Cotoneaster Pflanzenpflege – Informationen zum Anbau von Cotoneaster Sträuchern

Egal, ob Sie eine 6 cm lange Bodendecker oder eine 15 m lange Heckenpflanze suchen, Cotoneaster hat einen Strauch für Sie. Obwohl sie unterschiedlich groß sind, haben die vielen Arten von Cotoneaster einige Gemeinsamkeiten. Cotoneasters haben eine dreimal so große Verbreitung, glänzende Blätter und rote oder schwarze Herbst- und Winterbeeren. Der Anbau von Cotoneaster ist ein Kinderspiel, da die meisten Arten widrige Bedingungen wie Dürre, starken Wind, Salznebel, unfruchtbaren Boden und variablen pH-Wert abschütteln.

Interessante Tatsache

Gurken im Garten anbauen
Leider ignorieren Gurkenpflanzen oft die wohlgemeinten Bemühungen des Gärtners. Sie reagieren auf Kulturfehler schnell und deutlich. Wir zeigen, was Sie beim Anbau von Gurken beachten sollten.

Arten von Cotoneaster

Cotoneaster hat je nach Art viele Verwendungsmöglichkeiten im Garten. Hier ist eine Liste der häufigsten Arten von Cotoneaster:

  • Cranberry Cotoneaster (C. apiculatus) ist eine gute Bodenbedeckung für den Erosionsschutz, insbesondere an Hängen. Auf rosa Sommerblüten folgen im Herbst kleine rote Beeren. Darüber hinaus färbt sich das Herbstlaub bräunlich rot. Die Sträucher werden 2 bis 3 m hoch und breiten sich bis zu 0.5 m aus.
  • Bärentraube (C. dammeri) ist eine weitere niedrig wachsende Sorte, die eine gute Bodenbedeckung bildet. Kleine, weiße Blüten blühen im Frühling, gefolgt von roten Früchten im Spätsommer. Das Herbstlaub ist bronziert lila.
  • Cotoneaster ausbreiten (C. divaricatus) bildet einen 5 bis 7 m hohen Strauch mit schönen gelben und roten Herbstfarben, der einen Monat oder länger anhält. Rote Beeren, die bis in den Hochherbst reichen, folgen den weißen Sommerblumen. Verwenden Sie es als Hecke oder hohe Fundamentpflanze.
  • Hecken-Cotoneaster (C. lucidus) und vielblütiger Cotoneaster (C. multiflorus) eignen sich hervorragend für das Screening von Hecken. Sie werden 10 bis 12 Fuß (3 bis 3.5 m) groß. Hecken-Cotoneaster kann als formelle Hecke geschert werden, aber vielblütige Cotoneaster entwickeln eine natürlich abgerundete Form, die am besten in Ruhe gelassen wird.
Interessante Tatsache

Ein „Hotel“ für Wildbiene & Co.
Was wären Blumenwiesen und blühende Obstbäume ohne Bienen und Hummeln? Doch die natürlichen Lebensräume der fleißigen Blütenbesucher werden immer kleiner, Monokul­tu­ren, Umweltgifte und Gentechnik gefährden zunehmend ihr Überleben.

Wie man Cotoneaster anbaut

Die Pflege von Cotoneaster-Pflanzen ist einfach, wenn Sie sie an einem guten Ort pflanzen. Sie brauchen volle Sonne oder Halbschatten und gedeihen auf fruchtbaren Böden, vertragen aber jeden Boden, solange er gut entwässert ist. Die meisten Arten von Cotoneaster sind in den USDA-Pflanzenhärtezonen 5 bis 7 oder 8 winterhart.

Cotoneaster-Sträucher müssen nur während längerer Trockenperioden bewässert werden und kommen ohne regelmäßige Düngung gut aus, aber Sträucher, die nicht zu wachsen scheinen, können von einer leichten Dosis Volldünger profitieren.

Es ist eine gute Idee, kurz nach dem Pflanzen eine dicke Schicht Mulch auf die Bodendecker aufzutragen, um Unkraut zu unterdrücken. Es ist schwierig, die niedrig wachsenden Pflanzen zu jäten, sobald sie sich ausbreiten.

Cotoneaster-Sträucher zu jeder Jahreszeit beschneiden. Die meisten Typen benötigen nur einen leichten Schnitt, um unberechenbare Äste zu entfernen oder Krankheiten zu kontrollieren. Damit die Pflanzen ordentlich aussehen, schneiden Sie ausgewählte Zweige bis zur Basis aus, anstatt sie zu scheren oder zu kürzen.

Bild von sarahdoow
Interessante Tatsache

Wintergemüse – Saisonkalender
Auch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.