Können Sie Pastinaken in Töpfen anbauen: Tipps zum Anbau von Pastinaken in Behältern

Wurzelgemüse feiert ein Comeback und Pastinaken stehen ganz oben auf der Liste. Pastinaken werden wegen ihrer köstlichen Wurzeln angebaut und im Allgemeinen am besten in einem Garten gepflanzt. Aber was ist, wenn Sie kein Gartengrundstück haben? Können Sie Pastinaken in Töpfen anbauen? Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie Pastinaken in einem Behälter gezüchtet werden, und um weitere nützliche Tipps zum Züchten von Pastinaken in Behältern zu erhalten.

Interessante Tatsache

Säulenobst: schlanke Bäume, viel Ertrag
Auch in einem kleinen Garten oder auf Balkon und Terrasse ist es möglich, Äpfel, Birnen oder Kirschen zu ernten. Dafür besonders geeignet ist Säulen­obst. Wichtig ist die richtige Pflege, damit ein schöner Baum entsteht, der viele Früchte trägt und gut wächst.

Können Sie Pastinaken in Töpfen anbauen?

Im Allgemeinen kann fast alles in Behältern angebaut werden. Ich sage fast alles. Bei Pastinaken aus Containern müssen einige Kriterien erfüllt sein. Schließlich scheint es, als würde man einen schrecklich tiefen Topf brauchen, da die Pflanze wegen ihrer langen Wurzeln gewachsen ist.

Pastinakenwurzeln können von 8 bis 12 cm Länge und 20 bis 30 cm Durchmesser wachsen. Daher sollten Behälter für Pastinaken etwa das 1-2-fache der Länge der reifen Pastinaken betragen. Vorausgesetzt, Sie haben einen Topf, der tief genug ist, ist es einen Versuch wert, Pastinaken in Behältern anzubauen.

Interessante Tatsache

Neophyten in Europa
Biologen haben jetzt die weltweite Ver­brei­tung von Neo­phy­ten in einer Datenbank zusammengetragen, und die Zahlen für Europa sind erstaunlich.Zur Kurzmeldung

Wie man Pastinaken in Behältern züchtet

Pastinaken werden aus Samen gewonnen, und je neuer der Samen, desto besser, da Pastinakensamen schnell ihre Lebensfähigkeit verlieren. Hinweis - Sie können auch gekaufte Transplantate verwenden, wenn Sie sie finden, oder die Samen zuerst starten und sie in einen Topf geben, sobald sie groß genug sind.

Wählen Sie einen Topf für Pastinaken aus Behältern, der ausreichend tief und mindestens 2 bis 0.5 m tief ist, obwohl 1 besser wären, um die lange Wurzel aufzunehmen. Stellen Sie sicher, dass der Topf über ausreichende Drainagelöcher verfügt.

Füllen Sie die Behälter für Pastinaken mit gut durchlässigem, kompostreichem Boden. Säen Sie die Samen bis zu einer Tiefe von 4 cm und bedecken Sie sie leicht mit Erde. Pastinaken keimen nicht sehr gut, also säen Sie dick mit mindestens 2 cm (3-2.5 Samen pro Zoll), um einen guten Stand zu erhalten. Befeuchten Sie den Boden und halten Sie ihn feucht und nicht durchnässt.

Sei geduldig. Pastinaken keimen nur langsam. Es kann bis zu 34 Wochen von der Aussaat bis zur Ernte dauern. Sobald die Sämlinge oben sind, verdünnen Sie die Pastinaken auf einen Abstand von 2 bis 4 cm. Halten Sie die in Ihrem Behälter gewachsenen Pastinaken feucht und nicht nass.

Pastinaken versüßen sich gut, wenn sie im Herbst ein paar Wochen Gefriertemperaturen ausgesetzt waren. In Töpfen gezüchtete Pflanzen sind jedoch weitaus anfälliger für das tatsächliche Einfrieren und Verrotten. Legen Sie daher eine gute dicke Schicht organischen Mulchs um die Pflanzen, um sie vor dem Einfrieren zu schützen und Feuchtigkeit zu speichern.

Bild von KAppleyard
Interessante Tatsache

Rückenschule: Kehren - aber richtig
Gerade im Herbst kommen Gartenfreunde kaum um das Kehren herum. Das kann schon mal ordentlich Rückenschmerzen geben, wenn die Haltung nicht stimmt.