Erfahren Sie, wie Sie Weihnachtssterne verpflanzen – Tipps zum Bewegen einer Weihnachtssternpflanze

Durch das Umpflanzen von Weihnachtssternpflanzen erhalten sie während des Wachstums viel Wurzelraum und eine neue Nahrungsquelle. In warmen Regionen können Sie auch versuchen, eine Weihnachtssternpflanze an einem geschützten Ort nach draußen zu bringen. Möglicherweise erhalten Sie keine Blüten mehr, da die Pflanze eine sehr spezielle Beleuchtung und Behandlung erfordert, aber das eingekerbte Laub bietet immer noch hervorragendes Grün, um andere Landschaftspflanzen hervorzuheben. Das Geheimnis gesunder Pflanzen besteht darin, zu wissen, wie man Weihnachtssterne transplantiert und welche Pflege sie weiterhin benötigen.

Interessante Tatsache

Schluss mit dem Wasserschleppen
Ob Urlaub oder einfach nur eine anhaltende Trockenperiode: Wer tagelang gieß­kan­nen­wei­se Wasser schleppen muss, der findet den Gedanken an „Hahn auf und Wasser marsch“ richtig erfrischend. Für den Garten gibt es zwar nur wenige wirklich in Eigenleistung zu verlegende Systeme, die aber funktionieren gut.

Wie man Weihnachtssterne in Behälter umpflanzt

Weihnachtssterne sind ein Grundnahrungsmittel für den Urlaub, aber sobald die bunten blütenartigen Hochblätter verbraucht sind, sind sie nur noch eine Zimmerpflanze. Sie können versuchen, die Pflanze dazu zu bringen, die bunten Blätter in der nächsten Saison zu produzieren, aber zuerst müssen Sie die Pflanze gesund halten. Einige Gärtner bewahren die Topfpflanzen in Innenräumen auf, insbesondere in kühleren Regionen. Können Sie Weihnachtssterne draußen verpflanzen? Absolut, aber es gibt einige spezielle Anforderungen an diesen Mexikaner, damit er gedeiht und lebendig bleibt.

Alle Kübelpflanzen benötigen einen guten Boden, einen Behälter mit der richtigen Größe und eine hervorragende Drainage, und Weihnachtssterne sind keine Ausnahme. Der optimale Zeitpunkt für die Transplantation ist der späte Frühling bis zum Frühsommer. Die University of Minnesota empfiehlt den 15. Juni als Zieldatum.

Wählen Sie einen Behälter, der 2 bis 4 Zoll größer ist als der, in dem die Pflanze gezüchtet wurde. Der Boden sollte organisch, steril und locker sein. Eine gekaufte Mischung mit Torfmoos ist eine gute Wahl. Nehmen Sie die Pflanze aus dem Topf und lösen Sie die Wurzeln vorsichtig.

Pflanzen Sie Ihren Weihnachtsstern in der gleichen Tiefe, in der er in seinem vorherigen Behälter gewachsen ist. Den Boden um die Wurzeln festigen und gut gießen. Wenn Sie eine Untertasse unter dem Behälter verwenden, leeren Sie stehendes Wasser, um Wurzelfäule zu vermeiden.

Interessante Tatsache

Lästige Ameisen vertreiben
Ameisen „melken“ Blattläuse – so heißt es im Volksmund. Was sich genau dahinter verbirgt, ob die Tiere schaden und ob man etwas unternehmen muss, darüber informiert die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Umpflanzen von Weihnachtsstern-Pflanzen im Freien

Diejenigen von uns, die das Glück haben, dort zu leben, wo es nur wenige bis gar keine Gefrierperioden gibt, können die Pflanze direkt im Freien wachsen lassen. Können Sie Weihnachtssterne in kühleren Regionen nach draußen verpflanzen? Ja, aber warten Sie, bis die Frostgefahr vorbei ist.

Einige Experten empfehlen, die Stängel vor dem Bewegen einer Weihnachtssternpflanze um die Hälfte zurückzuschneiden. Dies ist jedoch nicht unbedingt erforderlich. Es wird jedoch neues Wachstum fördern, das eingeklemmt werden kann, um dichtere Pflanzen und mehr Deckblätter zu fördern.

Bereiten Sie ein Gartenbett in einem sonnigen, aber geschützten Bereich vor, z. B. an der Südwand Ihres Hauses. Integrieren Sie organisches Material wie Kompost, um den Gartenboden anzureichern und die Entwässerung zu erhöhen. Grabe das Loch einige Zentimeter tief und breiter als der Wurzelballen. Füllen Sie das Loch mit losem Boden, um es auf das Niveau des Wurzelballens der Pflanze zu bringen. Lösen Sie die Wurzeln und platzieren Sie den Weihnachtsstern in dem Loch, wobei Sie ihn um den Wurzelballen herum ausfüllen. Die Pflanze gut gießen.

Interessante Tatsache

Biologische Pflanzenschutzmittel
Pflanzenschutzmittel mit natürlichen Wirkstoffen gelten als umweltfreundlich, ebenso wie selbst hergestellte Brühen und Tees, z.B. aus Brennnessel, Schachtelhalm oder Rhabarber. Wie schaut es mit diesen Präparaten aus, wenn man sie genauer betrachtet?

Zusätzliche Tipps zum Bewegen von Weihnachtssternpflanzen

Weihnachtssterne eignen sich am besten für Tagestemperaturen von 70 ° C (21 ° Fahrenheit) oder mehr und Nachttemperaturen von 65 ° C (18 ° Fahrenheit). Das bedeutet, dass Gärtner aus dem Norden die Pflanze bis zum Ende des Sommers nach drinnen bringen müssen.

Die Pflanze wird von flüssigem Pflanzendünger halber Stärke profitieren, der Anfang März und alle 3 bis 4 Wochen ausgebracht wird. Halten Sie den Boden mäßig feucht, aber niemals feucht oder vollständig ausgetrocknet. Berühren Sie die Oberfläche des Bodens, um festzustellen, ob die Pflanze Wasser benötigt.

Um die bunten Tragblätter zu erzwingen, müssen Sie im Oktober unter besonderen Bedingungen beginnen. Geben Sie der Pflanze 14 bis 6 Wochen lang 8 Stunden Dunkelheit und 8 bis 10 Stunden helles Licht. Die Nachttemperaturen müssen zwischen 65 und 70 ° C liegen, damit die Pflanze wieder zum Blühen gebracht wird.

Mit etwas Glück und Sorgfalt können Sie wochenlang einen Urlaub mit buntem Laub genießen.

Bild von Monkeystock