Oklahoma Redbud Planting – Erfahren Sie mehr über die Pflege von Oklahoma Redbud Tree

Oklahoma Redbud-Bäume sind kleine, charmante Bäume aus dem Südwesten, einschließlich Oklahoma und Texas. Diese Rotknospen bieten dramatische Frühlingsblüten, lila Samenkapseln und glänzendes Laub. Wenn Sie überlegen, Oklahoma Redbud-Bäume anzubauen, lesen Sie weiter.

Interessante Tatsache

Gärten als Lebensraum für Vögel
Die wichtigste Voraussetzung für eine Ansiedlung von Vögeln im Garten sind geeignete und ungestörte Nistmöglichkeiten. Kleingartenanlagen bieten sich dafür geradezu an.

Über Oklahoma Redbud Trees

Oklahoma Redbud (Cercis reniformis 'Oklahoma') sind schöne kleine Landschaftsbäume. Wie viele andere Rotknospen haben ihre erbsenartigen Blüten ein tiefes, leuchtendes Rosa und erscheinen im Frühjahr vor den Blättern. Sie entwickeln sich zu attraktiven lila Schoten, solange Ihre Hand bis in den Herbst hinein auf dem Baum bleibt. Ihre glänzenden Blätter sind auch sehr dekorativ.

Die Bäume ergänzen Hinterhöfe oder Waldgärten auffällig und unterstützen auch die Tierwelt. Bienen lieben den Nektar aus den hellen Blüten und Vögel fressen die entstandenen Samenkapseln.

Interessante Tatsache

Was liegt an im Obstgarten?
Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März: • Himbeerruten kontrollieren • Kompost ausbringen • Astklammern anlegen

Wie man Oklahoma Redbud pflanzt

Wenn Sie in einer milden Region leben, könnten Sie daran denken, Oklahoma Redbud anzubauen. Diese Bäume gedeihen in den USDA-Pflanzenhärtezonen 6 bis 9. Wenn es Zeit ist, einen Pflanzplatz auszuwählen, wählen Sie einen Standort aus, an dem etwas Sonne scheint. Oklahoma Redbud Bäume wachsen im Halbschatten oder in voller, direkter Sonne. Sie vertragen Lehmböden, eignen sich jedoch am besten für feuchte, gut durchlässige Böden. 

Das Pflanzen von Redbuds in Oklahoma ist kein eintägiger und erledigter Job. Damit Ihre Bäume gut aussehen und stark bleiben, ist Pflege erforderlich. Das Beschneiden ist einer der großen Teile der Pflege von Redbud-Bäumen in Oklahoma. Dies ist vorsichtig zu tun, da die Baumrinde dünn ist und Sie sie leicht beschädigen können.

Oklahoma Redbud-Äste haben eine geringe Verzweigungsgewohnheit und die Gliedmaßen neigen dazu, beim Wachsen des Baumes zu hängen. Wenn Sie unter dem Baldachin fahren oder gehen möchten, ist ein Beschneiden unerlässlich. Ihre natürliche Form (eine anmutige Gewohnheit mit mehreren Stämmen) ist perfekt, wenn Sie sie an einem Ort pflanzen, an dem kein Zugang erforderlich ist.

In jedem Fall müssen Sie den Baum in jungen Jahren beschneiden, damit er eine starke Struktur entwickelt. Vermeiden Sie schwache Astgabeln, indem Sie die Größe der Seitenäste verringern. Sie sollten auch Zweige herausschneiden, die einen „V-förmigen“ Schritt bilden. 

Bild von Jon Kraft
Interessante Tatsache

Neophyten in Deutschland – Eine Übersicht
Vielen Gartenfreunden sind Neophyten bereits bekannt: Z.B. erhielt das Bei­fuß­blätt­ri­ge Traubenkraut (Ambrosia artemisiifolia) in den vergangenen Jahren viel Auf­merk­sam­keit, da der Pollen der Pflanze hoch allergen ist.