Pflaumenwurzelknoten-Nematoden-Behandlung: Was tun gegen Nematoden an Pflaumenwurzeln?

Nematoden an Pflaumenwurzeln können schwere Schäden verursachen. Diese parasitären, mikroskopisch kleinen Würmer leben im Boden und ernähren sich von Baumwurzeln. Einige sind schädlicher als andere, und der Befall kann in einem Obstgarten fleckig sein, aber insgesamt können die Würmer zu einem Verlust der Kraft, einer Verringerung des Fruchtertrags und letztendlich zum Tod von Ästen oder ganzen Bäumen führen.

Interessante Tatsache

Zwiebelblumen für den Balkon
Zwiebelblumen müssen nicht immer im Gartenboden wach­sen, sie eignen sich auch wunderbar zum Bepflanzen von Bal­kon­käs­ten. Damit Sie sich im Frühjahr an den Blüten erfreuen können, müssen Sie al­ler­dings ein paar Besonderheiten beachten.

Über Pflaumenbaumnematoden

Nematoden sind mikroskopisch kleine Spulwürmer, die im Boden keine Seltenheit sind. Pflaumenbäume und Pflaumenwurzelstock sind anfällig für Schäden durch Wurzelknotennematoden. Diese Art von Nematoden gräbt sich in die Wurzelzellen ein und bleibt dort und ernährt sich ein Leben lang.

Anzeichen von Wurzelknotennematoden in Pflaumen sind ein schlecht entwickeltes Wurzelsystem. Über dem Boden weisen Bäume einen allgemeinen Mangel an kräftigem Wachstum, kleineren Blättern sowie absterbenden Zweigen und Zweigen auf. Zur Erntezeit sehen Sie einen geringeren Ertrag. Sie können auch Krebs und befallene Knospen, Blätter und Blüten auf betroffenen Bäumen sehen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass bei einigen Bäumen Wurzelknoten-Nematodenzeichen zu sehen sind, bei anderen jedoch nicht.

Junge Bäume, die in mit Nematoden befallenen Böden gepflanzt sind, sind am anfälligsten für die schlimmsten Auswirkungen dieser Schädlinge. Sie können ein verkümmertes Wachstum zeigen und entweder kurz nach dem Umpflanzen sterben oder weiterhin ein schlechtes Wachstum und einen geringen Fruchtertrag zeigen.

Interessante Tatsache

Kirschessigfliege auf dem Vormarsch
Die aus Südostasien stammende Kirschessigfliege macht weder vor Kirschen noch vor fast jeder Beerenart halt und kann massive Ernteverluste verursachen. Nach dem vergangenen milden Winter, hat sie sich besonders in Süddeutschland rasant vermehrt und sich mittlerweile auch bis nach Niedersachsen ausgebreitet.

Pflaumenwurzelknoten-Nematoden-Behandlung

Leider gibt es keine gute Behandlung zur Beseitigung von Wurzelknotennematoden, daher ist die Prävention das beste Management für Pflaumenbaumnematoden. Es gibt Wurzelstöcke, die vor Befall schützen können. Suchen Sie daher nach Pflaumenbäumen, die diese Wurzelstöcke haben und als frei von Schädlingen und Krankheiten zertifiziert sind.

Sie können Ihren Boden auch vor dem Pflanzen auf Nematoden testen lassen, insbesondere wenn dort zuvor ein Obstgarten war. Nematoden neigen dazu, sich im Boden aufzubauen und zu persistieren.

Wenn Wurzelknotennematoden gefunden werden, können Sie anderswo pflanzen oder Nematizide zur Behandlung des Bodens verwenden. Der Behandlungsprozess ist lang und erfordert viel Arbeit. Eine einfachere Lösung besteht darin, Pflanzen zu drehen, die nicht anfällig sind und keine Wirte für die Nematoden sind.

Interessante Tatsache

Buntes Gemüse: gesund und dekorativ
Bohnen sind grün, Brokkoli ist grün, Salat ist grün. Wie langweilig! Stimmt ja auch schon lange nicht mehr! Blaue Bohnen, gemusterter Salat und selbst Brokkoli gibt es schon in Lila. Farbe belebt den Gemüsegarten gleich mit doppeltem Nutzen. Sie macht nicht nur Lust auf die gesunde Kost, die Farbe selbst ist oft schon gesund.