Informationen zu Winterakonit – Tipps zum Anbau von Winterakonit

Ab Anfang März beginnen Gärtner aus dem Norden, ihre Gärten eifrig nach einem verräterischen grünen Zweig abzusuchen, ein Zeichen dafür, dass der Frühling auf dem Weg ist und neues Wachstum beginnt. Der Krokus ist der traditionelle Vorbote des kommenden wärmeren Wetters, aber eine bunte Blume schlägt sogar diesen Frühaufsteher - den Winterakonit (Eranthus hyemalis).

Winter-Aconitum-Pflanzen kommen häufig durch den Schnee, haben nichts gegen wenig Frost und öffnen ihre butterblumenartigen Blüten zum frühestmöglichen Zeitpunkt. Für Gärtner, die gerne Stauden pflanzen, die Sie im Frühling begrüßen, kann das Erlernen von Winterakonit wertvolle Informationen liefern.

Interessante Tatsache

Schneidwerk und Motor empfehlen den Häcksler
Astschnitt im Herbst eignet sich gut für neuen Mulch auf Wegen und Beeten. Doch welcher Häcksler eignet sich für welchen Gebrauch? Neben Antriebsart, Motorstärke und Häckselwerk sollten Transportierbarkeit, Sicherheit und Nutzungsintensivität die Kaufentscheidung beeinflussen.

Pflege von Winter-Aconit-Pflanzen

Im Gegensatz zu Tulpen und Krokus sind Winter-Aconite-Zwiebeln eigentlich gar keine Zwiebeln, sondern Knollen. Diese fleischigen Wurzeln speichern Feuchtigkeit und Nahrung für das Wachstum und den Winterschlaf der Pflanze über den Winter, genau wie eine Zwiebel. Sie sollten spät im Herbst gepflanzt werden, während Sie in die anderen frühlingsblühenden Zwiebeln graben.

Diese kleinen Knollen müssen vor rauem Winterwetter gut geschützt sein. Pflanzen Sie sie daher etwa 5 Zoll tief von der Knollenbasis bis zur Bodenoberfläche. Winter Aconite ist eine kleine Pflanze mit einem Durchmesser von nicht mehr als 4 cm für die meisten Pflanzen. Machen Sie sich also keine Sorgen, dass sie im Gartenbeet verdrängt werden. Pflanzen Sie sie etwa 6 Zoll voneinander entfernt, um Platz für die Ausbreitung zu schaffen, und begraben Sie sie in Gruppen von ungeraden Zahlen, um die attraktivste Anzeige zu erhalten.

Zu Beginn des Frühlings erscheinen grüne Triebe und kurz darauf leuchtend gelbe Blüten, die wie winzige Butterblumen aussehen. Diese Blüten haben einen Durchmesser von nicht mehr als einem Zoll und werden etwa 3 bis 4 Zoll über dem Boden gehalten. Der wachsende Winterakonit verblasst nach einigen Tagen und hinterlässt eine attraktive Laubfrucht, die den Frühlingsschlamm bedeckt, bis spätere Blüten erscheinen.

Die Pflege von Winterakonit besteht hauptsächlich darin, es einfach in Ruhe zu lassen, um zu leben und zu gedeihen. Solange Sie die Knollen in fruchtbaren, gut durchlässigen Boden gepflanzt haben, wachsen und verbreiten sie sich Jahr für Jahr.

Graben Sie die Pflanzen nicht aus, wenn sie fertig sind. Lassen Sie das Laub auf natürliche Weise absterben. Wenn Ihr Rasen zum Mähen bereit ist, sind die Blätter des Winterakonits verwelkt und gebräunt und können zusammen mit den ersten Grashalmen des Jahres abgeschnitten werden.

Bild von Deanster1983
Interessante Tatsache

„Unkraut“ im Garten
Wir stellen Ihnen „Unkräuter“ vor, die kulinarisch, ge­stal­te­risch und ökologisch wertvoll sind. Ihnen dürfen Sie mit gutem gärtnerischen Gewissen Freiräume gewähren – zumindest abseits der Gemüsebeete. Andere Wildkräuter gilt es jedoch konsequent aus dem Garten zu entfernen.