Genovese Basilikum verwendet – wie man Genovese Basilikumpflanzen im Kräutergarten züchtet

Süßes Basilikum (Ocimum basilicum) ist ein beliebtes Kraut für Behälter oder Gärten. Als Heilkraut wird süßes Basilikum zur Behandlung von Verdauungs- und Leberproblemen, zur Entgiftung des Körpers, als natürliches entzündungshemmendes und antidepressives Mittel, zur Behandlung von Kopfschmerzen und Migräne sowie zur Wundversorgung und zur Behandlung von Hauterkrankungen verwendet. Süßes Basilikum ist eine Zutat in vielen natürlichen Schönheitsprodukten. Es wird auch für seine vielen kulinarischen Zwecke angebaut.

Frisch oder getrocknet, Basilikumblätter sind ein wesentlicher Bestandteil in vielen italienischen, griechischen und asiatischen Gerichten. Wenn Sie es lieben, frisch aus dem Gartenpesto oder Caprese-Salat zuzubereiten, bauen Sie möglicherweise eine Art süßes Basilikum an, das als Genovese-Basilikum bekannt ist.

Interessante Tatsache

Tomaten: Stress erhöht die Fruchtqualität
Bio-Tomaten enthalten mehr gesundheitsfördernde Stoffe, da sie während des Wachs­tums mehr Stress ausgesetzt sind. Das wollen brasilianische Wissenschaft­ler in einer Studie heraus­ge­funden haben.

Was ist Genovese Basilikum?

Genovese Basilikum ist eine Sorte von süßem Basilikum, die aus Italien stammt. Die kräftigen, großen Blätter haben einen süßen, leicht würzigen Geschmack. Genovese Basilikum produziert hellgrüne, leicht gekräuselte Blätter, die bis zu 3 cm lang werden können. Sie eignen sich hervorragend für Pesto, Caprise-Salat und andere Gerichte, die große, frische Basilikumblätter erfordern. In der Tat sind die genuesischen Basilikumverwendungen ähnlich wie bei jeder anderen süßen Basilikumpflanze.

Genovese Basilikumpflanzen können 2 bis 3 Fuß (61 bis 91 m) hoch werden. Pflanzen wachsen in voller, buschiger Form, wenn die Spitzen regelmäßig eingeklemmt werden und die Pflanze nicht blühen darf. Sobald Basilikumpflanzen Blumen produzieren, wird die gesamte Energie der Pflanze in die Blüten- und Samenproduktion geleitet, und die vegetativen Pflanzenteile hören auf zu wachsen.

Wenn genuesische Basilikumpflanzen jedoch blühen, können die Blumen geerntet und in Rezepten verwendet werden, die Basilikum erfordern. Basilikumblüten sollen jedoch einen viel konzentrierteren Basilikumgeschmack und -geruch haben, weshalb sie sparsam verwendet werden sollten.

Interessante Tatsache

Feuer und Flamme fürs Grillen
Mit den steigenden Temperaturen steigt auch die Lust auf den Duft von frischem Grillgut. Wenn der alte Grill nach dem Winter aber vor Rost strotzt, kann es eventuell nötig sein, über eine Neuanschaffung nachzudenken. Worauf Sie dabei achten sollten, erfahren Sie hier.

Wie man genuesische Basilikumpflanzen anbaut

Genovese Basilikum ist eine bevorzugte Sorte von süßem Basilikum, nicht nur wegen seiner großen, süßen Blätter, sondern es ist auch langsam in extremer Hitze zu schießen und wird nicht mit dem Alter bitter. Genovese Basilikumpflanzen bevorzugen wie andere Basilikumsorten einen Standort mit reichem, fruchtbarem Boden und mindestens sechs Stunden Sonnenlicht pro Tag. Es ist am besten, ein nährstoffreiches Beet für Basilikumpflanzen zu schaffen, als sie in armen Böden zu pflanzen und sich auf Dünger zu verlassen, um sie zu füttern. Düngemittel können den Geschmack, den Geruch und die Wirksamkeit von Basilikumpflanzen negativ beeinflussen.

Die Anforderungen an den Genovese-Basilikumanbau sind die gleichen wie bei jeder Basilikumpflanze. Die Samen sollten vier bis sechs Wochen vor dem letzten erwarteten Frosttermin für Ihre Region in Innenräumen ausgesät werden. Genovese Basilikumpflanzen sollten in etwa 5-10 Tagen keimen, aber Pflanzen sollten nicht im Freien aufgestellt werden, bis die Tagestemperaturen konstant im Bereich von 70 ° C bleiben.

Genovese Basilikumpflanzen eignen sich auch hervorragend für die Verwendung in Behältern. In früheren Zeiten wurde Basilikum in Fensterkästen oder Fensterbank-Töpfen gepflanzt, um Fliegen fernzuhalten.

Interessante Tatsache

Gärten als Lebensraum für Vögel
Die wichtigste Voraussetzung für eine Ansiedlung von Vögeln im Garten sind geeignete und ungestörte Nistmöglichkeiten. Kleingartenanlagen bieten sich dafür geradezu an.