Einen Holzapfelbaum pflücken – lernen Sie, wie man Holzapfel frisst und blüht

Crabapples sind beliebte, anpassungsfähige Bäume, die dem Garten mit minimalem Wartungsaufwand ganzjährige Schönheit verleihen. Das Pflücken eines Holzapfelbaums ist jedoch eine Herausforderung, da dieser vielseitige Baum in einer enormen Auswahl an Blütenfarben, Blattfarben, Fruchtfarben, Größen und Formen erhältlich ist. Lesen Sie weiter, um mehr über die Auswahl von Holzapfelbäumen für Landschaften zu erfahren.

Interessante Tatsache

Gurken im Garten anbauen
Leider ignorieren Gurkenpflanzen oft die wohlgemeinten Bemühungen des Gärtners. Sie reagieren auf Kulturfehler schnell und deutlich. Wir zeigen, was Sie beim Anbau von Gurken beachten sollten.

Beliebte Crabapple-Sorten

Es gibt sowohl fruchtbare Holzapfelbäume als auch nicht fruchtbare Holzapfelbäume. Während die meisten blühenden Crabapples Früchte entwickeln, gibt es einige Sorten, die praktisch fruchtlos sind. Im Folgenden finden Sie einige gängige Arten von Crabapples zur Auswahl:

Crabapples fruchtbar machen

Goldene Hornisse - Dies ist eine aufrechte Sorte, die weiße bis hellrosa Blüten hervorbringt, gefolgt von grünlich-gelben Früchten. Das Laub färbt sich im Herbst von mittelgrün nach gelb.

Schneeverwehung - Diese abgerundete Form erzeugt rosa Knospen, die weiß blühen. Auf die Orangenfrucht folgen leuchtend gelbe herbstliche Blätter.

Sugar Tyme - Dieser Holzapfelbaum hat eine ovale Form und rosa Blüten mit tiefroten Holzapfelfrüchten. Auch sie wechselt im Herbst von grün nach gelb.

Funkelndes Sprite - Eine weitere abgerundete Sorte, die gelbe bis goldorange Früchte hat und deren Herbstlaub ein attraktives tiefes Rot aufweist.

Donald Wyman - Dieser abgerundete Holzapfelbaum färbt sich im Herbst goldgelb und bringt schon früh weiße Blüten und rote Früchte hervor.

Sargent Tina (Zwerg) - Wenn Ihnen der Platz fehlt, ist diese runde Zwergform möglicherweise genau der Baum, den Sie brauchen. Mit atemberaubenden roten Frühlingsblüten, gefolgt von leuchtend roten Früchten, ist es ein attraktives Exemplar.

Callaway - Diese Sorte ist ein weiterer weiß blühender Holzapfel mit roten Früchten. Sie besteht aus einer ovalen, runden Form und erzeugt attraktives Herbstlaub in den Farben Gelb, Orange und Rot.

Adams - Dieser Holzapfel hat eine abgerundete bis pyramidenförmige Form mit tiefrosa Blüten und glänzend roten Früchten. Das Laub ist rötlich gefärbt und reift im Herbst grün und orangerot.

Anne E. - Dies ist eine weinende Sorte, die attraktive rosarote Blüten und leuchtend rote Früchte produziert, gefolgt von gelbem Herbstlaub.

Kardinal - Aufrecht in Form mit rosaroten Blüten und tiefroten Früchten. Das Laub färbt sich im Herbst rötlich-lila bis rot-orange.

Ellen Gerhart - Eine weitere beliebte aufrechte Sorte, dieser Holzapfelbaum, hat blassrosa Blüten und leuchtend rote Früchte.

Brandywine - Diese abgerundete Sorte produziert hübsche rosarote Blüten, gefolgt von grünlich-gelben Früchten. Sie werden auch das grüne Laub genießen, das rot getönt ist und im Herbst eine orange zu gelbe Farbe annimmt.

Centurion - Dies ist ein säulenförmiger Holzapfel, der rosarote Blüten und rote Früchte hervorbringt. Die Herbstblätter können rötlich-grün bis gelb-orange sein.

Cinzam (Zwerg) - Eine weitere zwergrunde Sorte, die weiße Blüten hervorbringt, gefolgt von goldgelben Früchten.

Samtsäule - Ein aufrecht stehender Holzapfelbaum, der rosa Blüten und kastanienbraune Früchte hervorbringt. Im Herbst nimmt das Laub violette und orangerote Farbtöne an.

Adirondack - Dieser oval geformte Holzapfel hat reinweiße Blüten, gefolgt von orangeroten Früchten. Die Herbstfarbe kann grün bis gelb gefleckt sein.

Nicht fruchtbare Holzapfel

Merilee - Diese schmale, aufrechte Sorte, dieser Holzapfel trägt weiße Blüten.

Prairie Rose - Ein runder, mittelgrüner Baum mit tiefrosa Blüten.

Frühlingsschnee - Eine ovale Formsorte mit rein weißen Blüten.

Bild von SMarc
Interessante Tatsache

„Gartenfreund“-Expertenforum 2016 – Sortenvielfalt im Sonnenschein
Blütenpracht, Gemüsevielfalt und duftende Kräuter – beim 10. „Garten­freund“-Ex­per­ten­forum am Stadtrand von Münster konnten die Teilnehmer nach Herzenslust diskutieren, pro­bie­ren, riechen und schmecken. In fünf Fachvorträgen erfuhren sie Neues und Spannendes über Ernte und Verwertung. Und auch der Genuss kam dabei nicht zu kurz.