Cole Crops: Was sind Cole Crops?

Cole Crops sind ein häufiger Anblick im Hausgarten, besonders bei kühlerem Wetter, aber einige Gärtner wissen möglicherweise nicht, was Cole Crops sind. Egal, ob Sie wissen, was Kulturpflanzen sind oder nicht, wahrscheinlich genießen Sie sie regelmäßig.

Interessante Tatsache

Nisthilfen und Futterstellen für unsere heimischen Vögel bauen
Seit alters her beschäftigt sich der Mensch mit den Vögeln. Schon in der Antike wurden Tongefäße als Nisthilfen genutzt. Adalbert Stifter, österreichischer Schriftsteller (1805-1868) beschrieb in seinem 1857 erschienen Buch „Nachsommer“, wie man durch den Bau von Nisthöhlen Vögel in eine Gegend locken kann. Weiter führt er aus, dass die Nisthöhle genügend tief ausgehöhlt sein sollte und das Einflugloch gerade so groß sein sollte, dass das brütende Tier hin durch passt.

Was sind Cole Crops?

Cole Crops sind im Grunde genommen Pflanzen, die zur Familie der Senf (Brassica) gehören und alle Nachkommen von Wildkohl sind. Als Gruppe wachsen diese Pflanzen bei kaltem Wetter besser. Dies führt viele Menschen zu der Annahme, dass das Wort „Cole“ eine Variation des Wortes „kalt“ ist, und sie können diese Pflanzen sogar als kalte Pflanzen bezeichnen. Tatsächlich ist das Wort "Cole" eine Variation eines lateinischen Wortes, das Stamm bedeutet.

Interessante Tatsache

Schluss mit dem Wasserschleppen
Ob Urlaub oder einfach nur eine anhaltende Trockenperiode: Wer tagelang gieß­kan­nen­wei­se Wasser schleppen muss, der findet den Gedanken an „Hahn auf und Wasser marsch“ richtig erfrischend. Für den Garten gibt es zwar nur wenige wirklich in Eigenleistung zu verlegende Systeme, die aber funktionieren gut.

Cole Crops List

Welche Pflanzenarten gelten als Kulturpflanzen? Das Folgende ist eine Liste der häufigsten dieser Pflanzen:

• Rosenkohl
• Kohl
• Blumenkohl
• Collards
• Grünkohl
• Kohlrabi
• Senf
• Brokkoli
• Steckrübe
• Brunnenkresse

Interessante Tatsache

Wildhecke statt Zaun
Es ist kalt. Die ersten Schneeflocken fallen. Während der Gartenfreund am warmen Ofen sitzt und genüsslich heißen Apfelstrudel verzehrt, suchen die Vögel drau­ßen nach Beeren, Nüssen, Samen und vielem mehr, was die ­Na­tur im Winter für sie bereit hält.

Wann man Cole Crops pflanzt

Der genaue Zeitpunkt für den Anbau von Cole Crops hängt davon ab, welchen Sie anbauen. Zum Beispiel können die meisten Kohlsorten viel früher als Brokkoli oder Blumenkohl ausgepflanzt werden, da Kohlpflanzen eine viel niedrigere Temperatur vertragen. Im Allgemeinen wachsen diese Pflanzen am besten, wenn die Tagestemperaturen unter 80 ° C und die Nachttemperaturen nachts unter 25 ° C liegen. Höhere Temperaturen können zu Knöpfen, Verschrauben oder einer schlechten Kopfbildung führen, aber die meisten Cole-Pflanzen vertragen viel niedrigere Temperaturen als andere Gartenpflanzen und können sogar leichten Frost überstehen.

Wachsende Cole Crop Pflanzen

Für beste Ergebnisse sollten Cole Crops in voller Sonne angebaut werden. Aufgrund der Notwendigkeit kühlerer Temperaturen ist das Gemüse dieser Familie auch hier in Ordnung, wenn Sie einen teilweise schattigen Garten haben. Wenn Sie in einem Gebiet mit einer kurzen, kühlen Jahreszeit leben, kann das Pflanzen im Halbschatten dazu beitragen, die Tagestemperaturen zu senken, indem verhindert wird, dass direkte Sonne auf die Pflanzen fällt.

Cole-Kulturpflanzen benötigen normalerweise erhebliche Mengen an Nährstoffen, insbesondere Mikronährstoffe, die in Standarddüngern möglicherweise nicht enthalten sind. Daher ist es wichtig, organisches Material in die Beete zu verarbeiten, in denen Sie Cole Crops anbauen möchten, bevor Sie sie pflanzen.

Da viele dieser Pflanzen anfällig für die gleichen Arten von Krankheiten und Schädlingen sind, ist es eine gute Idee, die Pflanzen mindestens alle paar Jahre zu wechseln. Dies wird dazu beitragen, Krankheiten und Schädlinge, die im Boden überwintern und die Pflanzen angreifen, zu reduzieren.

Bild von Debra Roby