Ausdünnende Baumkronen – wie man die Baumkronen ausdünnt

Die Schönheit eines gesunden Baumes ist nicht zu unterschätzen. Sie verleihen dem Garten Schatten, bieten Lebensraum für Wildtiere und bilden natürliche Barrieren gegen neugierige Nachbarn. Der schöne kleine Baum, den Sie vor Jahren gepflanzt haben, kann jedoch zu einem Monster werden, das alles andere Leben unter sich beschattet und eine Mondlandschaft aus zotteligen, langbeinigen Pflanzen und fleckigem Rasen schafft. Um die Gesundheit des Baumes zu verbessern und das Wohlbefinden der Pflanzen im unteren Stockwerk zu verbessern, ist es nützlich, den Baldachin gelegentlich zu verdünnen, um Licht und Luft hereinzulassen. Sie müssen kein Baumpfleger sein, um zu wissen, wie man die Baumkronen ausdünnt, aber ein paar Tipps können hilfreich sein.

Interessante Tatsache

Pfirsich: Kräuselkrankheit jetzt bekämpfbar
Pfirsichbäume leiden regelmäßig unter der Kräuselkrankheit. Das Schadbild der Kräuselkrankheit in Form blasig aufgetriebener Blätter ist zwar erst nach dem Austrieb im April/Mai zu erkennen, die Pilzinfektionen erfolgen jedoch viel früher, wenn die Knospen bei Temperaturen um 10 °C im Spätwinter das erste Mal anschwellen.

Ausdünnende Vordächer in Bäumen

Die Gründe für das Ausdünnen von Baumkronen gehen über die Erhöhung von Licht und Luft hinaus. Die Praxis ist auch nützlich, um einen Baum in einer bestimmten Wuchsform zu halten, zu verhindern, dass er zu hoch wird, oder um zu verhindern, dass Gliedmaßen invasiv werden. Unabhängig von der Motivation ist das Ausdünnen des Baldachins eine selektive Schnittpraxis, die durchgeführt werden sollte, wenn die Pflanze ruht, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Das Ziel beim Ausdünnen von Bäumen besteht darin, die Anzahl und Dicke der Äste in der Krone zu verringern. Kronenverdünnende Bäume lassen mehr Licht in den Kern der Zweige gelangen, um das Wachstum von Blättern und Stängeln zu fördern. Es lässt auch mehr Luft zirkulieren, was Pilz- und Schädlingsprobleme reduziert.

Darüber hinaus reduzieren dünner werdende Baumkronen das Gewicht, um die Pflanze zu stabilisieren und zu stärken. Von einer starken Ausdünnung sollte abgeraten werden, da dies die Bildung von unerwünschtem Wachstum wie Wasserspeier fördern kann. Eine leichte Ausdünnung fördert jedoch das Wachstum neuer Nadeln oder Blätter, was zu einer verbesserten Photosynthese und Gesundheit führt.

Interessante Tatsache

Natur erleben, Lebensraum schaffen: Faszination Gartenteich
Libellen schwirren durch die Luft, Frösche lassen ihr lautstarkes Quaken ertönen, ein Wasserläufer huscht über die Wasseroberfläche – wer einen naturnahen Teich in seinem Garten hat, kann sich über regen Besuch aus der Tierwelt freuen.

Kronenverdünnung zur Aufhellung von Schattengärten

Der leichte Schnitt, der erforderlich ist, um den Baldachin zu öffnen und etwas mehr Licht hereinzulassen, erfolgt meistens an der Außenseite des Baumes. Hier hat starkes Wachstum dazu geführt, dass sich Gliedmaßen verzweigen und Pflanzen im unteren Stock beschatten. Nur die Spitzen des äußeren Wachstums werden mit der richtigen Ausdünnung des Baldachins zurückgenommen.

Übermäßige Entfernung der inneren Gliedmaßen macht die Pflanze instabil und schwach. Das einzige Innenmaterial, das Sie entfernen müssen, sind Wasserspeier und tote oder gebrochene Gliedmaßen und Stiele. Das Ausdünnen sollte die Pflanze in einer möglichst natürlichen Form halten und sich darauf konzentrieren, ein Gleichgewicht der Zweige für ein stabiles Gerüst herzustellen.

Die allgemeine Regel ist, nicht mehr als 15-20% des Laubes von alten Bäumen zu entfernen, um Ausgüsse und schwaches Wachstum zu verhindern.

Interessante Tatsache

Schädlinge: Neue und bekannte unter die Lupe genommen
Der weltweite Pflanzenhandel bringt immer häufiger neue Schädlinge in unsere heimischen Gefilde. Was so schon ein echtes Problem werden kann, wird durch den Klimawandel oft noch begünstigt. Auch heimische Schädlinge vermehren sich bei steigenden Temperaturen häufiger und üppiger.

Wie man die Baumkronen ausdünnt

Durch Ausdünnen werden Zweige entfernt, die 2 Zoll dick sind. Die dickeren Zweige sollten nur entfernt werden, wenn sie krank oder tot sind, da sie das Gerüst der Pflanze bilden und ihr Kraft verleihen. Die Schnitte sollten in einem leichten Winkel stehen, um Feuchtigkeit von der Schnittfläche abzulenken, und müssen sich direkt außerhalb des Mutterholzes befinden. Schneiden Sie niemals in den Hauptleiter oder Stamm, da dies zu Krankheiten und Fäulnis führen kann.

Die beste Zeit zum Beschneiden ist, bevor die Pflanze für die Saison neues Wachstum begonnen hat und ruht. Entfernen Sie das Wachstum an den Rändern des Baldachins, um eine festere, kompaktere Form zu erhalten, und entfernen Sie dann alle gebrochenen und toten Stängel aus dem Innenraum. Achten Sie darauf, nicht zu viel Innenmaterial zu entfernen, da dies zu einer „Löwenmärchenform“ führt, die unerwünscht ist und den Baum schwächt.

Bild von ueuaphoto