Ideen für städtische Fensterboxgärten – wie man Fensterboxen für den Winter herstellt

Wenn Sie in einer Wohnung ohne nennenswerten Garten wohnen, scheint die Aussicht auf Gartenarbeit unerreichbar. Sie können jedoch den ganzen Sommer über Blumen und frisches Gemüse in städtischen Fenstergärten genießen. Solange Ihr Fenster hell ist, können Sie Ihren eigenen Minigarten in der Privatsphäre Ihrer eigenen Wohnung pflegen. Aber was machst du damit, wenn der Winter kommt? Wie verhindern Sie, dass es eintönig aussieht? Lesen Sie weiter, um mehr über Fensterblumenkästen im Winter zu erfahren.

Interessante Tatsache

ADR – ein Gütesiegel für die Königin der Gärten
Seit über 60 Jahren werden Rosen in der „Allgemeinen Deutschen Ro­sen­neu­hei­ten­prü­fung“ auf ihre Qualität hin getestet. Die robustesten und gesündesten bekommen das begehrte ADR-Prädikat. Über die Prüfkriterien gibt Dr. Burkhard Spellerberg Auskunft.

Winterfensterboxen erstellen

Das Erste, woran Sie bei der Erstellung von Winterfensterkästen denken sollten, ist, dass einige Pflanzen nach einem Frost weiter produzieren und sogar eine bessere Leistung erbringen. Mangold, Grünkohl, Petersilie und Minze gedeihen in einem frostigen Herbst.

Sie können sie im Spätsommer pflanzen, wenn Pflanzen bei heißem Wetter zu sterben beginnen. Wenn Sie alles in Zuchtbeutel pflanzen, können Sie sie alternativ früher in Innenräumen beginnen und sie bei fallenden Temperaturen in Ihre städtischen Fenstergärten umschalten.

Interessante Tatsache

"Gartenfreund"- Expertenforum 2011: Nostalgisches im modernen Gewand
‘Andenhorn’, ‘Ochsenherz’ oder ‘Schwarze Krim’ sind für viele Gartenfreunde genauso unbekannte Wesen wie Pastinake und Stielmus. Ob aber alte Tomatensorten mit Aufsehen erregenden Namen oder Gemüse und Zierpflanzen aus Omas Zeiten, Nostalgie ist im Garten angesagt. Und so stellten auch die Firmen Volmary, Bruno Nebelung und der Verlag W. Wächter den Trend zum Tra­di­tio­nel­len in den Fokus des fünften „Gar­ten­freund"- Ex­per­ten­fo­rums auf dem Kaldenhof in Münster.

Fenster Blumenkästen im Winter

Wenn Sie Pflanzen wollen, die wirklich den Winter überdauern, versuchen Sie, winterblühende Pflanzen zu züchten. Es gibt tatsächlich viele zur Auswahl, wie Nieswurz, Winterjasmin und Daphne, um nur einige zu nennen. Ebenso können Sie Miniatur-Evergreens in Zuchtbeutel pflanzen und diese nach draußen schalten, wenn alles andere gestorben ist.

Wenn Sie natürlich nichts pflanzen möchten oder wenn Sie keine Zuchtbeutel haben, können Sie Ihre Winterblumenkästen jederzeit so dekorieren, dass sie voller Leben aussehen, und sehr festlich sein.

Schneiden Sie einige immergrüne Triebe und Stechpalmenäste mit Beeren darauf. Stecken Sie die Enden in den Boden - dies sollte dazu beitragen, dass sie ein oder zwei Monate lang frisch aussehen. Wenn sie zu verblassen beginnen, tauschen Sie sie einfach gegen neue Zweige aus. Der Schneefall wird ihnen nicht schaden und sie könnten sogar besser dafür aussehen.

Bild von Alohadave
Interessante Tatsache

Zweijährige Blütenpflanzen für Wildbienen
Typische Vertreter für die sog. Zweijährigen sind Fingerhut und Königskerze – für Wildbienen echte „Hotspots“. Im ersten Jahr bilden diese Arten eine flache Blattrosette, im zweiten Jahr blühen sie, bilden Samen aus und sterben dann ab. Das ist aber gar kein Problem, da sich die Zweijährigen zuverlässig selbst aussäen und so munter durch den Garten „wandern“.