnematoden und Schuppenwanzen.

Blattläuse sind am häufigsten und können mit einer Lösung aus einem Teil Flüssigseife und einem Teil Wasser behandelt werden. Sprühen Sie sowohl die Ober- als auch die Unterseite der Blätter. Dieselbe Seifenlösung behandelt häufig auch Mehlwanzen und Schuppen.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihre Gardenie Spinnmilben hat, können Sie dies bestätigen, indem Sie die Blätter über einem weißen Blatt Papier schütteln. Falten Sie das Papier in zwei Hälften und prüfen Sie, ob rote Flecken vorhanden sind. Spinnmilben mit Neemöl behandeln (Hinweis: Dies funktioniert auch bei den zuvor genannten Schädlingen.

Weiße Fliegen befinden sich auf der Unterseite der Blätter. Es ist wichtig, infizierte Blätter zu entfernen und die gesamte Pflanze mit Neemöl zu behandeln.

Vergilbte Blätter können auf Wurzelnematoden hinweisen. Leider gibt es dafür keine Heilung.

Bild von Anna Oleinik