Pflanzen, die sich mit den Jahreszeiten ändern: schöne Pflanzen, die sich dramatisch ändern

Eine große Freude bei der Planung eines Gartens ist es, das ganze Jahr über visuelle Freude zu bereiten. Selbst wenn Sie in einem kalten Winterklima leben, können Sie strategisch planen, dass Pflanzen, die sich mit den Jahreszeiten ändern, das ganze Jahr über eine Vielzahl von Farben, Texturen und Blättern erhalten.

Interessante Tatsache

Ein Garten für Schmetterlinge
80 % unserer Tagfalter sind bedroht – eine Folge von Lebensraumzerstörung, chemischer Unkrautvernichtung und Schädlingsbekämpfung. Lesen Sie hier, wie Sie Ihren Garten in ein Falterparadies verwandeln.

Pflanzen auswählen, die sich mit den Jahreszeiten entwickeln

Machen Sie das Beste aus Pflanzen und saisonalen Veränderungen, um einen Garten zu schaffen, der zu jeder Jahreszeit atemberaubend ist.

Pflanzen, die sich im Winter dramatisch verändern

Wenn Sie in einer Zone mit kalten Wintern leben, können Sie möglicherweise nur begrenzt wissen, was Ihr Garten in den Wintermonaten beherbergen wird. Es gibt jedoch einige Optionen für die Winterfarbe und -struktur in verschiedenen Klimazonen:

  • Zierkohl und Grünkohl: Bunte Winter-Jahrbücher, Zierkohl und Grünkohl haben auch atemberaubende Blätter, Formen und Gestalten.
  • Kamelie: Kamelie bringt im richtigen Klima im Herbst und Winter schöne Blüten hervor.
  • Winterjasmin: Winterjasmin blüht im Winter und ist pflegeleicht.
  • Hartriegel: Pflanzen Sie in Klimazonen, in denen im Winter das meiste Laub verloren geht, Hartriegel. Dieser Strauch hat atemberaubende, farbige Stängel wie Rot und Gelb.
  • Schneeglöckchen und Krokus: Pflanzen Sie Schneeglöckchen und Krokuszwiebeln für einige der frühesten Frühlingsblüten.

Frühe Frühlingspflanzen, die sich mit den Jahreszeiten ändern

Viele saisonal wechselnde Pflanzen werden im Frühling wirklich lebendig. Probieren Sie diese Pflanzen aus, um im Frühjahr so ​​früh wie möglich Laub zu bekommen:

  • Rosenbusch
  • Blühende Quitte
  • Holzäpfel
  • Flieder
  • Geißblatt
  • Taglilie
  • Sedum
  • Willow

Saisonal wechselnde Pflanzen: Summer Rebloomers

Nicht alle Pflanzen, die blühen, tun dies nur einmal im Jahr. Um das florale Element in Ihrem Garten zu erhalten, sollten Sie diese Pflanzen in Betracht ziehen, da sie mit jeder neuen Jahreszeit wieder aufblühen und Ihren Garten verwandeln:

  • Hortensie: Die Hortensie 'Endless Summer' wurde entwickelt, um den ganzen Sommer über zu blühen. Die Farbe ist rosa, wenn Sie sauren Boden haben, und blau, wenn Ihr Boden alkalischer ist. 
  • Iris: 'Harvest of Memories' Iris ist hellgelb und produziert zwei oder drei Blüten im Frühling, Sommer und Herbst.
  • D'Oro-Taglilie: Die 'Purple d'Oro'-Taglilie blüht vom Frühsommer bis in den Herbst fast ununterbrochen.
  • Clematis: 'The President' ist eine Vielzahl von Clematis, die im Frühsommer und erneut im Frühherbst blühen.
  • Flieder: 'Josee' Flieder gibt Ihnen duftende, kontinuierliche Sommerblumen auf einem kleineren Strauch im Vergleich zu anderen Fliedersorten.

Pflanzen und saisonaler Wechsel - Herbstfarbe

Vergessen Sie bei der Auswahl der Pflanzen, die sich mit den Jahreszeiten entwickeln, nicht diejenigen, die atemberaubende Herbstfarben produzieren:

  • Viburnum: 'Winterthur' Viburnum ist eine Strauchart, die im Spätsommer rosa Beeren produziert. Diese verfärben sich im Herbst tiefblau, wenn das Laub tiefrot wird.
  • Eichenlaubhortensie: Die Eichenlaubhortensie „Schneeflocke“ ist eine Sorte, die von Sommer bis Herbst eine Reihe von Farben hervorbringt. Die Sommerblüten wechseln von weiß über grün nach rosa, während das Laub im Herbst feurig rot wird.
  • Spicebush: Spicebush ist ein großer Strauch, der dem Garten im Herbst helles, fröhliches gelbes Laub verleiht. Mit einem männlichen und einem weiblichen Strauch erhalten Sie auch Beeren, die von grün über gelb nach rot wechseln.
  • Highbush Blaubeere: Highbush Blaubeersträucher geben Ihnen essbare, dunkle Beeren sowie lang anhaltende tiefrote Blätter.
Bild von Arzt
Interessante Tatsache

Zweijährige Blütenpflanzen für Wildbienen
Typische Vertreter für die sog. Zweijährigen sind Fingerhut und Königskerze – für Wildbienen echte „Hotspots“. Im ersten Jahr bilden diese Arten eine flache Blattrosette, im zweiten Jahr blühen sie, bilden Samen aus und sterben dann ab. Das ist aber gar kein Problem, da sich die Zweijährigen zuverlässig selbst aussäen und so munter durch den Garten „wandern“.