Pflanzen eines japanischen Ahornbaums: Tipps zum Anbau und zur Pflege japanischer Ahornbäume

Bei so vielen verschiedenen Größen, Farben und Blattformen ist es schwierig, einen typischen japanischen Ahorn zu beschreiben, aber ausnahmslos sind diese attraktiven Bäume mit ihrer raffinierten Wuchsform eine Bereicherung für die heimische Landschaft. Japanische Ahornbäume sind bekannt für ihre spitzen, fein geschnittenen Blätter, ihre brillante Herbstfarbe und ihre zarte Struktur. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, wie man einen japanischen Ahornbaum züchtet.

Die meisten Gartenbauer bezeichnen Sorten von Acer palmatum als japanische Ahornbäume, einige enthalten jedoch auch Sorten von A. japonicum. Während A. palmatum in den USDA-Pflanzenhärtezonen 6 bis 8 winterhart ist, erweitert A. japonicum das Anbaugebiet in Zone 5. Diese Sorte sieht auch robuster aus und trägt im Frühjahr rotviolette Blüten.

Wachsende japanische Ahornbäume eignen sich hervorragend als Exemplare oder Rasenbäume. Kleinere Sorten haben die perfekte Größe für Strauchränder und große Terrassenbehälter. Verwenden Sie aufrechte Arten als Unterholzbäume in Waldgärten. Pflanzen Sie sie dort, wo Sie eine feine Textur im Garten hinzufügen müssen.

Interessante Tatsache

Welcher Gründünger wann und wofür?
Winterroggen, Phazelia, Ringelblume, Lupine oder Blumenmischung – Gründüngungspflanzen lassen sich nach fünf Haupteinsatzkriterien sortieren.

Wie man einen japanischen Ahornbaum züchtet

Wenn Sie japanische Ahornbäume anbauen, benötigen die Bäume einen Standort mit voller Sonne oder Halbschatten. Wenn Sie jedoch einen japanischen Ahorn in voller Sonne pflanzen, kann dies im Sommer zu verbrannten Blatträndern bei jungen Bäumen führen, insbesondere in heißen Klimazonen. Sie werden weniger sengend sehen, wenn der Baum altert. Darüber hinaus führt der Anbau japanischer Ahornbäume an einem Ort mit stärkerer Sonneneinstrahlung zu einer intensiveren Herbstfarbe.

Die Bäume wachsen gut in fast allen Bodenarten, solange sie gut entwässert sind.

Interessante Tatsache

Kräutersalze - Meeresprise mit Duft
Beim Kräutersalz handelt es sich um ein Speisesalz, welches ungefähr aus drei Teilen Salz und einem Teil Kräuter besteht. Je nach Jahreszeit und Ge­schmack entstehen hier vielseitige Kombinationen, die sich vorzüglich zum Würzen von Kartoffeln, Ei­er­spei­sen, Fleisch und Fisch eignen.

Japanische Ahornpflege

Die Pflege von japanischem Ahorn ist einfach. Bei der Pflege japanischer Ahornbäume im Sommer geht es hauptsächlich darum, genügend Wasser bereitzustellen, um Stress vorzubeugen. Gießen Sie den Baum ohne Regen tief. Tragen Sie das Wasser langsam auf die Wurzelzone auf, damit der Boden so viel Wasser wie möglich aufnehmen kann. Stoppen Sie, wenn das Wasser abläuft. Reduzieren Sie im Spätsommer die Wassermenge, um die Herbstfarbe zu intensivieren.

Das Hinzufügen einer 3 cm dicken Mulchschicht hilft dem Boden, Feuchtigkeit zu speichern und das Wachstum von Unkraut zu hemmen. Ziehen Sie den Mulch einige Zentimeter vom Kofferraum zurück, um Fäulnis zu vermeiden.

Jeder schwere Schnitt sollte im Spätwinter durchgeführt werden, bevor sich die Blattknospen öffnen. Schneiden Sie zottelige innere Zweige und Äste aus, aber lassen Sie die strukturellen Äste so, wie sie sind. Sie können zu jeder Jahreszeit kleine Korrekturen vornehmen.

Bei so einfacher Pflege und Schönheit ist nichts lohnender, als einen japanischen Ahorn in die Landschaft zu pflanzen.

Bild von allou
Interessante Tatsache

Faszinierende Pflanzengallen
Sie sind auffällig, aber harmlos. Die seltsamen Gebilde an den Blättern und Trieben von unterschiedlichen Pflanzen können kugelrund, filzig, warzenartig oder knotig sein. Schaden fügen sie den Pflanzen, auf denen sie sitzen, in der Regel nicht zu.