Der Stadtgarten – Tipps zur Schaffung eines Stadtgartens

Es ist der uralte Schrei des Stadtbewohners: "Ich würde gerne mein eigenes Essen anbauen, aber ich habe keinen Platz!" Während Gartenarbeit in der Stadt nicht so einfach ist wie das Betreten eines fruchtbaren Hinterhofs, ist dies alles andere als unmöglich und in gewisser Weise sogar vorzuziehen! Lesen Sie weiter, um mehr über die Erstellung eines städtischen Gartens zu erfahren.

Interessante Tatsache

Mehr als „bienenfleißig": die Hummeln
Dichter Pelz, anheimelnd tiefer Summton: Hummeln wirken auf Menschen – dem Teddybären vergleichbar – ohne größeres Zutun irgendwie sympathisch.

Was ist ein Stadtgarten?

Was ist ein Stadtgarten? Im Herzen ist es ein Garten, der sich einem kleinen oder bestimmten Raum anpassen muss. Darüber hinaus kann es alle Arten von Formen annehmen, je nachdem, was Ihre Site verlangt.

Wenn Sie ein Dach, eine Terrasse oder ein kleines Stück Land haben, können Sie ein Hochbeet installieren. Da alles oberirdisch ist, ist sogar eine Betonplatte ein perfekter Ort.

Wenn Sie Zugang zu einer Veranda oder einem Überhang haben, können alle möglichen Dinge in hängende Körbe gepflanzt werden. Blumen sind natürlich beliebt, aber Salat, Tomaten und Erdbeeren können auch in Körben gedeihen.

Wenn Sie nach Süden ausgerichtete Fenster haben, sind Fensterkästen eine großartige Option, um eine grüne Erweiterung Ihrer Wohnung zu erstellen, die keinen Ihrer Wohnräume einnimmt.

Interessante Tatsache

Dickes Fell und warmes Nest
Auf Vorrat "mampfen" für schlechte Zeiten - bei uns Menschen zieht die Ausrede mit dem "Winterspeck" ja leider nicht, denn wir können heizen, und die Vorräte gehen uns auch nie aus. Tiere aber, die bei Frost und Schnee draußen überleben wollen, beugen vor.

Urban Garden Ideen

Die gängigste städtische Gartengestaltung dreht sich um Container. Container sind in allen Formen und Größen erhältlich und vollständig mobil. Sie sind die Definition für Vielseitigkeit. Jeder Außenbereich, den Sie haben, wie ein Dach oder ein Balkon, kann mit Behältern abgedeckt werden.

Da sie beweglich sind, können Sie sie mit den Jahreszeiten austauschen, indem Sie Setzlinge mit warmem Wetter im Inneren starten und Ernten mit kühlem Wetter ersetzen, wenn der Sommer kommt, und Ihren wertvollen Außenbereich voll ausnutzen.

Wenn Sie wirklich keinen Zugang zum Freien haben, säumen Sie Ihre Fenster, insbesondere die nach Süden ausgerichteten, mit Containern. Stellen Sie einfach sicher, dass Untertassen darunter stehen, um das abfließende Wasser aufzufangen. Auch Zimmerpflanzen müssen entwässert werden.

Wenn keines Ihrer Fenster die volle Sonne erhält, können Pflanzen in Behältern praktisch überall in Ihrer Wohnung unter Wachstumslicht wachsen. Stellen Sie einfach sicher, dass sie eine gute Luftzirkulation erhalten, um Krankheiten vorzubeugen.

Wenn Sie wirklich ein eigenes Stück Land wollen, schauen Sie sich um, ob Ihre Stadt einen Gemeinschaftsgarten hat. Es wird Ihren Anbauflächenraum erheblich erweitern und Sie mit anderen Gärtnern in Kontakt bringen, die sicher ihre eigenen Ideen für städtische Gärten zum Teilen haben.

Bild von Memphis CVB
Interessante Tatsache

Lästige Ameisen vertreiben
Ameisen „melken“ Blattläuse – so heißt es im Volksmund. Was sich genau dahinter verbirgt, ob die Tiere schaden und ob man etwas unternehmen muss, darüber informiert die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.