Ist Spinat eine Schattenpflanze: Wählen Sie Spinat für Schattengärten

In einer perfekten Welt wären alle Gärtner mit Gartenflächen gesegnet, die volle Sonne erhalten. Schließlich wachsen viele gängige Gartengemüse wie Tomaten und Paprika am besten in sonnigen Gegenden. Was ist, wenn Schatten von Bäumen oder Gebäuden diese Chlorophyll absorbierenden Strahlen blockieren? Gibt es Gemüsepflanzen, die eine Schattenverträglichkeit haben? Ja! Der Anbau von Spinat im Schatten ist eine Möglichkeit.

Interessante Tatsache

Obstanbau auf kleinem Raum
Von Spalieren bis zu Beerenobst im Kübel – wer viel Obst auf wenig Platz will, sollte auf besondere Sorten oder spezielle An­bau­tech­ni­ken setzen. Wir geben Ihnen Tipps, wie sie möglichst viele Obstarten auf kleinem Raum anbauen können.

Ist Spinat eine Schattenpflanze?

Wenn Sie ein Spinatsamenpaket umdrehen und die Wachstumsanforderungen untersuchen, werden Sie feststellen, dass Spinat am besten funktioniert, wenn er in voller bis teilweiser Sonne gepflanzt wird. Volle Sonne bezieht sich auf sechs oder mehr Stunden direktes Sonnenlicht pro Tag, während teilweise Sonne im Allgemeinen vier bis sechs Stunden bedeutet.

Als Ernte bei kühlem Wetter passt Spinat nicht gut in eine dieser Kategorien. Im frühen Frühling und im späten Herbst, wenn die Sonne tiefer am Himmel steht und ihre Strahlen weniger intensiv sind, ist die Spinatschattentoleranz gering. Es braucht volles, direktes Sonnenlicht, um schnell zu wachsen. Dies ist der Schlüssel zur Herstellung von Spinat mit süßem Geschmack.

Wenn der Frühling in den Sommer und der Sommer in den Herbst übergeht, ist Spinat im Halbschatten besser. Temperaturen über 75 ° C und intensiveres Sonnenlicht veranlassen den Spinat, vom Laub zur Blütenproduktion zu wechseln. Als Spinatbolzen werden die Blätter zäh und schmecken bitter. Die Verwendung von Spinat für Schattengärten ist eine Möglichkeit, diese Pflanze dazu zu bringen, den Beginn des Verschraubens zu verzögern.

Interessante Tatsache

Vegetarisch grillen
Grillen ohne Fleisch? Fehlt da nicht etwas? Nein, wer Gemüse zum Mittelpunkt eines Grillabends macht, wird für eine kulinarische Überraschung sorgen.

Spinat in den Schatten pflanzen

Versuchen Sie, diese Ideen für den Schattenspinatanbau umzusetzen, unabhängig davon, ob Sie sich mit einem schattigen Gartengrundstück befassen oder die Vegetationsperiode für Ihre Spinaternte verlängern möchten:

  • Pflanzen Sie Frühlingsspinat unter einem Laubbaum. Bevor die Laubblätter im Frühjahr auftauchen, erhält der Spinat die volle Sonne und wächst schnell. Wenn die wärmeren Temperaturen auf das Gebiet sinken, spendet der sich verdickende Baldachin Schatten vor der Nachmittagssonne. Dies schafft ein kühleres Mikroklima und verzögert das Verschrauben.
  • Pflanzen Sie Herbstspinat unter einem Laubbaum. Dies hat den gleichen Effekt, jedoch umgekehrt. Die Aussaat von Spinatsamen in kühleren Böden verbessert die Keimraten. Wenn sich der Herbst nähert und die Blätter fallen, profitiert eine Herbsternte von Spinat vom erhöhten Sonnenlicht.
  • Pflanzen Sie nacheinander Spinat in der Nähe größerer Kulturen. Die Aussaat von Spinatsamen alle zwei Wochen verlängert die Erntezeit reifer Pflanzen. Die erste Reihe in voller Sonne säen. Dann alle zwei Wochen mehr Samen in Reihen säen, die für nacheinander größere Pflanzen reserviert sind. Im Laufe der Saison erhalten reifende Spinatpflanzen immer mehr Schatten.
  • Pflanzen Sie Spinat auf der Ostseite von Gebäuden. Die Ostausrichtung bietet einige Stunden direktes Sonnenlicht während des kühlsten Teils des Tages und schafft Schatten für den Rest. Behälter Spinat anbauen. Pflanzgefäße können an kühleren Tagen die volle Sonne erhalten und bei steigender Temperatur an kühlere Orte gebracht werden.
Bild von Himanshu Pandya
Interessante Tatsache

Welcher Gründünger wann und wofür?
Winterroggen, Phazelia, Ringelblume, Lupine oder Blumenmischung – Gründüngungspflanzen lassen sich nach fünf Haupteinsatzkriterien sortieren.