Brotfruchtanbau – wo wächst Brotfrucht und Pflege von Brotfruchtbäumen?

Obwohl wir sie hier nicht zu kalt anbauen, ist die Pflege und Kultivierung von Brotfruchtbäumen in vielen tropischen Kulturen weit verbreitet. Es ist eine wichtige Kohlenhydratquelle, ein Grundnahrungsmittel in weiten Teilen der Tropen, aber was ist eine Brotfrucht und wo wächst Brotfrucht?

Interessante Tatsache

Schnecken - Arten im Garten
Schnecken können große Schäden in un­se­ren Gär­ten an­rich­ten. Nur mit der Einsicht in die ökologischen Zusammenhänge in unseren Gärten können wir die Schne­cken­po­pu­la­tion ein­däm­men. Dazu müssen wir aber erst einmal wissen, welche Arten durch unsere Beete kriechen.

Was ist eine Brotfrucht?

Brotfrucht (Artocarpus altilis) stammt aus dem malaiischen Archipel und wurde 1788 durch die Zugehörigkeit zu Captain Blighs berühmtem Schiff, der Bounty, anerkannt. An Bord der Bounty befanden sich Tausende von Brotfruchtbäumen, die für die Inseln Westindiens bestimmt waren. Die Früchte werden in Südflorida in den USA angebaut oder von Juni bis Oktober, manchmal ganzjährig, aus Westindien, insbesondere Jamaika, importiert und sind auf lokalen Spezialmärkten zu finden.

Der Brotfruchtbaum erreicht eine Höhe von etwa 85 Fuß und hat große, dicke, tief eingekerbte Blätter. Der gesamte Baum liefert beim Schneiden einen milchigen Saft namens Latex, der für eine Reihe von Dingen nützlich ist, insbesondere für das Abdichten von Booten. Die Bäume haben sowohl männliche als auch weibliche Blüten, die auf demselben Baum wachsen (einhäusig). Männliche Blüten entstehen zuerst, gefolgt von weiblichen Blüten, die einige Tage später bestäubt werden.

Die resultierende Frucht ist rund bis oval, 6 "-8" lang und etwa 8 "breit. Die Haut ist dünn und grün, reift allmählich zu einem hellgrünen mit einigen rotbraunen Bereichen und ist mit unregelmäßigen polygonförmigen Beulen gesprenkelt. Bei der Reife ist die Frucht innen weiß und stärkehaltig; Wenn die Früchte grün oder unterreif sind, sind sie hart und stärkehaltig wie eine Kartoffel.

Brotfrucht wird hauptsächlich als Gemüse verwendet und hat beim Kochen einen moschusartigen, fruchtigen Geschmack und ist dennoch äußerst mild und eignet sich gut für kühne Gerichte wie Currys. Reife Brotfrüchte können eine Textur wie reife Avocado haben oder so flüssig sein wie reifer Briekäse.

Interessante Tatsache

Mit Waschbetonplatten gestalten
Oftmals steht nach der Übernah­me eines Kleingartens eine Umgestaltung des Gartens an, bei der altes Material anfällt und entsorgt werden muss. Viele Dinge lassen sich aber hervorragend „zweckentfrem­den" und so im eigenen Garten re­cyceln.

Brotfruchtbaum Fakten

Brotfrucht ist eine der am höchsten produzierenden Nahrungspflanzen der Welt. Ein einzelner Baum kann pro Saison bis zu 200 oder sogar mehr grapefruitgroße Früchte produzieren. Die Produktivität variiert je nach nassen oder trockeneren Anbauflächen. Die Frucht ist reich an Kalium und wird sehr ähnlich wie eine Kartoffel verwendet - sie kann gekocht, gedämpft, gebacken oder gebraten werden. Die Brotfrucht vor dem Gebrauch etwa 30 Minuten einweichen, um den weißen, stärkehaltigen Saft oder Latex zu entfernen.

Eine weitere interessante Tatsache ist, dass es sowohl mit der „Brotnuss“ als auch mit der „Jackfrucht“ eng verwandt ist. Diese äquatoriale Tieflandart kommt am häufigsten unterhalb von Höhen von 2,130 Fuß vor, kann jedoch in Höhen von bis zu 5,090 Fuß gesehen werden. Es gedeiht entweder in neutralen bis alkalischen Böden, die aus Sand, sandigem Lehm, Lehm oder sandigem Ton bestehen. Es verträgt sogar salzhaltige Böden.

Die polynesischen Völker transportierten Wurzelstecklinge und Pflanzen mit Luftschichten über große Entfernungen im Ozean, so fasziniert waren sie von der Pflanze. Brotfrucht war nicht nur eine wichtige Nahrungsquelle, sondern sie verwendeten das leichte, termitenresistente Holz für Gebäude und Kanus. Der vom Baum produzierte klebrige Latex wurde nicht nur als Dichtungsmittel verwendet, sondern auch zum Fangen von Vögeln. Der Holzzellstoff wurde zu Papier verarbeitet und auch medizinisch verwendet.

Das traditionelle Grundnahrungsmittel des hawaiianischen Volkes, Poi, das aus Taro-Wurzeln besteht, kann auch durch Brotfrucht ersetzt oder damit ergänzt werden. Das resultierende Brotfrucht-Poi wird als Poi-Ulu bezeichnet.

Kürzlich haben Wissenschaftler drei Verbindungen oder gesättigte Fettsäuren (Caprinsäure, Undecansäure und Laurinsäure) entdeckt, die Mücken wirksamer abwehren als DEET. Aufgrund der historischen und kulturellen Bedeutung von Brotfrüchten finden wir immer wieder neue Verwendungsmöglichkeiten für diese erstaunlich vielseitige Pflanze.

Bild von Bennyartist
Interessante Tatsache

Gartenfreunde haben nun ihre Rose ‘Gartenfreund®’
Hochsommer auf der igs: Gleißender Son­nen­schein, Tem­pe­ra­tu­ren über 33 °C – trotz oder wegen des heißen Wetters strömten zahlreiche Besucher zur schattigen Süd­büh­ne. Rund zwölf Jahre nach der Kreuzung, nach unzähligen Wettereinflüssen auf dem Testfeld und Monaten der Vorbereitung erhielt die Rose mit der Bezeichnung KO 01-1524-01 am 2. August auf der igs offiziell den Namen ‘Gartenfreund®’.