Kopfsalat ‚Teufelszunge‘ – wie man Teufelszungensalat anbaut

Haben Sie Lust auf eine Vielzahl von Salaten mit einer einzigartigen Farbe, Form und einem leckeren Geschmack? Dann sind Sie bei Devil's Tongue Red Salad genau richtig, einer deutlich gefärbten, locker wachsenden Sorte, die köstlich jung oder voll ausgereift gegessen wird. Lesen Sie weiter, um mehr über den Anbau der Salatpflanze 'Devil's Tongue' zu erfahren.

Interessante Tatsache

11. „Gartenfreund“-Expertenforum 2017 – Robuste Sorten und regenfeste Gartenfreunde
Traumhaft war dieser Sommer im Norden Deutschlands nicht – weder für Sonne liebende Sommerblumen noch für Wärme liebende Gartenfreunde. Beim Expertenforum in Münster stellte sich jedoch schnell heraus, dass die einen trotz des Sonnenmangels erstaunlich üppig blühten.

Was ist Devil's Tongue Red Lettuce?

Ursprünglich von Frank und Karen Morton bei Wild Garden Seed gezüchtet, besteht die als „Devil's Tongue“ bekannte Salatsorte aus mehreren Linien visuell ähnlicher, aber genetisch unterschiedlicher Salate, was zu einer Sorte führt, die stark gegen Krankheiten und andere Probleme ist.

Reife Sorten sind so gut wie identisch. Der einzige Unterscheidungsfaktor ist die Samenfarbe. Einige sind weiß und andere schwarz. Die Devil's Tongue-Salatpflanze ist nach ihrer roten Farbe und langen, ovalen Form benannt, die beide für Römersorten ungewöhnlich sind.

Die Pflanze bildet lose Köpfe aus langen, sich verjüngenden Blättern, die einen hellgrünen Farbton beginnen und schnell zu einem tiefen Purpur erröten, das sich von den Rändern fast bis zum Herzen der Pflanze ausbreitet. Diese Köpfe werden normalerweise 15 bis 18 cm hoch.

Interessante Tatsache

Kirschessigfliege auf dem Vormarsch
Die aus Südostasien stammende Kirschessigfliege macht weder vor Kirschen noch vor fast jeder Beerenart halt und kann massive Ernteverluste verursachen. Nach dem vergangenen milden Winter, hat sie sich besonders in Süddeutschland rasant vermehrt und sich mittlerweile auch bis nach Niedersachsen ausgebreitet.

Wie man Teufelszungensalat anbaut

Devil's Tongue-Salatpflanzen wachsen am besten bei kaltem Wetter, wenn sie auch ihre tiefsten Rottöne erreichen, und eignen sich daher ideal als Frühjahrs- oder Herbstfrucht. Säen Sie die Samen wie bei jedem Salat direkt in den Boden, entweder sobald der Boden im Frühjahr bearbeitet werden kann, oder im Spätsommer, um im Herbst und Winter zu wachsen.

Samen können auch vier bis sechs Wochen vor der Transplantation in Innenräumen begonnen werden. Die Pflanzen brauchen 55 Tage, um ihre Reife zu erreichen, und obwohl sie hervorragend für Babygrüns geeignet sind, sind sie besonders gut, wenn sie zu ihrer vollen Größe wachsen dürfen.

Wenn die Pflanzen reif geerntet werden, haben die Blätter eine angenehme butterartige Textur und die Herzen sind, wenn sie aufgespalten werden, saftig im Geschmack mit einer schönen Mischung aus rotem und grünem Pigment.

Bild von Rimglow
Interessante Tatsache

Nützlinge im Porträt: Schwebfliegen
Leider werden Schwebfliegen aufgrund ihrer schwarz-gelben Bänderung oftmals mit Wespen verwechselt. Beim genauen Hinsehen erkennt man aber, dass sie z.B. keine Wespentaille aufweisen. Als Nützlinge dienen vor allem die Larven einiger Schwebfliegen-Arten, denn sie vertilgen eine Unmenge an Blattläusen.