Blattvenen färben sich gelb – was Blätter mit gelben Adern verursacht

Wenn Sie eine Pflanze mit gelben Adern auf den Blättern haben, fragen Sie sich vielleicht, warum die Adern auf der Erde gelb werden. Pflanzen verwenden die Sonne, um Chlorophyll herzustellen, das Material, von dem sie sich ernähren und das für die grüne Farbe ihres Laubs verantwortlich ist. Das Erblassen oder Vergilben des Blattes ist ein Zeichen für eine leichte Chlorose; Wenn Sie jedoch feststellen, dass Ihre normalerweise grünen Blätter gelbe Adern haben, liegt möglicherweise ein größeres Problem vor.

Interessante Tatsache

Pflanzenstärkungsmittel und Co.
Seit einigen Jahren stehen Pflan­zen­schutz­mittel zunehmend in der öffentlichen Kritik. Da liegt es nahe, nach anderen Verfahren Ausschau zu halten, um Pflanzen zu schüt­zen. Pflan­zen­stärkungs­mittel sollen die Widerstandsfähigkeit der Pflanzen erhöhen. Aber was ist dran – und vor allem drin?

Über gelbe Adern auf Blättern

Wenn das Laub einer Pflanze nicht genügend Chlorophyll bildet, werden die Blätter blass oder beginnen sich zu vergilben. Wenn die Blätter grün bleiben und nur die Venen gelb werden, spricht man von Venenchlorose.

Die intervenierende Chlorose unterscheidet sich von der venösen Chlorose. Bei der intervenierenden Chlorose färbt sich der Bereich um die Blattvenen gelb, während bei der Venenchlorose die Venen selbst gelb sind.

Zusammen mit diesem Hauptunterschied unterscheiden sich die Ursachen der Chlorose. Im Fall einer intervenierenden Chlorose ist der Schuldige häufig ein Nährstoffmangel (häufig ein Eisenmangel), der durch Tests diagnostiziert und in der Regel relativ leicht behoben werden kann.

Wenn eine Pflanze aufgrund von Venenchlorose Blätter mit gelben Venen hat, ist der Täter oft schwerwiegender.

Interessante Tatsache

Wirksame Schneckenfallen selbst basteln
Ob Plage oder normale Befallsdichte, in vielen Gärten gibt es kein Jahr ohne Schnecken, die bekämpft werden müssen. Doch wie geht man am effektivsten vor? Gift, Bier oder Einsammeln in Handarbeit? Wichtig ist, dass Gift nicht in den Boden oder andere Lebewesen gelangt. Wirksame Schneckenfallen zum Selbstbasteln stellt Gärtnermeister Maurus Senn hier vor.

Warum haben grüne Blätter gelbe Adern?

Wenn Sie die genaue Ursache für gelbe Venen auf den Blättern festhalten, kann dies zu ernsthaften Ermittlungen führen. Die Venenchlorose ist oft der nächste Schritt bei schwerwiegenden Chloroseproblemen. Es kann sein, dass Ihrer Pflanze Eisen, Magnesium oder andere Nährstoffe fehlten und die Bedingungen so lange anhielten, dass das Gefäßsystem der Pflanze abschaltete und kein Chlorophyll mehr bildete. Ein Bodentest kann helfen, festzustellen, ob der Pflanze Nährstoffe fehlen, und wenn ja, kann eine angemessene Änderung vorgenommen werden, wenn es nicht zu spät ist.

Ein weiterer Grund für Blätter mit gelben Adern ist der Einsatz von Insektiziden oder sogar Herbiziden in der Umgebung der Pflanze. Wenn dies der Fall ist, kann nicht zu viel getan werden, da die Pflanze im Wesentlichen vergiftet wurde. Beschränken oder eliminieren Sie in Zukunft natürlich die Verwendung dieser chemischen Kontrollen in der Umgebung der Pflanzen.

Ein weiterer Grund für grüne Blätter mit gelben Venen kann eine Krankheit oder Verletzung sein. Verschiedene Krankheiten, wie bestimmte speziesspezifische Mosaikviren, können die Aufnahme von Nährstoffen einschränken, was zu gelben Blattadern führen kann.

Zusätzlich können Bodenverdichtung, schlechte Drainage, Wurzelverletzung oder andere Schäden eine Venenchlorose verursachen, obwohl diese normalerweise durch intervenierende Chlorose ausgefällt wird. Das Belüften des Bodens und das Mulchen können eine Pflanze mit gelben Adern auf den Blättern entlasten.

Bild von Belchonock
Interessante Tatsache

Aus der Praxis: Pflanzenschutzmittel richtig anwenden
Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln im eigenen Garten sollte immer die letzte Lösung sein. Ist ihr Einsatz trotzdem einmal unverzichtbar, sollten Sie einige grund­sätz­li­che Regeln be­ach­ten, um Mensch und Natur mög­lichst wenig zu belasten.