Informationen zu Wolfsmilch-Fehlern – Sind Wolfsmilch-Fehler schädlich

Ein Ausflug durch den Garten kann voller Entdeckungen sein, besonders im Frühling und Sommer, wenn ständig neue Pflanzen blühen und neue Besucher kommen und gehen. Da immer mehr Gärtner ihre Insektennachbarn umarmen, wird der Reflex, irgendetwas mit sechs oder mehr Beinen zu zerschlagen, immer beliebter, aber manchmal ist es schwer zu wissen, ob ein Käfer einer der Guten oder der Bösen ist. Wolfsmilchwanzen im Garten gehören zu denen mit weniger eindeutigen Loyalitäten. Glücklicherweise ist der Wolfsmilch-Käfer in den meisten Fällen kein Grund zur Sorge.

Egal, ob Sie nach Informationen zu Wolfsmilch-Fehlern suchen oder sich nur fragen: „Was sind Wolfsmilch-Fehler?“, Sie sind bei uns genau richtig. Über Wolfsmilchwanzen gibt es nicht viel zu wissen. Die größeren von ihnen sind mittelgroße Insekten mit einer Länge von 1 bis 3 cm (3/4 bis 0.8/2 Zoll) und die kleineren nur geringfügig mit einer Länge von 1 bis 3 cm (1/2 bis 0.8/1.3 Zoll) . Beide Käfer ernähren sich ausschließlich von Samen, die von Mitgliedern der Wolfsmilchfamilie produziert wurden, und stellen für kultivierte Gärten kaum oder gar keine Bedrohung dar.

Sie erkennen Wolfsmilchwanzen an ihrer auffälligen roten und schwarzen Färbung und den langen, spitzen Körpern. Kleine Wolfsmilchwanzen tragen eine große rote X-Form auf dem Rücken und haben zwei dicke, segmentierte Antennen. Sie können weiße Flecken an den Enden ihrer Flügel haben. Große Wolfsmilchwanzen scheinen rot zu sein, mit zwei schwarzen Diamanten, die durch einen schwarzen Balken auf dem Rücken getrennt sind. Wenn Sie auf eines dieser Insekten stoßen, geraten Sie nicht in Panik. Sie beißen nicht, haben keine Stacheln und tragen keine Krankheit.

Interessante Tatsache

Vegetarisch grillen
Grillen ohne Fleisch? Fehlt da nicht etwas? Nein, wer Gemüse zum Mittelpunkt eines Grillabends macht, wird für eine kulinarische Überraschung sorgen.

Milkweed Bug Control

Wenn Sie kein Wolfsmilchpflanzenbauer sind, erfordern Wolfsmilchwanzen im Garten keinerlei Kontrolle. Sie werden im Allgemeinen als nützliches Insekt angesehen, da ihre Fütterungsaktivität den Lebenszyklus von Wolfsmilchpflanzen beenden kann. Dies hilft bei der Bekämpfung der Wolfsmilchpflanze, die invasiv sein kann, aber auch eine wichtige Nahrungsquelle und Brutstätte für Monarchfalter darstellt. Im Allgemeinen helfen Wolfsmilchwanzen Gärtnern, die Wolfsmilchpflanze und die von ihnen angezogenen Schmetterlinge zu genießen, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass Wolfsmilchpflanze ihren Garten überholen könnte.

Wenn der Verlust zu vieler Wolfsmilchpflanzen durch Wolfsmilchwanzen ein Problem darstellt, denken Sie daran, dass das Hinzufügen von Pestiziden auch die Schmetterlinge schädigen kann, die Sie schützen möchten. Konzentrieren Sie sich stattdessen darauf, Wolfsmilchwanzen von Pflanzen zu entfernen oder sie wegzublasen mit Ihrem Gartenschlauch. Das Verringern ihrer Anzahl kann ausreichen, damit sowohl Wolfsmilchwanzen als auch Monarchfalter friedlich nebeneinander existieren können.

Bild von Gio1324
Interessante Tatsache

Vogeltränke auch im Winter
Vögel sind auch in den kalten Monaten durstig. Daher ist es sinnvoll, wenn Sie ihnen auch im Winter Wasser anbieten. Doch was tun bei Frost?Zum Praxistipp