Japanische blühende Quittensträucher: Tipps zum Anbau japanischer blühender Quitten

Japanisch blühende Quittensträucher (Chaenomeles spp.) Sind eine traditionelle Zierpflanze mit einer kurzen, aber denkwürdig dramatischen Blumenpracht. Blühende Quittenpflanzen erleuchten den Frühling für einige Wochen mit einem Schimmer bunter Blüten. Diese Art ist alt und wird seit Tausenden von Jahren in Asien kultiviert. Als Mitglied der Rosenfamilie kam es im 1800. Jahrhundert in die USA, ein Favorit auf Farmen wegen seiner essbaren Früchte. Es hilft, dass die Pflege blühender Quitten einfach ist und nicht viel Zeit eines Gärtners in Anspruch nimmt.

Interessante Tatsache

Gartenteiche mit Wasserpflanzen
Sie sind nicht nur ein Quell der Freude, Entspannung und Schönheit für Gartenbesitzer, sie bieten auch vielen bedrohten Pflanzen und Tieren ein Ersatz-Quartier für zerstörte natürliche Lebensräume. „Mundraub“ aus der Natur ist allerdings verboten. Doch die meisten Arten aus der Natur sind auch im Handel zu bekommen. Und wenn richtig gebaut und gepflanzt wird, dann stellt sich der Rest des Ökosystems von selbst ein.

Japanische blühende Quittensträucher

Heute tun dies die meisten amerikanischen Gärtner, die japanische Blütenquitten anbauen, für die Frühlingsblüten. Die leuchtenden Blüten blühen im März oder April in leuchtenden Rosa-, Weiß-, Orange- oder Rottönen, die nur wenige Wochen dauern. Einige Sorten bieten im Herbst wieder einige Blüten an.

Es gibt verschiedene Arten und Sorten, aber die am häufigsten blühenden Quittenpflanzen werden am häufigsten gepflanzt. Gewöhnliche japanische blühende Quittensträucher werden 10 Fuß hoch und gleich breit. Da es sich um Dornenpflanzen handelt, eignen sie sich gut für eine Verteidigungshecke oder entlang einer Grundstücksgrenze.

Obwohl die Früchte blühender Quittenpflanzen essbar sind, ist die Frucht sehr säuerlich. Sie können aus der Quittenfrucht ein Gelee machen oder einfach eine Frucht im Haus lassen, um einen pikanten Duft zu erzeugen. Dieser Strauch unterscheidet sich auch von dem Quittenobstbaum, der üblicherweise für seine Früchte angebaut wird.

Interessante Tatsache

Gartenfreund-Expertenforum Rückblick 2013
Über 100 Gartenfreunde trafen sich am 8. August zum siebten „Gar­ten­freund-Ex­per­ten­fo­rum“ auf dem Kaldenhof in Münster. Dort begeisterte die Teilnehmer vor allem die Blütenpracht auf den Testfeldern. Thema der Veranstaltung: „Der Klimawandel im Garten“.

Wie man eine japanische blühende Quitte pflegt

Wer wissen möchte, wie man eine japanische Blütenquitte pflegt, freut sich zu erfahren, dass es sich um pflegeleichte Pflanzen handelt. Sie tolerieren städtische Bedingungen und halten Trockenstress stand.

Der Anbau japanischer Blütenquitten ist nicht schwierig, da diese Sträucher zäh und anspruchslos sind. Sie wachsen in der Sonne oder im Halbschatten und akzeptieren die meisten anderen Böden als sehr feuchte. Sie wachsen schneller und blühen besser, wenn Sie in Trockenperioden Bewässerung durchführen.

Die Sträucher bilden kompakte und praktisch undurchdringliche Hecken. Sie sind das perfekte Gebiet, um Vogelnester und die Häuser anderer kleiner Wildtiere zu schützen.

Die schwierigste Aufgabe bei der Pflege blühender Quitten besteht darin, einen Busch zu beschneiden, der an einem zu kleinen Ort gepflanzt wurde, um seine volle, reife Größe aufzunehmen. Auf der anderen Seite akzeptieren blühende Quitten problemlos einen starken Schnitt. Zögern Sie also nicht, den Strauch auf die gewünschte Größe zu schneiden.

Interessante Tatsache

Platzen der Tomatenfrüchte
Wer dickhäutig ist, platzt nicht so schnell. Diese Erfahrung bestätigt sich auch im Pflanzenreich. Je dünnhäutiger die Fruchtgemüse, desto empfindlicher reagieren sie auf Schwankungen in der Wasserversorgung.