Informationen zur Zitrusgummose – Erfahren Sie mehr über die Symptome der Zitrusfußfäule

Zitrusfußfäule, oft als Gummosis von Zitrusfrüchten oder Braunfäule von Zitrusbäumen bekannt, ist eine Hauptkrankheit, die Zitrusbäume auf der ganzen Welt verwüstet. Leider ist Zitrusfußfäule nicht heilbar, aber Sie können möglicherweise verhindern, dass sie Ihre Zitrusplantagen übernimmt. Lesen Sie weiter, um mehr über Probleme mit der Zitrusgummose und darüber zu erfahren, wie Sie die Ausbreitung der Krankheit verhindern können.

Interessante Tatsache

ADR-Rosen 2020
Wie viele Veranstaltungen im Jahr 2020 konnte auch das Treffen des ADR-Arbeitskreises nicht wie gewohnt stattfinden. Corona-bedingt wurden die neuen Sorten deshalb in diesem Jahr in einer Videokonferenz gekört.

Citrus Gummosis Informationen

Was verursacht Zitrusfußfäule? Zitrusfußfäule ist eine Krankheit, die durch Phytophthora verursacht wird, einen aggressiven Pilz, der im Boden lebt. Phytophthora benötigt Feuchtigkeit, um durch Regen, Bewässerung oder wenn Sporen auf Baumstämme spritzen, zu den Bäumen zu gelangen. Bäume können bei Regenwetter und kühlem, feuchtem Klima sehr schnell Symptome der Zitruswurzelfäule entwickeln.

Interessante Tatsache

Sauergräser für jeden Standort
Sauergräser bieten eine große Arten- und Sortenvielfalt und gedeihen auch in schwie­ri­gen Gartenecken. Wir geben Ihnen einen Überblick über das aktuelle Sortiment der Sauergräser und Tipps zur Gestaltung.

Citrus Foot Rot Symptome

Zu den Symptomen der Zitrusfußfäule gehören vergilbtes Laub und Blattsterben sowie ein verringerter Ertrag und kleinere Früchte. Der Begriff „Gummosis“ ist nicht der Name einer Krankheit, sondern bezieht sich auf ein Hauptsymptom, bei dem eine klebrige, dunkelbraune, gummiartige Substanz aus Rissen und Läsionen in der Rinde sickert.

Die wassergetränkten, bräunlichen oder schwarzen Läsionen breiteten sich um den Stamm aus und umgürteten schließlich den Baum. Dies kann je nach Umgebungsbedingungen schnell oder über mehrere Jahre andauern.

Interessante Tatsache

Strukturwandel in Städten und Gemeinden
September 2014: Der ursprünglich hohe Klein­gar­ten­be­darf ist in den letzten Jahren nachhaltig zurückgegangen ist. Ein Hauptgrund dafür ist der Strukturwandel. Hans-Jörg Kefeder schildert diesen Sachverhalt anschaulich.

Umgang mit Citrus Gummosis-Problemen

Die Früherkennung von Zitrusfußfäule ist kritisch, aber die ersten Anzeichen können schwer zu erkennen sein. Hier sind einige Tipps zur Behandlung der Zitrusgummose:

Stellen Sie sicher, dass der Boden gut abfließt. Möglicherweise müssen Sie Bäume auf Bermen pflanzen, um die Entwässerung zu verbessern.

Schauen Sie sich vor dem Kauf die Rinde neuer Bäume genau an. Untersuchen Sie Zitrusbäume mehrmals im Jahr auf Symptome.

Gießen Sie Zitrusbäume mit einem Tropfsystem richtig, um ein Überwässern zu vermeiden. Vermeiden Sie es, Bäume mit abgelassenem Wasser zu bewässern, da Phytophthora im Bodenabfluss von einem Gebiet in ein anderes bewegt werden kann.

Begrenzen Sie das Mulchen unter Zitrusbäumen. Mulch verlangsamt das Trocknen des Bodens und trägt so zu überschüssiger Feuchtigkeit und zur Entwicklung von Zitrusfußfäule bei.