Muskatellersalbei-Pflanze – wie man Muskatellersalbei anbaut

Muskatellersalbei (Salvia sclarea) wird seit langem als Arzneimittel, Aromastoff und Aroma verwendet. Die Pflanze ist ein Kraut der Gattung Salvia, das alle Weisen umfasst. Salvia sclarea wird hauptsächlich in den gemäßigten Gebieten der Welt angebaut und ist eine kurzlebige mehrjährige oder zweijährige Staude. Das allgemein als Cleareye oder Eye Bright bekannte Muskatellersalbei-Kraut ist leicht zu züchten und verleiht dem Kräutergarten eine dekorative Blumenpracht.

Interessante Tatsache

Geräte für die Rasenkantenpflege
Rasenkanten lassen sich nicht immer einfach mähen oder abstechen, besonders wenn angrenzende Stauden und Sträucher in den Rasen wachsen. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Geräten Sie die Kante Ihres Rasens am besten pflegen – vom Ra­sen­kan­ten­ste­cher bis zum Fadentrimmer.

Muskatellersalbei-Kraut

Muskatellersalbei ist im Mittelmeerraum und in Teilen Europas beheimatet. Es wird am häufigsten in Ungarn, Frankreich und Russland angebaut. Sowohl die Blätter als auch die Blüten werden für Aromastoffe und Tees sowie für Aromatherapie-Anwendungen verwendet.

Die Pflanze liefert auch ein ätherisches Öl namens Muskatellöl oder Muskatellersalbei, das bei topischen Beschwerden und in Aromatherapie-Anwendungen verwendet wird.

Der Anbau von Muskatellersalbei für den Heimgebrauch bietet all diese Vorteile und ist laut Purdue University für den menschlichen Verzehr unbedenklich.

Interessante Tatsache

Naturnahes Gärtnern: Pflanzen richtig gießen
Mehr ist weniger. So verkehrt herum gilt der Spruch, wenn es um die Pflan­zen­be­wäs­se­rung geht. Grob gilt: Seltener, dafür viel Wasser ausbringen, bodennah gießen und Em­pfind­liches mit angewärmtem Re­gen­was­ser.

Wie man Muskatellersalbei züchtet

Muskatellersalbei ist eine Biennale, die im ersten Jahr als Rosette beginnt und im zweiten Jahr einen Blütenstiel wachsen lässt. Es ist eine kurzlebige Pflanze, die normalerweise nach dem zweiten Jahr stirbt, obwohl sie in einigen Klimazonen noch ein oder zwei weitere Jahreszeiten schwach bestehen kann. Die Pflanze kann bis zu 4 Fuß hoch werden und produziert vom späten Frühling bis zum Hochsommer violettblaue Blütenstiele. Die Blüten werden in Rispen gehalten, die vier bis sechs Blüten enthalten. Kultivierende bauen Muskatellersalbei hauptsächlich für die Blüten an, die für verschiedene Zwecke getrocknet oder gepresst werden.

Der Anbau von Muskatellersalbei kann bis zur USDA-Pflanzenhärtezone 5 erfolgen. Muskatellersalbei wächst und etabliert sich schnell in voller Sonne und gut durchlässigen Böden. Salbei kann aus Samen, Stecklingen oder geschichtet werden. Das wichtigste Merkmal für den Anbau von Muskatellersalbei ist die Entwässerung. Nasse Standorte können die Pflanze verrotten oder ihr Wachstum stark einschränken. Die Pflanze muss bis zur Etablierung zusätzlich bewässert werden, kann danach jedoch ihre eigene Feuchtigkeit abgeben, außer in sehr trockenen Zonen.

Interessante Tatsache

Pflanzenschutz mit dem Smartphone
Mit einer kostenlosen neuen App können Sie Krankheiten und Schädlinge anhand von Fotos identifizieren. Be­hand­lungs­hin­wei­se liefert die App gleich mit. Neben konventionellen Verfahren gibt es auch alternative ökologische Be­hand­lungs­vor­schlä­ge.Zur Kurzmeldung

Verwendung von Muskatellersalbei im Garten

Muskatellersalbei ist hirschfest, was ihn ideal für den eingebürgerten Garten oder den Wiesengarten macht. Die Pflanze kann sich durch Samen ausbreiten, aber die freiwillige Aussaat ist normalerweise minimal. Das Kraut benötigt eine Abkühlzeit von mindestens drei Monaten, um Blumen zu produzieren, und ist aus diesem Grund in heißen Klimazonen nicht gut geeignet. Muskatellersalbei eignet sich gut für Kräuter- oder Töpfchengärten oder für Stauden. Es zieht Honigbienen und andere Bestäuber in den Garten.

Sorten von Muskatellersalbei Herb

Muskatellersalbei hat zwei gemeinsame Sorten. Eine Variante namens Turkestanica ist eine 3 Fuß hohe Version des Krauts mit längeren Blütenhüllblättern und einer ausgeprägteren blauen Farbe. Die Sorte 'Vatikan' ist ein weiß blühendes Muskatellersalbei-Kraut mit den gleichen Kultivierungsanforderungen wie das Mutterkraut.

Bild von Deb Collins