Kontrolle und Identifizierung von Schäden durch Rübenarmeewürmer

Rübenarmeewürmer sind grüne Raupen, die sich von einer Vielzahl von Zier- und Gemüsepflanzen ernähren. Die jungen Larven ernähren sich in Gruppen und haben normalerweise keine eindeutigen Markierungen, um sie von anderen Raupen zu unterscheiden. Ältere Larven entwickeln jedoch einen gelben Streifen, der von Kopf bis Schwanz verläuft und die Identifizierung erleichtert.

Es ist wichtig, einen Befall mit Rübenwürmern frühzeitig zu erkennen und zu behandeln, da diese älteren Raupen gegen die meisten Insektizide resistent sind. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, wie Sie einen Befall mit Rübenwürmern erkennen und Armeewürmer im Garten verhindern können.

Interessante Tatsache

Nur gesunde Sellerieknollen einlagern
Zu den typischen Winter- und La­ger­ge­müse­ar­ten gehört der Knollensellerie. Je nach Anbaugebiet, Lage des Gartens und Verlauf der Witterung können die Knollen ab Ende Oktober und im November geerntet werden.

Was sind Rübenarmeewürmer?

Rübenarmeewürmer (Spodoptera exigua) sind Raupen, die sich von zarten Gemüsepflanzen und einigen Zierpflanzen ernähren. Sie kommen normalerweise nur in südlichen Bundesstaaten und in warmen Küstenklima vor, in denen die Wirtspflanzen den Winter überleben.

Die erwachsene Form ist eine mittelgroße Motte mit melierten grauen und braunen oberen Flügeln und weißen oder hellgrauen unteren Flügeln. Sie legen flauschige Massen von bis zu 80 Eiern auf die Kronen von Sämlingen oder auf die zarten Blätter älterer Pflanzen, wo die jungen Raupen beim Schlüpfen reichlich Nahrung haben. Die Larven bewegen sich langsam zu Boden, um sich auf dem Boden zu verpuppen.

Interessante Tatsache

12. „Gartenfreund“-Expertenforum
Es summte und brummte, wo man nur hinhörte: Unzählige Bienen, Hummeln und Schwebfliegen tummelten sich auf den üppig blühenden Versuchsflächen des Pflanzenzuchtzentrums am Kaldenhof bei Münster – passend zum Thema des diesjährigen "Gartenfreund"-Expertenforums „Der insektenfreundliche Kleingarten“.

Identifizierung von Schäden durch Rübenarmeewürmer

Rübenarmeewürmer fressen unregelmäßige Löcher im Laub und skelettieren schließlich die Blätter. Sie können zarte junge Transplantate zu Boden fressen und ältere Pflanzen entlauben. Sie graben sich in Kopfgemüse wie Salat und Kohl ein. Rübenarmeewürmer hinterlassen auch Furchen in zarten Früchten, insbesondere Tomaten.

Früherkennung hilft bei der Verhinderung von Armeewürmern. Achten Sie auf mit Flusen bedeckte Eiermassen, kleine Raupen, die in Gruppen fressen, oder einzelne große Raupen mit einem gelben Streifen an den Seiten.

Interessante Tatsache

Wildbiene des Jahres 2019: Die Senf-Blauschillersandbiene
Die Senf-Blauschillersandbiene (Andrena agilissima) ist mit dem typischen Blauschimmer auf Flügeln und Hinterleib zuverlässig zu erkennen. Wie alle Sandbienen baut Andrena agilissima ihr Nest im Erdboden.

Rübenarmeewurmkontrolle

Die Bekämpfung von Rübenwürmern im Hausgarten beginnt mit der Handlese. Lassen Sie die Raupen in einen Behälter mit Seifenwasser fallen, um sie zu töten, und verpacken und entsorgen Sie die Kadaver.

Bacillus thuringiensis (Bt-azaiwi-Stamm) und Spinosad sind natürliche Insektizide, die gegen junge Armeewürmer wirksam sind und die Umwelt nicht schädigen.

Diese Raupen sind resistent gegen die meisten chemischen Insektizide, die dem Hausgärtner zur Verfügung stehen, aber Neemölprodukte sind manchmal wirksam. Die Eier, die von einer Baumwoll- oder Fasermasse bedeckt sind, können mit Erdöl behandelt werden.

Wenn Sie Insektizide ausprobieren möchten, lesen und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Etikett sorgfältig. Achten Sie bei der Behandlung von Rübenwürmern auf Gemüsepflanzen besonders auf die Zeitspanne zwischen Behandlung und Ernte. Bewahren Sie alle Insektizide in ihrem Originalbehälter auf und bewahren Sie sie außerhalb der Reichweite von Kindern auf.

Jetzt, da Sie mehr über Rübenarmeewürmer und die Bekämpfung von Armeewürmern wissen, können Sie deren Anwesenheit im Garten besser verwalten oder sogar verhindern.