Boston Farn Outdoor Care – Tipps für den Anbau von Boston Farn in Gärten

Boston Farn ist eine üppige, altmodische Pflanze, die für ihr spitzenartiges, hellgrünes Laub geschätzt wird. In Innenräumen bietet diese pflegeleichte Pflanze einen Hauch von Eleganz und Stil. Aber kann Ihr Bostoner Farn im Freien wachsen? Lesen Sie weiter, um es herauszufinden.

Interessante Tatsache

Naturnahes Gärtnern: Untergrundbewegung im Garten
In einer einzigen Schaufel Gartenerde tummeln sich mehr Bodentiere als Menschen auf der Erde. Das wird uns jedoch nur selten bewusst, da viele von ihnen mit bloßem Auge nicht erkennbar sind.

Kann ein Bostoner Farn draußen angebaut werden?

Obwohl Bostonfarn oft als Zimmerpflanze angebaut wird, gedeiht er in warmen, feuchten Klimazonen in den USDA-Zonen 9-11 im Freien. Bei ausreichender Feuchtigkeit verträgt die Pflanze möglicherweise trockenere Klimazonen. Frost kann den Farn zu Boden töten, aber er wird im Frühjahr zurückprallen.

Boston Farn in Gärten erfordern teilweise bis vollen Schatten oder geflecktes, gefiltertes Licht. Dies macht die Pflanze zu einer guten Wahl für schattige, feuchte Bereiche und bietet einen Funken heller Farbe, in dem nur wenige andere Pflanzen wachsen.

Die Pflanze bevorzugt reichhaltige, organische Böden. Wenn Ihr Gartenboden schlecht ist, graben Sie ein paar Zentimeter Laubmulch, Kompost oder fein gehackte Rinde ein.

Interessante Tatsache

Wintergemüse – Saisonkalender
Auch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

Boston Fern Outdoor-Pflege

Boston Farn im Freien benötigt viel Wasser und ist nicht dürretolerant. Stellen Sie genügend Wasser bereit, um den Boden gleichmäßig feucht zu halten, aber lassen Sie den Boden niemals feucht oder nass bleiben. Wenn Sie in einem trockenen Klima leben, besprühen Sie die Pflanze an heißen Tagen leicht.

Wenn Ihr Bostoner Farn im Freien in einem Behälter wächst, benötigt er im Sommer wahrscheinlich jeden Tag Wasser. Behalten Sie die Pflanze im Auge. An heißen Tagen kann der Farn eine zweite Bewässerung erfordern.

Kleine Mengen Dünger eignen sich am besten für Boston Farn, der ein leichter Futtermittel ist. Wenn Sie feststellen, dass die Blätter blass oder gelblich sind, ist dies ein guter Hinweis darauf, dass der Pflanze möglicherweise Nährstoffe fehlen. Andernfalls füttern Sie die Pflanze während der gesamten Vegetationsperiode gelegentlich mit einer verdünnten Mischung aus einem normalen wasserlöslichen Dünger. Alternativ können Sie im Frühjahr und sechs bis acht Wochen später einen Dünger mit langsamer Freisetzung bereitstellen.

Obwohl Boston-Farne relativ schädlingsresistent sind, sind sie anfällig für Schäden durch Schnecken. Wenn der Schneckenbefall leicht ist, nehmen Sie die Schädlinge früh morgens oder abends von der Pflanze und lassen Sie sie in einen Eimer Seifenwasser fallen.

Sie können auch ungiftige Methoden ausprobieren, um die Schädlinge abzuhalten. Streuen Sie beispielsweise eine grobe Substanz wie trockene Eierschalen, Kaffeesatz oder Kieselgur um die Schnecke. Die scharfe Substanz reibt ihre schleimige Außenbeschichtung ab.

Verwenden Sie bei Bedarf Schneckenkugeln. Lesen Sie das Etikett sorgfältig durch, da nur eine leichte Anwendung erforderlich ist. Bewahren Sie die Chemikalien außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren auf. Es sind auch ungiftige Schneckenkugeln erhältlich.

Interessante Tatsache

Gärtnern auf der Fensterbank und im Gewächshaus
Während im Februar im Freien noch „ruhig Blut“ angesagt ist, warten Sommerblumen mit langer Vorkultur wie Löwenmäulchen (Antirrhinum),  Fleißige Lieschen (Impatiens), Eisbegonien (Begonia cucullata var. hookeri, früher B. semperflorens), Ziertabak (Nicotiana), Männertreu (Lobelia erinus), Eisenkraut (Verbena) oder Petunien (Petunia) schon auf die Aussaat in Schalen oder Töpfchen und einen warmen Platz auf der Fensterbank oder im Gewächshaus.