Buchsbaumprobleme – Gründe dafür, dass Buchsbaum gelb oder braun wird

Sie sind die perfekte dicke, luxuriöse Hecke, aber Buchsbäume sind nicht alles, was sie zu bieten haben. Sie leiden unter einer Reihe von Problemen, die zu braunen oder vergilbten Buchsbaumsträuchern führen können. Diese Buchsbaumprobleme reichen von sehr leicht zu heilenden bis zu extrem schädlichen Problemen. Obwohl Buchsbäume schöne Barrieren sein können, wenn sie gesund sind, brauchen sie Ihre Hilfe, um mit allem fertig zu werden, was sie krank macht.

Interessante Tatsache

Nützlinge fördern im eigenen Garten
Wildbienen, Florfliegen, Marien­käfer, Schwebfliegen, Schlupfwespen, Laufkäfer, Kurzflügler, Weich­käfer ..., die Liste der Insekten, die im Garten helfen, Pflanzen zu be­stäuben und Schädlinge abzuwehren, ist lang.

Braune oder vergilbte Buchsbaumsträucher

Hier sind einige häufige Ursachen dafür, dass ein Buchsbaum gelb oder braun wird:

Winterschaden. Wenn Sie an einem Ort leben, an dem es im Winter eiskalt ist, wurde Ihr Buchsbaum möglicherweise durch übermäßigen Schnee, Eis und Kälte beschädigt - oder sogar durch Verbrennungen im Winter. Es kann viele Monate dauern, bis das kaltgeklemmte Gewebe sichtbar wird. Wenn die gelben Blätter im Frühjahr erscheinen, versuchen Sie, nicht in Panik zu geraten, es sei denn, sie breiten sich weiter aus. Füttere und gieße deine Büsche wie gewohnt, damit sie sich erholen können.

Wurzelfäule
. Manchmal infizieren sich die Wurzelsysteme von Buchsbaumsträuchern mit Pilzpathogenen wie Phytophthora. Wenn Wurzelfäule ernst wird, manifestiert sie sich in vergilbten Blättern, die sich nach innen kräuseln und auftauchen, und die Pflanze wächst schlecht. Wirklich schwere Wurzelfäule kann in die Krone eindringen und das Holz in der Nähe der Pflanzenbasis verfärben.

Bei der Behandlung von Wurzelfäule geht es darum, die Drainage um die Wurzeln der Pflanze zu erhöhen. Wenn sie also eingetopft ist, sollten Sie die Bewässerungshäufigkeit verringern. Möglicherweise muss ein Landschafts-Buchsbaum gegraben und der Boden um ihn herum geändert werden, um ihm eine Chance zum Kampf zu geben. Leider gibt es keine chemische Intervention für Wurzelfäule.

Nematoden. Die winzigen Spulwürmer, die als Nematoden bekannt sind, kennen keine Buchsbäume. Diese mikroskopisch kleinen Schädlinge ernähren sich von Pflanzenwurzeln und verursachen Symptome eines allgemeinen Rückgangs. Pflanzen vergilben und welken oder sterben sogar ab, wenn der Wurzelschaden groß ist. Sie können die Lebensdauer dieser infizierten Pflanzen verlängern, indem Sie viel Wasser bereitstellen und sie regelmäßig füttern. Sie erliegen jedoch schließlich Nematoden. Wenn dies der Fall ist, sollten Sie sie durch nematodenresistente amerikanische Buchsbäume, Yaupon Holly oder Buford Holly ersetzen.

Makrophom-Blattfleck. Dieser häufig vorkommende Pilz sieht alarmierend aus, wenn ein Gärtner ihn zum ersten Mal bemerkt. Die gelben oder braunen Blätter tragen schwarze Pilzfruchtkörper. Glücklicherweise gibt es keinen Grund zur Sorge, obwohl es schrecklich aussieht. Wenn Ihre Pflanze vollständig mit diesen schwarzen Fruchtkörpern bedeckt ist, sollten Sie sie mit Neemöl behandeln. Andernfalls klärt sich die Krankheit von selbst.

Volutella-Seuche. Wenn große Teile des neuen Wachstums Ihres Buchsbaums zu Beginn der Vegetationsperiode von rot nach gelb wechseln und Lachsfruchtkörper folgen, haben Sie ein größeres Problem an Ihren Händen - eine genauere Betrachtung kann ergeben, dass Ihre Pflanzen lose Rinde haben und Gürteln auf betroffenen Ästen. Volutella-Seuche kann schwierig zu kontrollieren sein, aber denken Sie daran, dass das Ziel darin besteht, günstige Bedingungen für das Pilzwachstum zu verringern.

Wenn Sie den Buchsbaum um bis zu 1/3 kürzen, wird die Luftfeuchtigkeit im Inneren verringert und die infizierten Zweige, die Pilzsporen verursachen, werden entfernt. Stellen Sie sicher, dass Sie so viel totes Wachstum wie möglich entfernen, bevor Sie mit dem Sprühprogramm beginnen. Besprühen Sie Ihr Buchsbaumholz im Frühjahr, bevor neues Wachstum einsetzt, mit einem Kupfer-Fungizid und sprühen Sie weiter gemäß den Anweisungen in der Packung, bis das neue Wachstum ausgehärtet ist. Möglicherweise müssen Sie im Spätsommer oder Herbst erneut sprühen, wenn Ihr Buchsbaum in besonders regnerischen Zeiten für zusätzliches Wachstum sorgt.

Interessante Tatsache

Naturnahes Gärtnern: Zierpflanzen richtig düngen
Staudenbeet, einjährige Sommerblume oder Kübelpflanze: Für die fachgerechte Düngung im Ziergarten sind die Pflan­zen­art und der Standort von ent­schei­den­der Bedeutung.