Kretische Dittany-Pflege – wie man Dittany von Kreta-Pflanzen züchtet

Kräuter werden seit Jahrhunderten sowohl für kulinarische als auch für medizinische Zwecke angebaut. Die meisten von uns kennen Petersilie, Salbei, Rosmarin und Thymian, aber was ist Dittany von Kreta? Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Interessante Tatsache

Borken- und Splintkäfer auf dem Vormarsch
Sterben Gehölze astweise ab oder löst sich die Rinde, liegt der Verdacht auf einen Borkenkäferbefall nahe. Unter der Rinde zeigen sich feingliedrige Gangsysteme, die auch bis ins Holz reichen können.

Was ist Dittany von Kreta?

Die Dittany von Kreta (Origanum dictamnus) wird auch als Eronda, Diktamo, kretische Dittany, Hopfen-Majoran, Wintersüß und wilder Majoran bezeichnet. Die wachsende Dittany von Kreta ist eine krautige Staude, die wild auf den Felswänden und Schluchten der Insel Kreta wächst - ein vielfach verzweigtes 6 bis 12 Zoll großes Kraut mit runden, weichen, flockigen grauen Blättern, die von schlanken, gewölbten Stielen ausgehen. Die weißen, mit Daunen bedeckten Blätter heben die 6 bis 8 Zoll großen, blassrosa-lila Blütenstiele hervor, die im Sommer blühen. Die Blumen sind attraktiv für Kolibris und machen schöne Trockenblumenarrangements.

Dittany of Crete hat in der griechischen Mythologie eine wichtige Rolle gespielt, als Heilkraut im Mittelalter und als Parfüm und Aroma für Getränke wie Wermut, Absinth und Benediktinerlikör. Blumen werden getrocknet und zu einem Kräutertee für alle Arten von Krankheiten gebraut. Es verleiht Lebensmitteln eine einzigartige Nuance und wird häufig mit Petersilie, Thymian, Knoblauch sowie Salz und Pfeffer kombiniert. Das Kraut ist in Nordamerika weniger bekannt, wird aber in Embaros und anderen Gebieten südlich von Heraklion auf Kreta noch angebaut.

Interessante Tatsache

Was machen Insekten und Co. im Winter?
Der Winter ist für Insekten, Spinnen und Würmer eine harte Zeit. Da hilft nur noch auswandern, geschützte Quartiere suchen oder die frostigen Monate als Ei, Larve oder Puppe zu überdauern.

Geschichte der Dittany of Crete Plant

Historisch alte Dittany-Pflanzen auf Kreta gibt es seit minoischen Zeiten und sie werden für alles verwendet, von kosmetischen Haar- und Hautbehandlungen bis hin zu medizinischen Salben oder Tees für Verdauungsprobleme, Wundheilung, Linderung von Geburt und Rheuma und sogar zur Heilung von Schlangenbissen. Karl der Große listet es in seiner mittelalterlichen Auflistung der Kräuter auf, und Hippokrates empfahl es für eine Vielzahl von Erkrankungen des Körpers.

Dittany of Crete Pflanzen symbolisieren Liebe und sollen ein Aphrodisiakum sein und werden seit langem von jungen Männern ihren Liebhabern als Repräsentation ihres tiefen Verlangens gegeben. Das Ernten von Dittany auf Kreta ist ein riskantes Unterfangen, da die Pflanze prekäre felsige Umgebungen bevorzugt. Einer der vielen Namen, die Dittany auf Kreta gegeben wurden, ist Eronda, was „Liebe“ bedeutet, und die jungen Liebhaber, die nach dem Kraut suchen, werden „Erondaden“ oder Liebessuchende genannt.

Von einem Pfeil verwundete Ziegen sollen wild wachsende Dittany von Kreta suchen. Laut Aristoteles würde in seiner Abhandlung „Die Geschichte der Tiere“ die Einnahme von Kreta-Kräutern den Pfeil von der Ziege vertreiben - und logischerweise auch von einem Soldaten. Dittany of Crete Kräuter werden auch in Virgils "Aeneid" erwähnt, in der Venus Aeneas mit einem Stiel des Krauts heilt.

In der griechischen Mythologie wurde gesagt, dass Zeus Kreta das Kraut als Dankeschön schenkte und von Aphrodite verwendet wurde. Artemis wurde oft mit einem Kranz aus Dittany von Kreta gekrönt und der Name des Krauts soll von der minoischen Göttin Diktynna abgeleitet worden sein. Bis heute wird die wilde Dittany von Kreta-Kräutern durch europäisches Recht geschätzt und geschützt.

Interessante Tatsache

Tomaten: Stress erhöht die Fruchtqualität
Bio-Tomaten enthalten mehr gesundheitsfördernde Stoffe, da sie während des Wachs­tums mehr Stress ausgesetzt sind. Das wollen brasilianische Wissenschaft­ler in einer Studie heraus­ge­funden haben.

Wie man Dittany und Cretan Dittany Care anbaut

Dittany of Crete kann in den USDA-Wachstumszonen 7 bis 11 bei voller Sonneneinstrahlung angebaut werden. Die Pflanze kann durch Samen im zeitigen Frühjahr oder durch Teilung im Frühjahr oder Herbst vermehrt werden. Die Samenkeimung dauert in einem Gewächshaus etwa zwei Wochen. Pflanzen Sie das Kraut im Frühsommer draußen in Behältern wie Hängekörben, Steingärten oder sogar als Gründach.

Sie können im Sommer auch basale Stecklinge nehmen, wenn sich die Triebe 8 Zoll über dem Boden befinden. Topf sie in einzelne Behälter und stellen Sie sie in einen kalten Rahmen oder Gewächshaus, bis das Wurzelsystem gereift ist, dann pflanzen Sie sie draußen.

Dittany of Crete ist nicht besonders bodenständig, bevorzugt jedoch trockenen, warmen und gut durchlässigen Boden, der leicht alkalisch ist. Sobald sich das Kraut etabliert hat, benötigt es sehr wenig Wasser.