Pfirsichsteinsorten – was sind Halb-Freestone-Pfirsiche, Freestone-Pfirsiche und Clingstone-Pfirsiche?

Pfirsiche gehören zur Familie der Rosen, zu denen Aprikosen, Mandeln, Kirschen und Pflaumen zählen. Die Klassifizierung wird auf die Steinsorten in Pfirsichen eingegrenzt. Was sind die verschiedenen Pfirsichsteinarten?

Interessante Tatsache

Mehr als „bienenfleißig": die Hummeln
Dichter Pelz, anheimelnd tiefer Summton: Hummeln wirken auf Menschen – dem Teddybären vergleichbar – ohne größeres Zutun irgendwie sympathisch.

Was sind Pfirsichsteinarten?

Pfirsiche werden basierend auf der Beziehung zwischen der Grube und dem Pfirsichfleisch kategorisiert. Mit anderen Worten, wie gut das Fleisch an der Grube haftet. Wir haben also Haftpfirsiche, Freestone-Pfirsiche und sogar Semi-Freestone-Pfirsiche. Alle drei können als weiße oder gelbe Pfirsiche gefunden werden. Was ist der Unterschied zwischen Haftstein und Stein? Und was sind Halbfreestone-Pfirsiche?

Interessante Tatsache

Im Winter Gemüse ernten
Ein voll bepflanzter Gemüsegarten im Winter? Mit den richtigen Arten ist das kein Problem. Und die Auswahl geeigneter Gemü­searten ist mit Hilfe einfacher Maßnahmen zum Frostschutz beachtlich. Einige Arten bescheren uns so sogar im Winter eine Ernte.

Clingstone gegen Freestone

Der Unterschied zwischen Frischhalte- und Freestone-Pfirsichen ist sehr einfach. Sie werden auf jeden Fall wissen, ob Sie in einen Pfirsich schneiden. Die Grube (Endokarp) haftet hartnäckig am Fleisch (Mesokarp) des Pfirsichs. Umgekehrt sind Freestone-Pfirsichgruben leicht zu entfernen. In der Tat, wenn ein Pfirsich aus freiem Stein in zwei Hälften geschnitten wird, fällt die Grube frei von den Früchten, wenn Sie die Hälfte aufdrehen. Nicht so bei Haftpfirsichen; Sie müssen im Grunde die Grube aus dem Fleisch heraushebeln oder sie schneiden oder knabbern.

Clingstone-Pfirsiche sind die erste Sorte, die von Mai bis August geerntet wird. Das Fleisch ist gelb mit roten Spritzer, wenn es sich der Grube oder dem Stein nähert. Clingstones sind süß, saftig und weich - perfekt für Desserts und bevorzugt für Konserven und Konserven. Diese Art von Pfirsich wird oft in Sirupdosen im Supermarkt gefunden und nicht frisch.

Freestone-Pfirsiche werden meistens frisch gegessen, einfach weil die Grube leicht entfernt werden kann. Diese Pfirsichsorte ist von Ende Mai bis Oktober reif. Es ist wahrscheinlicher, dass diese auf Ihrem lokalen Markt frisch erhältlich sind, als dass es sich um Frischsteinsorten handelt. Sie sind etwas größer als Haftsteine, auch fester, aber weniger süß und saftig. Trotzdem eignen sie sich hervorragend zum Einmachen und Backen.

Interessante Tatsache

Garten-Apps
Links zu empfehlenswerten Apps in iTunes (iOs) und Play Store (Android) aus dem Artikel "Digital Gardening"

Was sind Semi-Freestone-Pfirsiche?

Die dritte Art von Pfirsichsteinfrüchten heißt Semi-Freestone. Semi-Freestone-Pfirsiche sind eine neuere, hybridisierte Pfirsichsorte, eine Kombination aus Haftstein- und Freestone-Pfirsichen. Bis die Frucht gereift ist, ist sie hauptsächlich zu Freestone geworden, und die Grube sollte ziemlich leicht zu entfernen sein. Es ist ein guter Allzweckpfirsich, der sowohl zum Frischessen als auch zum Einmachen oder Backen geeignet ist.

Bild von Ein Nest