Liste der invasiven Pflanzen der Zone 6 – Probleme mit invasiven Pflanzen in Gärten

Invasive Pflanzen sind ein ernstes Problem. Sie können sich leicht ausbreiten und Gebiete vollständig übernehmen und empfindlichere einheimische Pflanzen verdrängen. Dies bedroht nicht nur die Pflanzen, sondern kann auch die um sie herum gebauten Ökosysteme zerstören. Kurz gesagt, die Probleme mit invasiven Pflanzen können sehr ernst sein und sollten nicht leicht genommen werden. Lesen Sie weiter, um mehr über die Bekämpfung invasiver Pflanzen und insbesondere über das Erkennen und Behandeln invasiver Pflanzen in Zone 6 zu erfahren.

Interessante Tatsache

Pflanzenschutztipp: Nützlinge durch Blüten anlocken
Schädlinge wie Blattlaus oder Milbe im Gemüsebeet müssen nicht immer gleich mit der chemischen Keule behandelt werden. Durch Blütenstreifen zwischen den Gemüsekulturen lassen sich gezielt Nützlinge fördern, und der Schädlings­befall wird auf natürliche Weise reduziert.

Probleme mit invasiven Pflanzen in Gärten

Was sind invasive Pflanzen und woher kommen sie? Invasive Pflanzen sind fast immer Transplantationen aus anderen Teilen der Welt. In der natürlichen Umgebung der Pflanze ist es Teil eines ausgewogenen Ökosystems, in dem bestimmte Raubtiere und Konkurrenten es in Schach halten können. Wenn es jedoch in eine völlig andere Umgebung gebracht wird, sind diese Raubtiere und Konkurrenten plötzlich nirgends zu finden.

Wenn keine neuen Arten in der Lage sind, dagegen anzukämpfen, und wenn es wirklich gut zu seinem neuen Klima passt, wird es zügellos laufen dürfen. Und das ist nicht gut. Natürlich sind nicht alle fremden Pflanzen invasiv. Wenn Sie eine Orchidee aus Japan pflanzen, wird sie die Nachbarschaft nicht übernehmen. Es ist jedoch immer empfehlenswert, vor dem Pflanzen (oder noch besser vor dem Kauf) zu überprüfen, ob Ihre neue Pflanze als invasive Art in Ihrer Region gilt.

Interessante Tatsache

Was machen Insekten und Co. im Winter?
Der Winter ist für Insekten, Spinnen und Würmer eine harte Zeit. Da hilft nur noch auswandern, geschützte Quartiere suchen oder die frostigen Monate als Ei, Larve oder Puppe zu überdauern.

Liste der invasiven Pflanzen der Zone 6

Einige invasive Pflanzen sind nur in bestimmten Bereichen problematisch. Es gibt einige, die warmes Klima terrorisieren und nicht als invasive Pflanzen in Zone 6 gelten, wo der Herbstfrost sie tötet, bevor sie greifen können. Hier ist eine kurze Liste invasiver Pflanzen der Zone 6, die vom US-Landwirtschaftsministerium veröffentlicht wurde:

  • Japanischer Knöterich
  • Orientalisch bittersüß
  • Japanisches Geißblatt
  • Herbstolive
  • Amur Geißblatt
  • Gemeiner Sanddorn
  • Multiflora Rose
  • Spitzahorn
  • Baum des Himmels

Wenden Sie sich an Ihr lokales Beratungsbüro, um eine umfassendere Liste der invasiven Pflanzen in Zone 6 zu erhalten.

Bild von Sesamehoneytart
Interessante Tatsache

Vogelfutter selbst gemacht
Futter für hungrige Gartenvögel können Sie leicht selbst herstellen. Ein einfaches Basisrezept finden Sie hier.Zum Praxistipp