Celeste Feigenbaum Info – wie man Celeste Feigen im Garten züchtet

Feigen sind eine wunderbare und einzigartige Frucht, und sie sind im Supermarkt nicht billig (oder normalerweise frisch) erhältlich. Deshalb ist es so wertvoll, einen eigenen Feigenbaum zu haben, wenn Sie das können. Es gibt viele Feigensorten auf dem Markt, und es ist wichtig, diejenige zu finden, die am besten zu Ihnen passt. Ein sehr beliebter Typ ist die Celeste-Feige (Ficus carica 'Celeste'). Lesen Sie weiter, um mehr über die Pflege von Celeste-Feigenbäumen und Tipps zum Anbau von Celeste-Feigen im Garten zu erfahren.

Interessante Tatsache

Das „Gartenfreund“-Staudenbeet
Wir haben extra für Sie ein Staudenbeet geplant, mit dem Sie für sommerlange Blütenpracht und reichlich Insektenfutter sorgen können. Die Verteilung im Beet verrät Ihnen der Pflanzplan.

Celeste Feigenbaum Info

Was ist eine Celeste Feige? Der Celeste-Feigenbaum produziert mittelgroße Früchte mit hellbrauner bis violetter Haut und hellrosa Fruchtfleisch. Das Fruchtfleisch ist sehr süß und wird gerne frisch als Dessertfrucht gegessen. Tatsächlich wird es wegen seiner Süße auch als "Zuckerfeige" bezeichnet. Diese Feige ist auch eine gute Verarbeitungsfrucht und wird häufig sowohl zum Konservieren als auch zum Trocknen verwendet.

Die Früchte sind „geschlossene Augen“, was Trockenfruchtkäfer und Fruchtfäule stark abschreckt. Die Bäume sind für Feigenbäume sehr winterhart, einige Verkäufer beschreiben sie bis Zone 6 als winterhart. (Andere bewerten sie nur bis Zone 7.) In diesen kälteren Zonen sollte besonders auf den Winterschutz geachtet werden.

Celeste-Feigen sind gegen viele Schädlinge und Krankheiten resistent und selbst fruchtbar, was bedeutet, dass nur ein einziger Baum für die Obstproduktion benötigt wird.

Interessante Tatsache

Krautfäule-Gefahr für Kartoffeln und Tomaten
Warm und feucht – so ein Klima liebt der Phy­toph­tho­ra-Pilz, der ganze Tomaten­be­stände vernichten kann und auch die Kartoffeln frühzeitig alt aussehen lässt. Gute Kulturführung und notfalls Chemie verhindern das Schlimmste.

Wie Celeste Feigen wachsen

Die Pflege von Celeste-Feigenbäumen ist relativ pflegeleicht, solange Sie einen guten Winterschutz bieten. Celeste Feigen sind sowohl hitze- als auch kältetolerant. Sie haben ein kompaktes Wachstumsmuster, erreichen normalerweise eine reife Höhe und breiten sich von 7-10 m aus. Sie machen sich gut in Containern.

Sie sollten nicht stark beschnitten werden, da dies die Obstproduktion verringern kann. Die Bäume mögen volle Sonne und lehmigen, gut durchlässigen, neutralen Boden. Sie produzieren ihre Hauptfrucht früher als die meisten anderen Feigensorten, normalerweise im Frühsommer.

Bild von 512bits
Interessante Tatsache

Rückblick Expertenforum 2010: Abrakadabra - Hexenkräuter wirken Wunder
Doch selbst die handfesteren Gründe haben ja etwas mystisches. Kaum jemand bezweifelt die Aussage, dass Liebe durch den Magen geht. Dazu gehört sicher die Tatsache, dass gemeinsames Essen für Nähe, Liebe und Gemeinschaft steht und diese fördert. Näher betrachtet bedeutet es aber auch, dass richtig und gut gewürztes Essen durchaus die Stimmung beeinflusst, zum Guten, zum Zugewandten.