Gartenarbeit bei kaltem Klima – Anbau robuster Stauden in kühleren Regionen

Gartenarbeit in kaltem Klima kann eine Herausforderung sein, da Gärtner mit kurzen Vegetationsperioden und der Möglichkeit von Frost im späten Frühjahr oder Frühsommer oder Herbst konfrontiert sind. Für eine erfolgreiche Gartenarbeit bei kaltem Klima müssen Pflanzen verwendet werden, die früh blühen und kühle Temperaturen vertragen.

Interessante Tatsache

Pfirsich: Kräuselkrankheit jetzt bekämpfbar
Pfirsichbäume leiden regelmäßig unter der Kräuselkrankheit. Das Schadbild der Kräuselkrankheit in Form blasig aufgetriebener Blätter ist zwar erst nach dem Austrieb im April/Mai zu erkennen, die Pilzinfektionen erfolgen jedoch viel früher, wenn die Knospen bei Temperaturen um 10 °C im Spätwinter das erste Mal anschwellen.

Auswahl von winterharten mehrjährigen Pflanzen

Stauden mit kühlem Klima gibt es in vielen Höhen und Breiten. Wählen Sie eine Vielzahl von Blüten, wenn Sie Pflanzen für kalte Regionen pflücken. Wachsen Sie zarte und gekräuselte Blüten, wenn Sie robuste mehrjährige Pflanzen auswählen, die zur Familie der Dianthus gehören, wie z. B. Sweet William und Nelken. Die Kräuterschafgarbe bietet gekräuseltes Laub und zarte Blüten, wenn sie für die Gartenarbeit bei kaltem Klima verwendet wird.

Lokale Gartencenter können bei der Pflanzenauswahl helfen, wenn Sie winterharte Stauden anbauen. Dort erklären die Techniker der Einzelhandelsanlagen die notwendigen Bedingungen für den Anbau robuster Stauden. Fragen Sie, welche Sorten Ihre Gartenbedingungen am besten vertragen. Einige Stauden mit kühlem Klima eignen sich am besten für windgeschützte Gebiete.

Interessante Tatsache

Zweijährige Blütenpflanzen für Wildbienen
Typische Vertreter für die sog. Zweijährigen sind Fingerhut und Königskerze – für Wildbienen echte „Hotspots“. Im ersten Jahr bilden diese Arten eine flache Blattrosette, im zweiten Jahr blühen sie, bilden Samen aus und sterben dann ab. Das ist aber gar kein Problem, da sich die Zweijährigen zuverlässig selbst aussäen und so munter durch den Garten „wandern“.

Pflanzen für kalte Regionen

Viele kurze Rand- oder Bodendeckerpflanzen für kalte Regionen breiten sich aus und füllen kahle Bereiche im Garten der kühlen Jahreszeit aus. Zu den winterharten mehrjährigen Pflanzen, die häufig wegen ihres Ausbreitungspotentials verwendet werden, gehören:

  • Gehirn
  • Wolfsmilch
  • Seesparsamkeit
  • Wermut

Höhere Pflanzen für die Rückseite des Gartenbeets mit kaltem Klima können Folgendes umfassen:

  • Fingerhut
  • Bugbane
  • Meadowsweet
  • Sneezeweed

Vergessen Sie nicht, frühlingsblühende Zwiebeln wie Taglilien für ihre Farbpalette zu pflanzen. Weitere Stauden mit kühlem Klima, die für die Farbe ausgewählt werden können, sind:

  • Delphinium
  • Aster
  • Chrysantheme
  • Falsches Indigo
  • Zeckensamen
  • Blutendes Herz
  • Mariendistel
  • Lila Sonnenhut

Die Wahl von Stauden mit kühlem Klima, die frosttolerant für den Garten sind, wenn Gartenarbeit mit kaltem Klima der Schlüssel zu Ihrem Erfolg ist. Beim Anbau von Pflanzen für kalte Regionen sind viele Sorten erhältlich. Wenn Sie eine Fülle dieser Stauden mit kühlem Klima hinzufügen, wird Ihr Garten in der kalten Jahreszeit mit Farben und Texturen zum Platzen gebracht.

Bild von Yortw
Interessante Tatsache

Wasser marsch ...
... mit flexiblen Helfern Der Sommer hat seinen Höhepunkt erreicht. Die Ernte von frischen Kräutern, Obst und Gemü­se aus dem eigenen Garten berei­chert die Küche.