Landschaftsgestaltung mit Statuen: Gartenskulpturen effektiv nutzen

Es gibt eine kunstvolle Möglichkeit, Statuen auszuwählen und im Garten zu platzieren. Die Landschaftsgestaltung mit Statuen kann schnell von elegant und skurril zu klebrig und überladen werden. Um zu vermeiden, dass Ihr Garten wie ein Hofverkauf aussieht, planen Sie im Voraus und verwenden Sie diese Tipps, um Kunst im Garten zu schaffen. 

Interessante Tatsache

Erdmandel – Sauergras zum Essen
Zur Familie der Sauergräser gehören auch die Zypergräser, unter denen es mit Cyperus esculentus, der Erdmandel, sogar eine ess­ba­re Art gibt. Wie Sie die Erdmandel auch im eigenen Garten anbauen können, erfahren Sie hier.Zum Praxistipp

Schritte zur Verwendung von Gartenskulpturen gut

Die meisten Stadtteile haben diesen einen Hof, der den Rest von uns zusammenzucken lässt. Dies ist das Haus, das eine scheinbar endlose Anzahl von Gnomen, Metallkugeln und konkreten Wildtieren in einem überfüllten Hof umfasst. Um nicht dieser Nachbar zu sein, versuchen Sie diese Schritte, um Statuen und Skulpturen so aufzunehmen, dass sie genau richtig aussehen.

  • Beginnen Sie mit einem Plan. Es kann sehr hilfreich sein, vor dem Kauf oder Platzieren von Gartenstatuen einen Plan zu erstellen. Die Zeit, die Sie jetzt in einen Plan einfügen, wird später Zeit gespart, ganz zu schweigen von Geld, das für Statuen gespart wird, die in Ihrer Landschaft nicht gut funktionieren.
  • Betrachten Sie das Thema. Ist Ihr Garten naturalistisch? Ist es ein wunderlicher Märchengarten? Ist Ihr Garten ein Ort zum Entspannen oder zum Nachdenken anregen? Denken Sie bei Ihrem Plan für die Aufnahme von Statuen über das Thema und die Haptik Ihres Gartens nach, damit die Skulpturen dazu passen. Wenn Sie beispielsweise einheimische Arten pflanzen, sind Statuen von in Ihrer Region heimischen Wildtieren geeignet. 
  • Denken Sie an die Skalierung. Ihr Plan sollte auch die Skalierbarkeit berücksichtigen. Wenn Ihr Garten groß ist, werden kleinere Statuen überwältigt und übersehen. Wenn Ihr Garten jedoch klein ist, benötigen Sie diese kleinen Teile, die der Skala entsprechen.
  • Garten passend zu einem spektakulären Stück. In einigen Fällen ist es sinnvoll, mit der Statue zu beginnen. Wenn Sie eine ganz besondere Skulptur haben, die groß und auffällig ist, möchten Sie sie vielleicht zum Mittelpunkt Ihres Gartens machen. In diesem Fall platzieren Sie es zuerst und planen Ihren Garten darum herum.
Interessante Tatsache

Naturnahes Gärtnern: der Boden
Nur wer weiß, was in ihm steckt, kann seinen Gartenboden gezielt fördern. Aus­gangs­ma­te­ri­al und pH-Wert spielen eine große Rolle für Wasserhaushalt und Nähr­stoff­ver­füg­bar­keit. Leichte Böden brauchen den Spaten nie, schwere jährlich. Eine Mulchschicht ist für vieles gut, leider auch als Schneckenstube.

Wo man Gartenstatuen platziert

Vielleicht brauchen Sie keine Ideen für Gartenstatuen und wissen genau, was Sie mögen und wollen. Zu wissen, wie man diese Skulpturen platziert, um maximale Wirkung zu erzielen, ist jedoch nicht so einfach, wie Sie vielleicht denken. Hier sind einige Tipps zur Erstellung Ihres Plans:

  • Umgeben Sie Ihre Skulpturen mit Pflanzen für ein natürliches Gefühl, aber vermeiden Sie diejenigen, die darüber wachsen und es verdecken.
  • Um einen moderneren Stil zu erzielen, umgeben Sie die Skulptur mit Steinen oder Kies anstelle von Pflanzen.
  • Rahmen Sie eine Statue mit einer Laube oder einer Baumreihe ein.
  • Wählen Sie Pflanzen, die Ihre Statuen nach Farbe, Textur oder Wuchsform ergänzen.
  • Überlegen Sie, wie Ihre Platzierung in allen Jahreszeiten aussehen wird.
  • Stellen Sie Statuen entlang von Gehwegen, neben Wasserspielen oder sogar auf Terrassen und Terrassenmöbeln auf.
Bild von nicepeace
Interessante Tatsache

Vorsicht, Borkenkäfer!
Ganze Wälder können dem Borkenkäfer zum Opfer fallen, aber auch in Gärten treiben sie ihr Unwesen. Wie Sie einen Befall erkennen können und was dann zu unternehmen ist, lesen Sie hier.