Mondgarten-Layouts – Tipps zum Entwerfen von Mondgärten

Leider haben viele von uns Gärtnern akribisch schöne Gartenbetten geplant, die wir selten genießen können. Nach einem langen Arbeitstag, gefolgt von Hausarbeiten und familiären Verpflichtungen, ist es Nacht, bevor wir die Zeit finden, uns zu setzen und zu entspannen. Zu diesem Zeitpunkt haben sich viele unserer Lieblingsblüten möglicherweise für die Nacht geschlossen. Das Entwerfen von Mondgärten kann eine einfache Lösung für dieses häufig auftretende Problem sein.

Interessante Tatsache

Im Winter Gemüse ernten
Ein voll bepflanzter Gemüsegarten im Winter? Mit den richtigen Arten ist das kein Problem. Und die Auswahl geeigneter Gemü­searten ist mit Hilfe einfacher Maßnahmen zum Frostschutz beachtlich. Einige Arten bescheren uns so sogar im Winter eine Ernte.

Was ist ein Mondgarten?

Ein Mondgarten ist einfach ein Garten, der im Mondlicht oder nachts genossen werden soll. Zu den Mondgarten-Designs gehören weiße oder leicht gefärbte Blüten, die sich nachts öffnen, Pflanzen, die nachts süße Düfte freisetzen, und / oder Pflanzenblätter, die nachts eine einzigartige Textur, Farbe oder Form hinzufügen.

Pflanzen mit Lichtblüten, die sich nachts öffnen, reflektieren das Mondlicht und lassen sie gegen die Dunkelheit herausspringen. Einige Beispiele für ausgezeichnete weiße Blüten für Mondgärten sind:

  • Moonflower
  • Nicotiana
  • Brugmansia
  • Falscher Jasmin
  • Petunie
  • Nachtblühender Jasmin
  • Cleome
  • Süße Herbstclematis

Einige der oben genannten Pflanzen, wie nachtblühender Jasmin, Petunie und Sweet Autumn Clematis, erfüllen bei Mondgarten-Designs die doppelte Aufgabe, indem sie das Mondlicht reflektieren und einen süßen Duft freisetzen. Dieser Duft soll eigentlich nächtliche Bestäuber wie Motten oder Fledermäuse anziehen, aber ihr Duft verleiht Mondgärten ein entspannendes Ambiente.

Pflanzen mit blauem, silbernem oder buntem Laub wie Artemisia, Blauer Schwingel, Wacholder und buntem Hosta reflektieren ebenfalls das Mondlicht und verleihen Mondgarten-Designs eine interessante Form und Textur.

Interessante Tatsache

Frühjahrsputz im "Bienenhotel"
In der Regel müssen Sie Nisthilfen keine besondere Aufmerksamkeit schenken, von Zeit zu Zeit kann es aber trotzdem nötig sein, kleinere Re­no­vie­rungs­ar­bei­ten durch­zu­füh­ren. Was dabei zu beachten ist, erfahren Sie hier.

Erfahren Sie, wie Sie einen Mondgarten anlegen

Bei der Gestaltung von Mondgärten müssen Sie zunächst einen geeigneten Standort auswählen. Mondgarten-Layouts können ein großer, kunstvoller Garten oder nur ein kleines Blumenbeet sein. In beiden Fällen sollten Sie jedoch einen Standort auswählen, der nachts leicht zugänglich ist.

Oft befinden sich Mondgärten in der Nähe eines Decks, einer Terrasse, einer Veranda oder eines großen Fensters, wo Sie die Sehenswürdigkeiten, Geräusche und Gerüche des Gartens bequem genießen können. Es ist auch sehr wichtig, dass Sie einen Ort auswählen, an dem die Pflanzen tatsächlich Mondlicht oder künstlichem Licht ausgesetzt sind, damit es nicht wie ein dunkles Gartenbett aussieht.

Dies kann bedeuten, dass Sie einige Nächte damit verbringen, das Mondlicht in Ihrem Garten zu verfolgen, während der Stunden, in denen Sie am wahrscheinlichsten Zeit in Ihrem Mondgarten verbringen. Achten Sie nicht nur darauf, wo Mondlicht Ihren Garten durchflutet, sondern auch darauf, wie es Schatten wirft. Schatten einzigartig geformter Pflanzen können auch den Mondgarten ansprechen.

Wie bei jeder Gartengestaltung können Mondgarten-Layouts Bäume, Sträucher, Gräser, Stauden und Einjährige umfassen. Haben Sie jedoch keine Angst davor, dem Garten andere Elemente hinzuzufügen, z. B. reflektierende Blicke, im Dunkeln leuchtende Töpfe, Lichterketten und Scheinwerfer auf Pflanzen oder andere Gartenbeleuchtungen.

Weiße Steine ​​können auch in Betten oder Gehwegen verwendet werden, um sie in der Dunkelheit zu beleuchten. Ein rieselndes Wasserspiel oder ein Teich voller krächzender Ochsenfrösche in der Nähe des Mondgartens können ebenfalls friedliche Geräusche hinzufügen.

Bild von valio84sl
Interessante Tatsache

Trockenheit zur Unkrautbekämpfung nutzen
Anhaltend trockene Witterung hat nicht nur Nachteile für den Garten. Der Vorteil: Auch manche Unkräuter befinden sich im Trockenstress und sind daher einfacher zu bekämpfen.