Musik und Pflanzenwachstum: Lernen Sie die Auswirkungen von Musik auf das Pflanzenwachstum

Wir haben alle gehört, dass das Spielen von Musik für Pflanzen ihnen hilft, schneller zu wachsen. Kann Musik das Pflanzenwachstum beschleunigen oder ist dies nur eine weitere urbane Legende? Können Pflanzen wirklich Geräusche hören? Mögen sie eigentlich Musik? Lesen Sie weiter, um zu erfahren, was Experten über die Auswirkungen von Musik auf das Pflanzenwachstum sagen.

Interessante Tatsache

Pilzkrankheit schädigt Buchsbaum
Seit ca. zwei Jahren wird in Deutschland eine neue Pilzkrankheit an Buchsbaum (Buxus) beobachtet, die meist als Triebsterben oder Buchsbaumsterben bezeichnet wird.

Kann Musik das Pflanzenwachstum beschleunigen?

Ob Sie es glauben oder nicht, zahlreiche Studien haben gezeigt, dass das Spielen von Musik für Pflanzen tatsächlich ein schnelleres und gesünderes Wachstum fördert.

1962 führte ein indischer Botaniker mehrere Experimente zu Musik und Pflanzenwachstum durch. Er fand heraus, dass bestimmte Pflanzen bei Exposition gegenüber Musik eine zusätzliche Höhe von 20 Prozent erreichten, wobei die Biomasse erheblich stärker wuchs. Er fand ähnliche Ergebnisse für landwirtschaftliche Nutzpflanzen wie Erdnüsse, Reis und Tabak, als er Musik über Lautsprecher spielte, die auf dem Feld aufgestellt waren.

Ein Gewächshausbesitzer aus Colorado experimentierte mit verschiedenen Pflanzenarten und verschiedenen Musikgenres. Sie stellte fest, dass Pflanzen, die Rockmusik „hörten“, sich schnell verschlechterten und innerhalb weniger Wochen starben, während Pflanzen gedieh, wenn sie klassischer Musik ausgesetzt waren.

Ein Forscher in Illinois war skeptisch, dass Pflanzen positiv auf Musik reagieren, und führte daher einige stark kontrollierte Gewächshausversuche durch. Überraschenderweise stellte er fest, dass Soja- und Maispflanzen, die Musik ausgesetzt waren, dicker und grüner mit signifikant höheren Erträgen waren.

Forscher einer kanadischen Universität stellten fest, dass sich die Ernteerträge von Weizenpflanzen bei hochfrequenten Vibrationen nahezu verdoppelten.

Interessante Tatsache

Nützlinge im Porträt: Wildbienen
Sie leben als Single, sind friedfertig und fliegen emsig von Blüte zu Blüte: Wildbienen sind sehr nützliche Gäste in unserem Garten. Sie sind schon bei deut­lich niedrigeren Tem­pe­ra­tu­ren als Honigbienen aktiv, und sie besuchen in der gleichen Zeitspanne deut­lich mehr Blüten.

Wie wirkt sich Musik auf das Pflanzenwachstum aus?

Wenn es darum geht, die Auswirkungen von Musik auf das Pflanzenwachstum zu verstehen, scheint es nicht so sehr um die „Klänge“ der Musik zu gehen, sondern vielmehr um die Schwingungen, die durch die Schallwellen erzeugt werden. In einfachen Worten, die Schwingungen erzeugen Bewegung in den Pflanzenzellen, was die Pflanze dazu anregt, mehr Nährstoffe zu produzieren.

Wenn Pflanzen nicht gut auf Rockmusik reagieren, dann nicht, weil sie Klassik besser mögen. Die durch laute Rockmusik erzeugten Vibrationen erzeugen jedoch einen größeren Druck, der dem Pflanzenwachstum nicht förderlich ist.

Interessante Tatsache

Unser Buchtipp: Naturnahe Dachbegrünung
Das Dach von Carport, Gartenhaus und Laube kann zu einer „Insel“ für seltene Pflanzen und zu einem Unterschlupf für nützliche Insekten werden.

Musik und Pflanzenwachstum: Ein weiterer Gesichtspunkt

Forscher der University of California kommen nicht so schnell zu Schlussfolgerungen über die Auswirkungen von Musik auf das Pflanzenwachstum. Sie sagen, dass es bisher keine schlüssigen wissenschaftlichen Beweise dafür gibt, dass das Spielen von Musik für Pflanzen ihnen beim Wachstum hilft, und dass wissenschaftlichere Tests erforderlich sind, bei denen Faktoren wie Licht, Wasser und Bodenzusammensetzung streng kontrolliert werden.

Interessanterweise schlagen sie vor, dass Pflanzen, die Musik ausgesetzt sind, gedeihen können, weil sie von ihren Hausmeistern erstklassige Pflege und besondere Aufmerksamkeit erhalten. Denkanstöße!

Bild von jessicahyde