Gründe, warum Radieschen keine Zwiebeln wachsen – warum wachsen meine Rettichpflanzen nur Spitzen

Radieschen gehören zu den Schnellzüchtern, die den Gärtner mit ihrem frühen Aussehen begeistern. Die fetten kleinen Zwiebeln sind ein Publikumsmagnet mit ihrem pikanten Geschmack und Crunch. Gelegentlich bilden sich keine Radieschen, was bei einer so einfach zu ziehenden und schnellen Ernte ein Rätsel ist. Wenn Sie ein neues Pflanzbeet haben, gibt es dafür mehrere kulturelle Gründe. In etablierten Beeten ist das Wetter oft der Schuldige, wenn Rettichpflanzen nur Spitzen wachsen lassen. Folgen Sie Ihren Augen nach unten, um zu erklären, warum sich Radieschen in verschiedenen Szenarien nicht bilden.

Interessante Tatsache

Holzschutz ohne Gift
Nach einer Einführung über Holz und Holz­pro­duk­te, Holz­schäd­lin­ge und kon­struk­ti­ven Holz­schutz bie­tet das Buch um­fas­sen­de In­for­ma­tio­nen über Ei­gen­schaf­ten, In­halts­stof­fe und An­wen­dungs­be­reiche na­tür­li­cher und syn­the­ti­scher Ober­flä­chen­be­hand­lungs­mit­tel.

Gründe, warum ein Rettich keine Zwiebeln bildet

Mit ihrem flotten Geschmack und ihren molligen, abgerundeten Körpern erfreuen Radieschen auch Kinder und wählerische Gemüseesser. Ein weiteres attraktives Merkmal ist, wie schnell Sie sie vom Samen bis zur essbaren Wurzel essen können. Die meisten Sorten sind in 3 bis 4 Wochen fertig, ein relativ geringer Samen, um im Vergleich zu vielen Kulturen Zeit zu produzieren. Wenn Sie sich fragen, warum sich in Ihrem Saatbett keine Radieschen bilden, haben Sie den Boden möglicherweise nicht richtig vorbereitet, oder Sie bekämpfen Mutter Natur. Umzug, ordnungsgemäße Kultivierung und Ausdünnung lösen häufig das Problem.

Rettichpflanzen produzieren dichtblättrige Spitzen mit den hellen essbaren Früchten, die unter der Erde versteckt sind. Sobald Ihre Spitzen vollständig belaubt sind und seit der Aussaat ein Monat vergangen ist, ist es natürlich, sie essen zu wollen. Aber siehe da, einmal gezogen, bilden sich die Radieschen nicht mehr. Stattdessen stecken Sie mit einer Handvoll Grüns fest.

Obwohl die Grüns sehr lecker sein können, sind sie nicht der Preis, auf den Sie gewartet haben. Es kann sehr frustrierend sein, herauszufinden, warum Rettichpflanzen nur Spitzen wachsen lassen. In neuen Betten liegt es oft daran, dass Sie den Boden nicht tief genug gelockert haben. Als Wurzelfrucht sind Radieschen auf lockeren Boden angewiesen, um sich auszudehnen und dicke Wurzeln zu Zwiebeln zu entwickeln.

Überschüssiger Stickstoff im Boden und neutrale Säure verlangsamen auch die Bildung von Radieschen.

Eine häufige Ursache für Radieschen, bei denen keine Zwiebeln wachsen, ist die Überfüllung. Überfüllte Radieschen haben nicht den Raum, den sie zur Herstellung fleischiger Zwiebeln benötigen. Eine Ausdünnung auf einen Abstand von XNUMX cm kann daher zur Bildung von Zwiebeln beitragen.

Radieschen mögen volle Sonne und benötigen mindestens 6 Stunden Licht, um ausreichende Glühbirnen zu produzieren. Darüber hinaus sind Radieschen ein Gemüse der kühlen Jahreszeit und werden bei heißem Wetter verrutschen, wobei eher Samen als fette kleine Zwiebeln produziert werden. Wenn die Temperaturen 80 ° C erreichen, können Sie erwarten, dass sich die Pflanzen eher auf die Bildung von Blumen als auf Wurzeln konzentrieren.

In Gebieten mit regnerischen Quellen werden die Pflanzen durch sumpfige, schwere Böden durchnässt und die Produktion von Zwiebeln eingestellt und sie konzentrieren sich auf Blattgipfel. Manchmal, wenn sich keine Radieschen bilden, sind die Änderung der Aussaatzeit und des Aussaatorts die einfachen Schritte, die für zukünftige erfolgreiche Ernten erforderlich sind.

Interessante Tatsache

Von Blumenwiesen, Trockenmauern und Nisthilfen
Auf ökologische Projekte in Kleingartenanlagen aufmerksam machen In den vergangenen Jahren ist das ökologische Bewusstsein von Gartenpächtern und den Verantwortlichen in den Vereinen und Verbänden erheblich gestiegen.

Tipps für Radieschen ohne Zwiebeln

Wenn Ihre Rettichernte nicht durchgehend Zwiebeln bildet, müssen Sie das Problem kulturell und mit situativen Taktiken angreifen. Wählen Sie ein Saatbett, das den größten Teil des Tages in der Sonne liegt, aber während der hohen Hitze des Tages nicht ausgesetzt ist. Die Morgen- oder Nachmittagssonne für 6 Stunden reicht für die Zwiebelbildung aus.

Bereiten Sie das Bett vor, indem Sie Kompost oder Sand, falls schwer, bis zu einer Tiefe von mindestens 8 cm einarbeiten. Vermeiden Sie es, viel Stickstoff in den Boden einzubauen, da dies nur die Blattspitzen fördert.

Säen Sie Samen auf die Oberfläche des Bodens mit nur einer Prise Erde. Die Pflanzzeit trägt auch zur mangelnden Zwiebelproduktion bei. Samen säen, sobald der Boden bearbeitet werden kann. Sie können aufeinanderfolgende Pflanzen bis zum späten Frühjahr säen, aber vermeiden Sie die Aussaat im Sommer, da sich möglicherweise keine Radieschen bilden und diejenigen, die dazu neigen, rissig und bitter zu sein.

Bild von mcmr
Interessante Tatsache

Gartenscheren – Wie Sie gute Modelle erkennen
Die Auswahl an Gartenscheren ist fast unendlich und jedes Jahr bringen die unterschiedlichen Hersteller neue Mo­del­le auf den Markt. Wie Sie eine Qua­li­täts­schere erkennen und worauf es sonst noch bei der Auswahl ankommt, erklärt Ihnen unser Scherenexperte.